Hinterlasse einen Kommentar

Dschungelcamp Tag 9|Erst Känguruh-Schwanz, dann Rauswurf: Sibylle ist raus!

Tag 9 im RTL-Dschungelcamp. Hier die schnelle Zusammenfassung:

⭐️ Sibylle Rauch ist raus!
⭐️ Doreen und Felix in der Dschungelprüfung
⭐️ Bastian Yotta zum Streit mit Chris Töpperwien
⭐️ Gisele nervt die Kolleginnen
⭐️ Felix wird Vater – Teil II
⭐️  Folge uns auf Facebook und verpasse keine News zum Dschungelcamp!

Sibylle muss das Dschungelcamp verlassen!

Sibylle Rauch.jpgAm Freitagabend wurde Domenico als erster Teilnehmer aus der 13. Auflage von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ von den Zuschauern rausgewählt.
Die finale Entscheidung fiel zwischen ihm und Tommi.

Heute stand die zweite Abwahl an. Für Bastian Yotta reichte es noch haarscharf, Sibylle hingegen bekam die wenigsten Anrufe und ist somit auch aus dem Rennen um 100.000 Euro und der legendärenDschungelkrone.

Doreen & Felix in der Dschungelprüfung „Zircus Felido“

 

 

Zum ersten mal konnten die Stars selbst entscheiden, wer von ihnen in die Dschungelprüfung geht. Doreen und Felix kam die Ehre zu teil, für das ganze Team um das Essen zu spielen.
Der Name der Prüfung, „Zirkus Felido“, setzt sich übrigens aus Felix und Doreen zusammen. Bei RTL sitzen schon ein paar lustige und kreative Köpfe hinter den Kulissen…

Die einzelnen Aufgaben detailiert zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen. Deswegen in der Zusammenfassung: zahlreiche Ratten, kuscheln mit einem Krokodil, Schlangen, Kröten, Bälle mit Fischwasser, grüne Ameisen in übergroße Clownshosen, das komplette Programm halt.

Unangenehm: Doreen muss sich nicht nur die sexuellen Anzüglichkeiten von Tommi bieten lassen, jetzt hat das Krokodil wahrscheinlich auch noch etwas mehr als nur Urinspuren auf sie hinterlassen…

Ergebnis: 7 von 11 Sterne und endlich mal zwei Teilnehmer, die alles durchgezogen haben.

Giseles Reaktion: „Nur sieben Sterne, was war da los? (…) Naja, besser als nichts.“. Laut ihrer Erklärung hätte sie die Prüfung aber wohl auch gemeistert, denn ihre Herausforderungen waren ja viel härter.

Was sonst noch im Dschungelcamp geschah…

1540030.jpg

Domenico ist nicht begeistert über seinen Rauswurf

Domenico nimmt Abschied

Der Mann mit dem dichten Haar nimmt Abschied von seinen Kollegen: „Das musste so sein, entweder als Erster oder als Letzter.“ Dann führt er fort: „Ich hätte aber nicht gedacht, dass ich als Erster rausfliege…“.

Was fragt der Vater eines kleinen Kindes dem RTL-Team wohl als erstes, während sie ihn aus dem Dschungel ins Hotel fahren?
Richtig: „Kannst Du mal meinen Instagram-Account checken? Ob die Follower-Zahl höher gestiegen ist?“.

1540036.jpg

Bastian erklärt seine Sicht der Dinge

Bastian Yotta über seinen Streit mit dem Currywurstmann

Bevor Domencio sich verabschiedete, regte er gemeinsam mit Felix noch einmal ein Gespräch zwischen Bastian und Chris an. Doch der erklärt, er habe das bereits versucht, es wurde abgelehnt und nun sei für ihn die Sache gelaufen. Sein Statement zum Streit geben wir nachfolgend wieder.

