Hinterlasse einen Kommentar

Felix Ba: Seine Zukunft hängt an der Willkür von YouTube

Bevor wir zu der eigentlichen Meldung kommen, stellen Sie sich einmal vor, Sie würden Ihr Geld mit dem Bau und Verkauf von Häusern verdienen.
Sie haben also gerade ein Haus gebaut und möchten es nun verkaufen. Damit es ein wenig besser präsentiert werden kann, richten Sie das Haus ein wenig her und hängen unter anderem im Eingangsbereich ein Bild an die Wand, welches Sie zuvor in einem Möbelhaus gekauft haben.

Am Tag des Verkaufes meldet sich daraufhin ein anderes Möbelhaus, sagt das Bild gehört ihnen, möchte den Gewinn für den Verkauf des Hauses einstreichen und schickt direkt noch eine Warnung hinterher: wehren Sie sich dagegen, gibt es eine Abmahnung und bei drei Abmahnungen dürfen Sie nie wieder ein Haus verkaufen; sie müssen sich also einen komplett anderen Job suchen.

Klingt doch total irre, oder?

Felix Bahlinger ist ein sogenannter „YouTuber“, also ein Video-Produzent. Er macht den Job seit 12 Jahren und es gab nie irgendwelche Probleme, geschweige denn von Skandalen oder dergleichen.

Felix bekam jüngst die Möglichkeit, einen neuen Mercedes zu testen. Hierfür fuhr er von Leipzig nach Stuttgart, fuhr den Wagen zur Probe und fertigte etliches Videomaterial hiervon an.
Sein Geschäftskonzept sieht nun vor, dass er aus diesen Aufnahmen ein informatives und unterhaltsames Video schneidet, es auf „YouTube“ veröffentlicht und sein Lohn bezieht er aus den Werbespots, die das Unternehmen, also Google, vor, danach oder auch mitten im Video einblendet.

Hierbei ist es wichtig zu betonen, dass derartige Videos eher auf dem Niveau von TV-Produktionen anzusehen sind und nichts mit verwackelten Smartphone-Videos von Influencern auf Instagram gemeinsam haben.

Im fertigen Video war ein Song zu hören, dessen Nutzungsrecht Felix Bahlinger extra für solche Zwecke käuflich erworben hat.
Trotzdem kam nun irgendein – uns unbekannter – Musikverlag und erklärte bei „YouTube“, SIE hätten die Rechte an diesen Song und würden deswegen alle generierten Umsätze des Videos für sich beanspruchen.

Schritt 1: Felix legt einen Widerspruch ein. Der Musikverlag muss daraufhin nur sagen „doch, doch, das ist unser Song“ – Widerspruch abgelehnt.

Schritt 2: Felix übermittelt ein Schriftstück, welches ausdrücklich bestätigt, dass er dieses Lied so nutzen durfte.
Lehnt der Musikverlag dieses Beweisstück einfach ab, wird das einfach so hingenommen.

Die Konsequenz wäre, dass a) die Einnahmen durch das Video an den Musikverlag gehen, b) das Video danach gelöscht wird und c) der Video-Produzent eine Verwarnung bekommt. Bei drei Verwarnungen würde der Komplette Kanal gelöscht werden, der über 12 Jahre mit solider Arbeit und informativen Videos im Bereich „Technik und E-Mobilität“ aufgebaut wurde.

Der Musikverlag hingegen scheint gegenüber „YouTube“ oder dem Video-Produzenten in keiner Weise verpflichtet zu sein, seine Ansprüche in irgendeiner Form auch belegen zu müssen.

An Willkürlichkeit, die im Zweifelsfall für einen steuerzahlenden Selbstständigen in einer Form des Berufsverbotes enden kann, sind solche Vorgänge nicht zu überbieten.
Zudem ist es auch wohl vollkommen unverständlich, dass „YouTube“ seine Produzenten noch nicht einmal zugesteht, derartige Vorgänge von einem objektiven Mitarbeiter/in manuell überprüfen zu lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hardcore-Trash für Profis: ZDF-FERNSEHGARTEN KOMMT WIEDER!

