Hinterlasse einen Kommentar

VOX zeigt Whitney Houston Doku am 18. Juli um 20:15 Uhr

1452389.jpgMit Songs wie „I Will Always Love You“ und „I Wanna Dance With Somebody“ schrieb Whitney Houston Musikgeschichte.
Die Frau mit der goldenen Stimme war die größte Pop-Sängerin des 20. Jahrhunderts. Es folgte ein Absturz, der in einem viel zu frühen Tod im Alter von nur 48 Jahren endete.

18.07.20, 20:15 | VOX
40 Jahre Whitney Houston – Die tragische Geschichte der Queen of Po

Die Dokumentation zeichnet in noch nie veröffentlichten Aufnahmen den Werdegang des Popstars nach und zeigt exklusive Interviews mit Freunden und Weggefährten.Zahllose Rekorde begleiten Whitney Houstons Biographie. Ihr Song „I Will Always Love You“ ist die meistverkaufte Single einer weiblichen Künstlerin in der Geschichte der Popmusik.
Niemand hatte mehr Nummer-1-Hits nacheinander in den US-Charts. Gleichzeitig ist kaum jemand so tief gestürzt wie sie.
Anlässlich der Veröffentlichung der Single „Life is A Party“ (1978), des ersten Tonträgers mit einem Leadgesang des Pop-Stars, beleuchtet das Doku-Event „40 Jahre Whitney Houston – Die tragische Geschichte der Queen of Pop“ das Spannungsfeld aus brillanter Künstlerin und dem unglücklichen Privatmenschen. Zum Teil bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus ihrem Konzert- und Privatleben lassen hinter die Kulissen der Künstlerin und des Menschen Whitney Houston blicken.

In exklusiven Interviews sprechen Familienmitglieder, Freunde, Weggefährten und Musikexperten über die erfolgreiche, aber auch tragische Geschichte der Sängerin. So kommen unter anderem Whitneys Mutter Cissy Houston, ihre persönliche Assistentin Mary Jones, Popstar Celine Dion und Musikproduzent Thomas Stein zu Wort.

Erstausstrahlung der Dokumentation war bereits am 1. September 2018.

Bild: Sony Music

Hinterlasse einen Kommentar

Waldskin – The Shore: Neu gegründete Band gibt ihr düsteres Debüt

waldskin.jpg„The Shore“ von der, erst in diesem Jahr gegründeten, Band Waldskin, ist unser heutiger Anspieltipp, den wir in Form des dazugehörigen Videos mitgebracht haben.

Bei so einem Anspieltipp ist das immer so eine Sache: die Musiker haben ihre Botschaft, die Macher des Videos ihre Interpretation und wahrscheinlich hat sowieso jeder seinen eigenen, tieferen Sinn in einem Lied.
Unser Anliegen ist da eigentlich immer relativ simpel: Musik gefällt, oder sie gefällt nicht. Und unser gefällt ist stets breit gefächert, da jede Situation im Leben seinen eigenen Soundtrack benötigt.

„The Shore“ erschien zu Beginn des Sommers 2020, obwohl wir ihn schon bei den ersten Klängen wunderbar in die dunkle, regnerische Herbstzeit eingeordnet hätten. Aber so ist das wieder, mit den eigenen Interpretationen.

Waldskin selbst möchte beklemmend schöne und körnige Musik machen. Mit „The Shore“ ist ihnen das auf jeden Fall gelungen.
Aurèle Louis (Marey), Maryam Hammad (Marey) und Nathan Gros (hubris, Fensta) erklären, sie streben nach Neuheit, nach der Erschaffung einer Welt mit noch unbekannten Zielen. Sie wollen die sozialen Normen und die destruktive Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umgebung hinterfragen. Wir meinen: macht einfach Musik, gerne düster, gerne provokant – der wahre Tiefgang kommt von allein und nicht als Konzept daher. Und das Debüt ist in dieser Hinsicht doch schon ziemlich gut gelungen.

Bild: http://www.waldskin.com/Motor Entertainment

Hinterlasse einen Kommentar

Promi Big Brother 2020: DAS sollen die ersten Bewohner sein…

promi big brother 2020 bewohner kandidaten teilnehmer.jpg

Wir sehen täglich Instagram-Püppchen, die bei 40 Followern schon mal den Namenszusatz „Official“ und die Kategorie „Person des öffentlichen Lebens“ ins Profil schreiben.
So gesehen kein Wunder, dass SAT.1 bei Promi Big Brother das Promi auch wieder einmal nur als grobe Empfehlung ansieht. Und dabei handelt es sich noch nicht einmal um die offiziellen Teilnehmer/innen, sondern um die ersten Gerüchte, die SAT.1 zwar aufgreift – aber nicht bestätigt.

  • Lorenz Büffel ist der Sänger des Ballermann-Songs „Johnny Däpp“. Mehr muss man über ihn auch erst einmal nicht wissen.
  • Udo Bönstrup soll Comedian sein. Wir haben aber ehrlich keine Ahnung, wer das ist. Und wir möchten die Unbekannten auch erst googeln, wenn sie official sind. Man muss sich die Recherche auch erst einmal verdienen.
  • Adela Smajic war 2018 die Bachelorette in der Schweiz.
  • Jasmin Tawil spielte drei Jahre (2005-2008) bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit und ist die Ex-Frau vom Sänger Adel Tawil. Tatsächlich ist sie auch die einzige Person von der aktuell heißesten Gerüchte-Liste, die wir – zumindest vom Nachnamen her – kannten.