 Ich habe den Streit nicht angefangen. Ich freue mich schon, wenn er sein Coming Out hat hier im Dschungel – hab‘ ich öffentlich gesagt! Aber man muss auch fragen, was zuvor war. Er ist zur Presse und hat Scheiß über mich geredet. Dann habe ich zurückgeschossen und gepostet: Richtige Männer machen das nicht. Oh, da haben wir den Fehler. Richtige Männer? Pussys machen das natürlich. Also wissen wir jetzt was Chris ist!
Er ist zur Presse, weil ich gespendet habe. Als in Malibu die Feuer waren, habe ich gesagt, jeder der meinen Onlinekurs heute noch kauft, dann verdoppele ich. Da sagt der, der Yotta nutzt das Feuer aus für sein Business. So hat es angefangen. Hinterfotzige Drecksau! So was macht man nicht.
Du kannst mir ins Gesicht sagen, dass ich ein Arschloch bin, kein Problem, dann diskutieren wir es aus. Aber nicht an die Presse. Deswegen traue ich dem Typen überhaupt nicht mehr! Null! Wenn er mich angreift, dann schieße ich zurück. Fick‘ mit mir und ich fick dich doppelt zurück!
Bastian Yotta, Dschungelcamp Tag 9, über den Streit mit Chris 

Känguruh im Dschungelcamp

1540043.jpg

Kannste Dir nicht ausdenken: Sibylle Rauch kaut im Dschungelcamp auf einen Schwanz

Für die erspielten Sterne gibt es unter anderem einen Känguruh-Schwanz für die Dschungelcamper. Aber außer Sibylle freut sich darüber keiner so richtig. Die jedoch war so begeistert, dass sie in bester „The Walking Dead“-Manier das Fleisch vom Knorpel knabberte.

Und richtig gruselig wird es wohl, als plötzlich ein Känguruh in der Nähe auftaucht. Während Evelyn schon einen Vergeltungsangriff befürchtet und im Dschungeltelefon dann irgendwie auf eine „Zwitter-Version“ zwischen Känguruhs und Erdmännchen kommt, wenn die da einfach zusammen leben können, hat Bastian das Tier wohl sogar genau in die Augen gesehen: „Es hat mich angeschaut und ich hab‘ es angeschaut! Es war kein Baby, kein Erwachsener, irgendwie ein jugendliches Känguru. Ich dachte schon, mein Gott! Vielleicht sucht das Jugendliche seine Mutter, die hier oben bei uns in der Pfanne liegt!“

Gisele nervt die Kolleginnen

1540048.jpg

Gisele hat keinen Bock, also müssen Sandra und Doreen Nachwache halten

Mit Verweigerung kennt sich Gisele bestens aus. Nicht nur bei den Prüfungen, sondern auch bei der Aufforderung die Betten mit den anderen Dschungelcampern zu teilen. Nun kommt noch eine dritte Verweigerung hinzu: das Model möchte keine Nachtwache am Lagerfeuer halten.
Sandra und Doreen, die stattdessen am nächtlichen Lagerfeuer sitzen, sind genervt. Doreen: „Ich habe noch nie so einen Menschen erlebt. Ich habe auch noch nie so eine Abneigung gegen einen Menschen gehabt. Die wird mir zu viel. Ich kann alle ertragen, wirklich! Allein wenn sie den Mund aufmacht, regt mich das auf! Ich kann bei ihr nicht anders. Vor allem wenn nur die Hälfte stimmt von dem was sie sagt! Es widerspricht sich alles. Das ist unglaublich!“

Felix wird Vater – Teil II

Eigentlich ist es ja schon überall bekannt, aber Felix glaubt, heute könne er es öffentlich machen, dass er Vater wird. „Heute soll eine Pressemitteilung rausgehen, also kann ich jetzt sagen….“, erzählt er Chris. Und heult danach im Dschungeltelefon vor Freude.

Mit diesen spontanen Emotionen beenden wir unsere heutige Zusammenfassung dann auch.

⭐️  Folge uns auf Facebook und verpasse keine News zum Dschungelcamp!

Bilder: RTL, TV Now, Stefan Menne

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

DSDS: Dieter Bohlen mit fiesen Seitenhieb auf „Boss Hoss“

1522219.jpg

Dieter Bohlen führt auch dieses Jahr die DSDS-Jury mit seinen Sprüchen an

Dieter Bohlen sucht auf RTL mal wieder, stellvertretend für ganz Deutschland, den Superstar.
Einer der Kandidaten am Samstagabend war Thomas Berger. Der 22jährige fotografiert liebend gern Sonnenauf- und untergänge. Aber auch sonst wirkt Thomas ziemlich tiefenentspannt, was zu dem einen oder anderen lockeren Spruch seitens der Jury führt.