Die ganz hartgesottenen Fans vom „Trash-TV“ dürfen sich den Sonntag, 9. Mai 2021 ganz dick und rot im Kalender anstreichen: ab 12:00 Uhr begrüßt das ZDF nämlich alle Zuschauer*innen, die nicht schnell genug umschalten können, zum ZDF FERNSEHGARTEN!

Irgendwie klingt schon allein das Statement zur von Andrea Kiewel zur neuen Saison beängstigend: “ Ich feiere wieder Hochzeit mit meinem liebsten Bräutigam – dem Fernsehgarten. Wir werden lachen und tanzen und unser Glück mit allen Zuschauer*innen teilen. Es gibt nichts, was ich mir mehr wünsche. Es gibt nichts, was mir wichtiger ist.“

Einer Moderatorin, der derzeit nichts wichtiger ist, als neue Folgen vom ZDF-Fernsehgarten. Das ist hart.

Nun, für die Freunde des Formates aber trotzdem ein paar Infos zur ersten Ausgabe:

eine Backaktion mit „Sally“ Özcan, ein Beitrag zum Thema Bumerang, eine Zauber-Performance mit Hans Klok und Trends wie Lachyoga und Kaninhop.

Außerdem Giovanni Zarrella, Maite Kelly, Mike Singer, DSDS-Gewinner Jan-Marten Block, Ben Zucker, Boney M. und The Baseballs, um einige Namen von der Gästeliste zu nennen.

Die diesjährige „Fernsehgarten“-Saison auf dem Mainzer Lerchenberg endet am 26. September 2021 mit einer großen Jubiläums-Ausgabe, in der das 35-jährige Bestehen des sonntäglichen ZDF-Unterhaltungsklassikers gefeiert wird.

Hinterlasse einen Kommentar

MILE 22: Zu viele Ansätze für einen Film

Bild: Universum Film

Elite-Agent James Silva ist der Leiter der US-amerikanischen Geheimorganisation Overwatch, die von der US-Regierung immer dann hinzugezogen wird, wenn Diplomatie oder offizielle Militärinterventionen nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

Silva und sein Team müssen bei diesem Auftrag den Spion Li Noor aus einem fiktiven Land in Asien retten, da er wichtige Information über den Aufenthaltsort von radioaktivem Caesium besitzt.

Auf dem 22 Meilen langen Weg zwischen der US-amerikanischen Botschaft, in der Noor sich aufhält, und dem Flughafen lauern jedoch Noors Feinde, die seine Flucht verhindern wollen.

Bei Mile 22 fragt man sich, was genau die Macher des Films eigentlich wollten.
Wollten Sie einen Baller-Action-Film, dann hätten sie die pseudo-tiefgründigen Interview-Sequenzen im Film auch direkt unterlassen können. Und wenn sie wirklich eine tiefgründigere Botschaft vermitteln wollten, hätten sie vielleicht auf einige Explosionen und Schießereien verzichten müssen, um einer Botschaft auch noch Platz zu lassen.

Mitten drin wird auch noch am Charakter des Hauptdarstellers James Silva (Mark Wahlberg) gestrickt, der nicht einfach nur eine gnadenlose Kampfmaschine ist, sondern auch noch irgendwas zwischen hochintelligent und autistisch-cholerisch.

Reicht noch nicht an Überladung? Kein Problem: zwischen Bomben und Kugeln erleben wir auch noch den Sorgerechtsstreit und den Scheidungskrieg von Team-Kollegin Alice Kerr (Lauren Cohan).

Bei so viel charakterlichen Ansätzen hätte man vielleicht eine Serie über mehrere Staffeln benötigt, sowie viel weniger Action-Szenen, um die Geschichten, die man anfängt, auch erzählen zu können.
Das geht aber letztendlich nicht mehr, weil – VORSICHT SPOILER – mit Ausnahme von Silva ja das komplette Team ausradiert wurde.

Trotzdem erweckt das Finale den Eindruck, man würde gern einen zweiten Teil des Films drehen. Das muss aber nun wirklich nicht sein: Wahlberg soll es einfach hinnehmen, dass er von seinen selbstgemachten Feinden an der Nase herumgeführt wurde. Sein Auftritt war sowieso weitestgehend vollkommen unsympathisch; was schon problematisch ist, wenn man eigentlich mit dem Charakter hätte mietfiebern sollen.

