3 Kommentare

#Newtopia: Der Tag in Worten

der tag in newtopia

Was war heute los in #Newtopia?
Die Familie Ackermann war morgens und abends wieder zum melken da. Am Abend brachten sie Brennnesseln mit, die von den Pionieren zum düngen des Gartens gewünscht wurden.
Man fragt sich ein wenig warum? Diellza hatte heute schon angefangen mit Kuhfladen zu düngen. Und das Ergebnis war, dass der Eimer mit Kot irgendwann mitten im Weg stehen gelassen wurde. Aber das war noch nicht alles…

  • Manuela (siehe Bild) war vor Ort um Steffen, Derk und Yasmin als Ersthelfer auszubilden. Diese Ausbildung hatte bisher nur Diellza und deswegen sollten aus Sicherheitsgründen noch weitere Pioniere in der Lage sein, im Notfall zu helfen.
  • Über Rechtsanwalt Volker ist der Kontakt zum Verein ANUAS e.V. (Hilfsorganisation für Angehörige von Mord-, Tötungs-, Suizid- und Vermisstenfällen) hergestellt worden.
    Marion Waade war vor Ort und erzählte im Rahmen von “5 Minuten für Deutschland” von ihrer Tochter, die vor 7 Jahren in Griechenland ermordet wurde und wie sie gegen die Bürokratie und Korruption im Lande kämpfen muss.
  • Die Pioniere holten heute endlich den “Twin-Day” nach, den sie schon vor langer Zeit auf eigener Initiative den Zuschauern versprachen. Sie hätten die Aktion auch direkt sein lassen können, denn es macht einfach keinen Sinn, wenn Kandidaten wie der #Teebeutel und Nils nach kurzer Zeit keine Lust mehr haben und es für sich beenden.
  • Sebastian und Andre wollen heute Nacht eventuell im frisch renovierten, aber noch nicht ganz fertiggestellten Bauwagen übernachten. Vorsichtshalber soll Talpa wohl 2 Go-Pro-Kameras installiert haben. Da bisher noch keine Bilder von den Kameras gesendet wurden, darf man vielleicht von einem Täuschungsmanöver ausgehen.
  • Am Mittag kam es zu einer interessanten Szene, als Nils und Peyman sich Hilfe beim ausmisten des Stalles gewünscht haben. Derk, Steffen und Yasmin waren durch ihr Seminar verhindert. Sebastian und Andre bauten am Bauwagen. Nils fragte also bei der Sonnenbad-Gruppe um #Teebeutel, Diellza (krankgeschrieben), Victoria und Kate nach, ob jemand helfen könne, sie würde es alleine sonst nicht schaffen. Kate und Victoria hatten spontan andere Pläne und für den #Teebeutel kam Stallarbeit gar nicht erst in Frage, deswegen sparte er sich eine Antwort.
    Später, durch die Twin-Day-Aktion, blieb dann aber nichts anderes übrig und es bewegten endlich einmal auch ein paar Pionieren ihren Allerwertesten in den Stall.

    Mit einem neuen Pionier brauchen wir heute scheinbar wieder einmal nicht rechnen. Ein Vogel zwitscherte uns aber, dass in den nächsten 24 Stunden wieder jemand mit gepackter Kiste vor dem Tor stehen soll. Ob es dabei bleibt, oder nicht, warten wir einfach mal ab.

    Bild: SAT1

Advertisements

3 Kommentare zu “#Newtopia: Der Tag in Worten

  1. Mal ganz ehrlich, was soll das denn immer mit diesem „Teebeutel“, find ich ziemlich ätzend. Und der Twinday war klasse, z.B. tolle Gespräche zwischen Kate und Peyman. Wieso sollt man das lassen, nur weil zwei nicht mit machen?

  2. Man sezt doch endlich denn Blödsinn ab,das grenzt schon an Körperverletzung was ihr den Zuschauer alles zumutet,

    Die ganze Sendung ist nur noch peinlich langweilig.

    Die Pioniere haben bis heute den Sinn von newtopia nicht verstanden ,

    Die Sendung trägt nicht mal zur Unterhaltung bei .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s