Screenshot_2019-01-19-21h01m32s576.png

Thomas aus München

Als der Münchener dann „Ex`s & Oh`s“ von Elle King anstimmt, klingt er schon etwas lockerer und zumindest schon mal nicht so, wie man es erwartet hätte.

Xavier Naidoo, der in diesem Jahr der DSDS-Jury angehört, erinnert sich an seine alten Voice-Kollegen: „Du könntest bei Boss Hoss einsteigen?“.
Direkt holt Dieter Bohlen mit einem fiesen Seitenhieb auf die Konkurrenten aus: „Dann hätten die wenigstens einen, der singen kann.“

Lustig gemeint, aber kein Stück richtig. Das dürfte aber auch wohl Dieter Bohlen wissen.

Bilder: RTL

Hinterlasse einen Kommentar

Dschungelcamp Tag 8: „Schloss mit Lustig“ & Domenico ist raus!

Tag 8 im RTL-Dschungelcamp. Die schnelle Zusammenfassung:

⭐️ Thorsten Legat als Coach in Dschungelprüfung
⭐️ Liebeskummer bei Doreen
⭐️ Wilde Tiere im Dschungelcamp
⭐️ Schatzsuche offenbart Geheimnisse
⭐️ Tommi „lebt“ #MeToo im Camp aus
⭐️ Domencio musste das Camp verlassen

Domenico muss das Dschungelcamp verlassen!

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Domenico muss als erstes das Dschungelcamp verlassen

Jetzt wird es ernst. Nach und nach müssen die ersten Stars das Dschungelcamp verlassen. Die Entscheidung trifft natürlich, wie immer, der Zuschauer via Telefonvoting.
Den bemerkenswertesten, klassischen Voting-Aufruf hatte wohl Leila Lowfire: „Natürlich könnt Ihr für mich anrufen. Das würde mich auch freuen. Aber noch mehr würde es mich freuen, wenn Ihr für den Peter – die 09 – anrufen würdet.“.

Tommi konnte bei der heutigen Entscheidung noch einmal knapp einem Rauswurf entgehen. Für Domenico hingegen reichte es nicht. Er muss das Camp verlassen.
Mit ihm gehen auch 7kg Haare.

Die Dschungelprüfung „Schloss mit Lustig“

Gisele Opermann erscheint bei der 9. Dschungelprüfung und überholt damit den bisherigen Rekord von Larissa Marolt. Schon vorweg kann man sagen, dass sie eigentlich alle Herausforderungen übersteht, die vorher für sie unmöglich waren.
Wer nun noch daran zweifelt, dass Gisele mit ihrem Verhalten bei der Prüfung nur mit den Zuschauern gespielt hat und so Aufmerksamkeit sowie Sendezeit für sich beanspruchen wollte, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

 

So lief die Dschungelprüfung ab

In „Schloss mit lustig“ muss Gisele sich nacheinander in fünf riesengroße Felsbrocken einschließen lassen. In Plexiglasboxen befinden sich dort die Sterne. Um an die Sterne zu gelangen, muss sie mit verschiedenen Zahlencodes, die sich an den Felswänden befinden, die Zahlenschlösser der Boxen öffnen. Und selbstredend werden sie natürlich zehntausende Dschungelkrabbeltierchen dabei begleiten. „Du bekommst sogar eine Einweisung von einen Mann, der weiß wie es ist, eingeliefert zu werden“, kündigt Daniel Hartwich Ex-Dschungelcamper Thorsten Legat an.
Dieser ist gekommen, um sich Gisele ordentlich zur Brust zu nehmen: „Schau mich an, gib dir einen Ruck, mach die Arschbacken auf, geh da rein, und mach nur eins: dich beweisen“, brüllt der Glatzkopf. „Schau mich an! Zeig es endlich den Leuten! Zeig es jetzt!“

Gisele stellt sich ohne Diskussion und ohne zu Murren in den ersten Felsen. Dort muss sie innerhalb von 60 Sekunden zwei Sterne befreien. Kakerlaken und Mehlwürmer fallen auf sie herab. Und, oh Wunder, es bleibt still. Kein Schrei hallt durch den Dschungel. Konzentriert dreht sie an den Zahlenschlössern und scheint die unzähligen Tiere auf ihrem Kopf und Körper nicht zu bemerken. Wie kann das sein?
Die Zeit ist vorbei, kein Stern.