Hinterlasse einen Kommentar

Lets dance: Nicolas Puschmann zurück! Ilse DeLange raus!

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Comeback für Nicolas Puschmann und Tanz-Aus für Ilse DeLange!

Comeback für Nicolas Puschmann (30) bei „Let’s Dance“: Nachdem er nach der 8. Show am vergangenen Freitag Deutschlands schönste Tanzshow überraschend verlassen musste, bekommt „Prince Charming“ am Freitag, 7. Mai, ab 20:15 Uhr, als zuletzt ausgeschiedener Kandidat eine zweite Chance beim Tanzduell der Stars. Der Grund: Musikerin Ilse DeLange (43), die bereits in der 7. Show verletzungsbedingt pausieren musste, verlässt nun den Tanzwettbewerb vorzeitig, da ihr Fuß noch nicht zu 100 Prozent belastbar ist. 

Ilse DeLange: „Leider muss ich schweren Herzens meinen Platz bei `Let´s Dance` freigeben. Die Unsicherheit um meinen Fuß ist einfach zu groß. Ich freue mich sehr für Nicolas und Vadim und darüber, die Zwei am Freitag wieder auf dem Parkett zu sehen!“ 

Ilse DeLange (43) tanzte mit Profitänzer Evgeny Vinokurov (30) bei „Let´s Dance“. Bereits in der 7. Show hatte die Musikerin Probleme mit dem rechten Fuß und musste pausieren. Dennoch trat sie in der 8. Show an (Contemporary, „Take Me To Church“, Jasmine Thompson, 24 Punkte und Discofox-Marathon, 1 Punkt), doch nun ist ihre Tanzreise vorzeitig zu Ende. Das Tanz-Aus für Ilse DeLange bedeutet eine zweite Chance für den zuletzt ausgeschiedenen Kandidaten Nicolas Puschmann. Gemeinsam mit Profitänzer Vadim Garbuzov darf er am Freitag, 7. Mai 2021, 20:15 Uhr, live bei RTL weiter tanzen. 

Nicolas Puschmann: „Ich bin emotional total durcheinander: Erst das unerwartete Ausscheiden, nun zurück auf dem Tanzparkett! Es tut mir wahnsinnig leid für Ilse, dass sie aufgrund einer Verletzung aus dem Wettbewerb ausscheiden muss. Ihr wünsche ich eine rasche Genesung. Aber natürlich bin ich dankbar für diese 2. Chance und freue ich mich, dass meine ´Let’s Dance´-Reise mit Vadim nun weitergeht.“

Hinterlasse einen Kommentar

Was nun, Herr Scholz? – Kanzlerkandidat heute im ZDF-Interview

Im September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Wir werden eine neue Regierung und einen neuen Bundeskanzler, oder eine neue Bundeskanzlerin bekommen.

Besonders während der Pandemie sind die TV-Interviews der potentiellen Merkel-Nachfolger das elementare Mittel, um sich ein Bild von ihnen und ihrer Politik zu machen.

Deswegen wird das Gespräch von Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD), heute Abend um 19:20 Uhr im ZDF, geführt mit den beiden ZDF-Leuten Peter Frey und Bettina Schausten, von uns auch als ein Pflichtprogramm angesehen.
Wer nicht pünktlich vor dem Fernseher sitzen kann, hat bereits ab ca. 17:45 Uhr die Gelegenheit, das Interview in der ZDF-Mediathek zu sehen.

Gegenüber seinen Mitbewerbern Armin Laschet und Annalena Baerbock sieht Olaf Scholz sich im Vorteil, Regierungserfahrung auf Bundesebene vorweisen zu können. Doch angesichts der schlechten Umfragewerte seiner Partei muss er sich vor allem der Frage stellen, wie er mit seiner Partei mehr als 20 Prozent bei der kommenden Bundestagswahl erreichen will. Mit welchen Themen möchte er dabei punkten – abseits von Öffnungsstrategien nach dem Lockdown?

Diese und weitere Fragen wird der Spitzenkandidat der SPD sich heute Abend stellen müssen.