Von SAT.1 würden wir uns wünschen, dass der Sender endlich mal einen der berühmtesten Namen in Deutschland ausfindig macht und ihn voller Selbstironie ins Promi Big Brother Haus einlädt: Max Mustermann.

Bild: SAT.1, Endemol

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Tod von Ennio Morricone: Sky zeigt Filme mit Musik des Komponisten am 8. und 9. Juli

Ennio Morricone.jpgIm Alter von 91 Jahren ist der italienische Filmkomponist Ennio Morricone in Rom verstorben. Aus diesem Anlass ändert Sky Cinema Classics das Programm und zeigt am 8. und 9. Juli zehn Filme, für die Morricone die Filmmusik geschrieben hat.

Ennio Morricone gehört zusammen mit Nino Rota zu den bekanntesten italienischen Filmkomponisten.
Der 1928 geborene Römer schrieb für rund 500 Filme den Soundtrack. International berühmt wurde Morricone mit der Musik zu diversen Italo-Western der 1960er-Jahre, insbesondere „Spiel mir das Lied vom Tod“.
In den USA komponierte er unter anderem die Scores zu „Mission“, „Bugsy“ und „The Untouchables – Die Unbestechlichen“, die allesamt für den Oscar nominiert wurden.

2007 erhielt Morricone den Oscar für sein Lebenswerk und 2016 gewann er ihn für die Musik zu Quentin Tarantinos „The Hateful Eight“.
Tarantino, ein großer Fan von Morricone, griff gerne auch auf dessen ältere Musik aus anderen Filmen zurück.

In den vergangenen 15 Jahren gab Ennio Morricone weltweit gefeierte Live-Konzerte. Neben der Filmmusik schrieb Morricone auch klassische und Avantgarde-Musik.

Diese Filme zeigt Sky Cinema Classics am 8. und 9. Juli 2020:

8. Juli – 16:26 Uhr „…und morgen fahrt ihr zur Hölle“
8. Juli – 20:15 Uhr „Für eine Handvoll Dollar“
8. Juli – 21:55 Uhr „Für ein paar Dollar mehr“
9. Juli – 00:10 Uhr „Leichen pflastern seinen Weg“
9. Juli – 01:55 Uhr „An seinen Stiefeln klebte Blut“
9. Juli – 03:30 Uhr “ Zwei Companeros“
9. Juli – 05:30 Uhr „Top Job – Diamantenraub in Rio“
9. Juli – 07:20 Uhr „Die letzten Zwei vom Rio Bravo“
9. Juli – 08:55 Uhr „Für eine Handvoll Dollar“
9. Juli -12:40 Uhr „Zwei Companeros“
9. Juli – 14:40 Uhr „An seinen Stiefeln klebte Blut“
9. Juli – 16:15 Uhr „Frantic“

Tipp: wer zu den eher ungewöhnlichen keine Zeit für einen Klassiker hat, sollte mal wieder von seinem Festplatten-Rekorder Gebrauch machen!

Bilder: Sky Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

Das ist… Melissa O`Neil (The Rookie, Dark Matters)

Melissa O`Neil.pngUnter „Menschen & Geschichten“ wollen wir Euch heute die Musikerin und Schauspielerin Melissa O`Neil ein wenig näher bringen. Aufmerksam wurden wir auf die Kanadierin, die am 12. Juli 1988 in Calgary, Alberta geboren wurde, durch die TV-Serie The Rookie, wo sie eine Berufsanfängerin im Los Angeles Police Department spielt.

Melissa O`Neil gewann im Jahr 2005 die kanadische Version von „DSDS“, die aber in den USA und Kanada einen deutlich höheren Stellenwert hat. Stars wie Kelly Clarkson gingen aus dieser Casting-Show hervor. In Deutschland hat man die Suche nach einem solchen Superstar längst aufgegeben, auch wenn die Show noch immer den Namen trägt…

O`Neil trat nach Veröffentlichung eines Albums, welches übrigens nur ihren Namen trug, als Theater-Schauspielerin in Erscheinung. Sie gewann für ihre Rolle in „Les Miserables den Dora Award 2014 in der Kategorie „Outstanding Peformance, Theatre/Opera (Female)“.

Von 2015 bis 2017 war sie dann in der Science-Fiction Serie „Dark Matter“ zu sehen und spielt seit 2018, wie zuvor geschrieben, eine der Hauptrollen in „The Rookie“.

Im Rahmen der Serie inszenierte man eine kleine Cross-Over Promotion, indem man sie versehentlich vor die „American Idol“ Jury schickte, wo sie als Polizistin eine Audition wahrnahm:

Auswahl der Filmografie

  • 2010: Broken Hearts
  • 2015: This Life
  • 2016: Rogue (Fernsehserie, 8 Episoden)
  • 2015–2017: Dark Matter (Fernsehserie, 39 Episoden)
  • 2018: iZombie (Fernsehserie, 5 Episoden)
  • 2018: Condor (Fernsehserie, 5 Episoden)
  • seit 2018: The Rookie (Fernsehserie, 31 Episoden+)