Weiter geht es in dem zweiten und dritten Felsen weiter. Obwohl Grillen, Mehlwürmer und stechende grüne Ameisen auf ihr landen, zappelt sie nur ein bisschen herum und schlägt sich ab und zu die Tiere vom Körper. Sie schafft es, alle Schlösser zu öffnen und hat die ersten vier Sterne gesichert.

 

Es folgt der Dschungelklassiker: Melasse und Federn fallen in dem vierten und fünften Felsen auf sie herab. „Die ist angenehm, wegen der scheiß Ameisen-Stiche“, erklärt Gisele, als sie von oben bis unten mit Melasse überschüttet wird.
Die klebrige Masse hindert Gisele daran, auch nur ein Schloss öffnen zu können.

Anders ist es im letzten Felsen. Trotz der Federn schafft Gisele es, gleich drei Sterne zu sichern.

Sieben Sterne sind es, die Gisele erkämpft hat. Mit erhobenen Armen und strahlend stürmt sie überglücklich aus dem letzten Felsen. „Spring‘ mich an, spring mich an“, fordert Thorsten Legat Gisele auf. Das lässt sich die 31-Jährige nicht zweimal sagen. „Weißt du; wie stolz ich bin?“, freut sich der Ex-Fußballprofi.
„Danke für deine Ansage“, erwidert Gisele.

Wie rührend…

Zurück im Camp bekommt sie anerkennende und weiter aufbauende Worte – auch von Bastian, den sie ja vor einigen Tagen noch so demütigte.

Was sonst noch im Dschungelcamp geschah…

1539651.jpg

Doreen schüttet ihr Herz bei Leila aus

Doreen mit Liebeskummer

Während der Nachtwache spricht sich Doreen bei ihrer Kollegin Leila Lowfire aus. Über Männer, die trinken, über einen anderen, der es so gut mit ihr meinte und den sie vernachlässigte.
Leila sprach ihr gut zu, aber so richtig wollte sie die traurige Phase nicht verlassen.
Zwischenzeitlich war es auch ein Plädoyer für ihren Wunsch Dschungelkönigin zu werden. Doreen hätte nämlich gern die Anerkennung der Zuschauer, um ein wenig Selbstbestätigung zu tanken.

Anerkennung hin oder her, die 100.000 Euro dürften vielleicht auch nicht gerade unpassend kommen. Damit will sie nämlich den Vater ihres Kindes überzeugen, noch einmal gemeinsam durchzustarten. Wie romantisch…

 

Schatzsuche „Dschungel-Galerie“

Evelyn und Doreen mussten zur Schatzsuche antreten. Bei dieser Ausgabe mussten sie Kinderbilder und Geheimnisse aus der Kindheit ihrer Kollegen zusortieren. Sie haben die Schatzsuche gewonnen und auch die anschließende Frage richtig beantwortet. Der Gewinn: ein Pfefferstrauch.

Und das waren die angeblichen Kindheits-Geheimnisse der Dschungel-Promis:

Sibylle: „Ich wollte immer eine allein herrschende Prinzessin sein. Dafür hab ich auch mal meiner Schwester unsanft die Krone vom Kopf gerissen.“
Leila: „Ich bin von drei Schulen geflogen.“
Gisele: „Ich habe so viele Mäuse gezüchtet, dass ich von meinem Vater gezwungen wurde, sie in der Natur auszusetzen.“
Sandra: „Ich bin bei Vollmond schlafgewandelt und habe mich später in den Kohlekeller gelegt, ohne mich morgens daran erinnern zu können.“
Bastian: „Ich habe in Radlerhose bei Leichtathletik-Wettkämpfen regelmäßig eine Erektion bekommen, weil ich von den Hinterteilen der Sportlerinnen sehr angetan war.“
Chris: „Ich habe im Jackett und mit Zylinder meines Opas meine Oma geheiratet.“
Tommi: „Ich habe eine Keller-Band geleitet, ohne auch nur eine Note lesen zu können.“
Domenico: „Vor einem Fußballspiel verwechselte ich Haargel mit Enthaarungscreme. Während des Spiels fielen die Haare büschelweise aus.“
Peter: „Ich bin nach einem ´The Jackson Five´-Konzert mit Michael Jackson durch New York gezogen und habe mit ihm über Peter Pan philosophiert.“
Felix: „Ich habe als Kind in der Schule geklaute Radkappen für 1,50 Euro verkauft.“
Doreen: „Ich habe Schweine mit Zahnpasta und Schuhcreme gefüttert, da sie schließlich ‚Allesfresser‘ sind.“
Evelyn: „Ich habe versucht, meine Sommersprossen im Gesicht mit einem Radiergummi zu entfernen.“

1539708.jpg

Fußprellung: Chris stolperte im Dschungel…

Chris stolpert…

Chris Töpperwien ist gestolpert und hat sich den Fuß verstaucht. Diesen Teil hätten wir gar nicht mit in die Zusammenfassung aufgenommen, aber er könnte ja noch für folgende Dschungelprüfungen interessant sein….

1539655.jpg

Teamcheffin Sandra hat alles im Griff

Wilde Tiere im Camp

Im Dschungelcamp treiben sich offenbar wilde Tiere rum. Erst verschleppen sie Holzlöffel ins dunkle Unterholz, dann kriechen auch noch (ungiftige) Schlangen durchs Camp.
Gut, dass Teamchefin Sandra da ist und die anderen Bewohner, allen voran Evelyn und Domenico, ermahnt, das Tier in Ruhe zu lassen und sich nicht unnötig zu nähern. Ungiftig hin oder her, auch kleine Schlangen können beißen.
Und das wollen wir ja wirklich keinem im Dschungelcamp wünschen. Wirklich nicht.

Screenshot_2019-01-18-23h09m47s158.png

#MeToo ist auch im Dschungelcamp angekommen

Tommi bringt das #MeToo ins Camp

Weil Gisele ständig in die Dschungelprüfung gewählt wurde, bezeichnet Tommi die Zuschauer als pervers.
Nur wenige Minuten später duscht er aber nackt mit Doreen und regt sich massiv darüber auf, dass Peter diese Zweisamkeit störte. Unwahrscheinlich, dass auch Doreen ähnliche Gedanken hatte.
Dieser Eindruck bestätigte sich, als Tommi es mit seltsamen Komplimenten versucht: „Du brauchst wirklich kein BH. Ganz toll. Toller Körper.“.

Immerhin bringt der alte Mann ein ganz modernes Thema ins Camp: #MeToo. Wir hätten allerdings darauf verzichten können. Doreen sicherlich auch.

Wer sollte das Dschungelcamp morgen verlasssen? schreiben notiz.png

Kommentiere jetzt unter  diesem Artikel 👇
   oder auf unsere Facebook-Seite!

Bilder: RTL

Hinterlasse einen Kommentar

Embrace – Du bist schön: Filmpassage Osnabrück lädt zum Event am 30. Januar

320_19365H.jpgAls Taryn Brumfitt 2013 ein ungewöhnliches Vorher-Nachher-Foto von sich postet, wird ihre Aktion zu einem weltweiten Medienereignis. Über 100 Millionen Menschen sehen das Bild in sozialen Netzwerken. Mit dem Foto, das Brumfitt vor und nach einer Schwangerschaft zeigt, wollte sie Frauen dazu bewegen, ihre Körper so zu lieben, wie sie sind. Sie sollen sich nicht von einem Ideal unter Druck setzen lassen, wie es täglich in Medien und der Werbung transportiert wird – einem Ideal, das Schlankheit und bestimmte Proportionen vorgibt. Für ihre Dokumentation reiste Brumfitt um die Welt. Sie sprach mit Frauen, um herauszufinden, was sie über ihre Körper denken und ob sie Erfahrungen mit Body Shaming haben, mit der öffentlichen Diskreditierung wegen körperlicher Merkmale. Taryn Brumfitts Botschaft: „Liebe deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den Du hast!“

Passend zum Film bekommt die Filmpassage Besuch von Fashion-Stylistin Carola Nahnsen mit Ihrem Vortrag „Du bist schöner, als du denkst!“ direkt vor Filmbeginn.

Tickets inkl. Sektempfang für nur 12,90 € auf allen Plätzen.

🚩Hier direkt Tickets sichern!

Hinterlasse einen Kommentar

Dschungelcamp Tag 7: Abbruch, Verhaftung und Zoff

Tag 7 im RTL-Dschungelcamp „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“
⭐️ Gisele bricht die Prüfung ab
⭐️ Bastian spricht über seine Verhaftung
⭐️ Chris tobt und lästert
⭐️ Evelyn über Steuern und Himmelsrichtungen
⭐️  Schmugglersuche eskaliert

Die Dschungelprüfung „Alarm in Cobra 11“

Die 8. Dschungelprüfung für Gisele Opermann. 24 Stunden nachdem das Model sich relativ abfällig über die 0-Sterne-Leistung von Teamkollege Bastian Yotta äußerte, musste sie auf Wunsch der anrufenden Zuschauer wieder allein antreten.

1539227.jpg

Heulen, schreien, pöbeln und Prüfungen abbrechen: Giseles Leistungsnachweis im Dschungelcamp

Gisele bricht die 5. Prüfung ab

Von 8 Dschungelprüfungen trat Gisele nun lediglich zu drei Prüfungen an. Zur Erinnerung: die gemeinsame Essens-Prüfung aller Teilnehmer zum Auftakt, die „Klinik“-Prüfung mit Chris und die „Rutsche“ mit Bastian – alle anderen ließ sie ausfallen.

So auch heute. Gisele hätte durch 4 Kammern klettern sollen. Sieben Sterne hätte es dem Team gebracht. Für jede Minute, die sie im Anschluss in der 5. Kammer ausgehalten hätte, hätte es einen weiteren Stern gegeben. Insgesamt also 12 Sterne. Zumindest in der Theorie, denn da Gisele wieder einmal nicht zur Prüfung antritt, gibt es für das ganze Team im Camp nichts zu beißen.

Ihre Teamkollegen haben langsam genug von der Einstellung und konnten es nicht fassen. Chris: „Eine Spinne…ist doch fies, dass die ihr so eine harte Prüfung geben.“.
Sandra: „…ja, sollen sie ihr Plüschtiere reinsetzen!?“.
Domenico treibt der Hunger sogar auf ganz andere Gedanken: er wollte dem Model einfach ein Stock ins Hinterteil stecken und sie über das Feuer grillen.
Der Plan wurde aber wohl verworfen, weil ja an Gisele nicht viel dran ist.

Was sonst noch im Dschungelcamp geschah…

1539219.jpg

Bastian berichtet von seiner Verhaftung

Bastian Yotta über seine Verhaftung am Flughafen

Im Gespräch mit Evelyn schildert Bastian Yotta, wie er am Flughafen in Deutschland von der Polizei verhaftet und inhaftiert wurde.
Nach seinen Erzählungen wusste er nichts von den Vorwürfen und bekräftigte, nicht RTL, sondern er selbst habe seine Kaution bezahlt.

Gut das Evelyn für den Motivationscoach auch noch einen klugen Satz im Gepäck hat: „Was Dich nicht härter macht, macht Dich stärker.“.

1539211.jpg

Erst lauschen, dann weiter erzählen…

Chris lauscht und lästert

Das Gespräch von Evelyn und Bastian in der Nacht wurde von Chris belauscht. Am anderen Morgen berichtet er Sandra brühwarm davon und behauptet, nicht die BILD-Fotografen hätten die Bilder von Bastians Verhaftung gemacht, sondern dessen Manager. Und der hätte sie dann auch an die BILD weitergegeben.

1539214.jpg

„Steuerberaterin“ Evelyn hat Sprechstunde…

Evelyn erklärt „Steuern“ aus ihrer Sicht

Nachdem die Geschichte von Bastian nun die Runde machte und er auch noch einmal Stellung dazu nahm, erklärt Evelyn der Welt erst einmal, was überhaupt „Steuern“ sind: „Ich weiß noch nicht mal so wirklich, was Steuern sind. Man kriegt ja ne Summe und von dieser Summe gehen ja Steuern weg. Zum Beispiel für Ämter, das Tierheim, für Lehrer, fürs Schwimmbad, für den Zoo. Zum Beispiel bei 10.000 Euro. Dann muss man ja die Mehrwertsteuer abgeben. Das sind mal sechs Prozent, mal zehn Prozent, das geht bis zu 30 Prozent. Und der Rest ist dann für mich!“ 

Man sollte vielleicht anmerken, dass Evelyn tatsächlich irgendwo ein Fachabitur erhalten hat. In welchem Paraleluniversum das stattgefunden hat, ist uns allerdings auch nicht bekannt.

Es wird auch intellektuell nicht anspruchsvoller, als Evelyn sich mit Himmelsrichtungen auseinandersetzt…

1539218.jpg

„Da ist Norden“. Aber Evelyn sieht nur Bäume.

Sandra erklärt Evelyn den Kompass

Ich würde ja gern Wetterfee sein! Guten Tag. Heute ist das Wetter von Norden bis Osten sehr regnerisch…“, plaudert Evelyn so vor sich hin.
Sandra schaltet sich ein: „Wenn, dann von Norden bis Süden.“.

Daraufhin lässt sich Evelyn neugierig den Kompass erklären. Wir müssen diesen Dialog genau wiedergeben, denn eine sinngemäße Zusammenfassung funktionert an dieser Stelle einfach nicht.

Sandra: „Wenn ich jetzt so drehe, nach da, dann drehe ich das N für den Norden auf das rote Ding.“.
Evelyn: „Das ist doch dann gefaked, wenn du das drehst. Der muss das doch von alleine anzeigen!“.
Sandra: „Nein! Die Nadel pegelt sich doch von selber ein. Da hast du immer Norden. Und im Osten geht die Sonne auf!“.
Evelyn: „Ach? Egal wo auf der Welt, im Osten geht immer die Sonne auf?“.
Sandra: „Ja und im Westen geht sie unter!“.
Evelyn: „Und was passiert im Norden?“
Sandra: „Da passiert erst Mal gar nichts!“.
Evelyn: „Krass!“.

1539202.jpg

Gibt hier die Klügere nach? Leila überlässt Chris die Feuerstelle…

Leila vs Chris: Einen an der Pfanne oder was?

Bevor Chris seine Pfanne aufs Feuer stellt, würde Leila gern erst fertig werden.
Nicht mit Chris!
Es entsteht eine überflüssige Diskussion, die damit endet, dass Leila dem Currywurstmann entnervt die Feuerstelle überlässt und sich zurückzieht.
Im anschließenden Statement wirft er Leila vor, dass sie schon mit 15 Jahren ausgezogen ist und in WG´s gewohnt hat. Aus der Diskussion wurde schnell ein tobsüchtiger Rundumschlag.

Einmal in Fahrt nimmt sich Chris später auch noch die ganze Gruppe vor. Der Anlass ist der Toilettendeckel, der offenbar nicht von allen Benutzern ordnungsgemäß geschlossen wird. Geklärt wurde diese Situation aber nicht.

Screenshot_2019-01-17-23h35m23s998.png

Chris sucht die Schmuggel-Uhr

Schmuggler im Dschungelcamp

Doreen lässt mal so ganz nebenbei verlauten, dass sie Kaugummis ins Dschungelcamp geschmuggelt hat.
Und „ALF“ Tommi verrät Gisele ganz heimlich, aber eben mit angeschalteten Mikrofon, dass Evelyn eine Uhr dabei hat.
Konsequenz: RTL schickt Chris als Teamchef los und er soll ermitteln, wo die Sachen sind und sie im Dschungeltelefon abliefern.

Was als netter „Ermittler-Gag“ anfing, wurde dann doch ernst:
Domenico verrät, dass Evelyn bereits beim „Bachelor“ ein Handy reingeschmuggelt hat. Evelyn stellt in den Raum, dass er ihr ja die Uhr untergeschoben haben könnte, damit sie aus dem Camp fliegt.

Aufgeklärt wurde der Fall übrigens nicht. Theorie: Tommi wollte Unruhe stiften. Oder hat den Kompass mit einer Uhr verwechselt, denn der dürfte ja nach der Lehrstunde in Himmelsrichtungen noch bei Evelyn gelegen haben.

schreiben notiz.png

Die Welt will Deine Meinung zum Dschungelcamp wissen!
         Schreibe Sie jetzt unter  diesem Artikel 👇
                 oder auf unsere Facebook-Seite!

Gisele wurde für den Freitagabend in die Dschungelprüfung gewählt. Leider bricht sie damit den ewigen Rekord von Larissa Marolt.

⭐️  Folge uns auf Facebook und verpasse keine News zum Dschungelcamp!

Bilder: RTL