Ein Kommentar

#Newtopia: Die Feuerwehr war da…

feuerwehr unterweisung

Am Nachmittag fuhr Feuerwehrmann Frank auf das Newtopia Gelände. Sein Auftrag: die Pioniere über die Brandgefahr und Schutzmaßnahmen aufklären.

Als der Feuerwehrwagen auf das Gelände fuhr und der Beauftragte ausstieg, war nur Candy vor der Scheune. Er blieb erst einmal sitzen und ignorierte den Besucher völlig. Erst als er auf ihn zuging, ließ er sich zu einer kurzen Begrüßung hinreißen. Keine Frage, ob er helfen könne, aus welchen Anlass er nun vor Ort wäre oder dergleichen.
Das ist wohl autonome Gastfreundschaft.
Victoria hat sich diesem Verhalten offenbar schon angepasst. Unterweisung in Brandschutzmaßnahmen? Alles klar: “Können wir trotzdem Feuer machen und die hier draußen abhalten? Wir wollten gerade die Kohlen für die Shisha vorbereiten….”.
Nach Sebastians Einwand wurde es dann vernünftig am Tisch gemacht. Ohne Wasserpfeife, aber mit kauenden Pionieren, die sich bei der Gelegenheit gleich einmal etwas zu essen machten, um die Pause vom rumsitzen effektiv zu nutzen.
Victoria selbst wurde erst aktiv, als Bilder vom drohenden Schwelbrand in Newtopia gezeigt wurden: “Kann man den Übeltäter darauf auch sehen? Es würde mich ja mal interessieren, wer da seine Kippen nicht richtig ausgemacht hat….”.

Hier sind die wichtigsten Anweisungen in der Übersicht:

  • Absolutes Rauchverbot für Gäste und Besucher. Sollte eine Aufhebung für Veranstaltungen erwünscht sein, muss fachmännisches Personal für 25 Euro/Stunde angeheuert werden. Bei größeren Veranstaltungen müssten allerdings zwei Personen diese Aufgabe übernehmen, was entsprechend teurer wäre.
  • Die Pioniere dürfen nur noch am Lagerfeuer, in der bekannten Raucherecke und auf der Terrasse rauchen, wenn dort nicht gleichzeitig gearbeitet wird. Löscheimer und Gefäße mit Wasser, in denen die Zigarettenkippen gesammelt werden, sollen aufgestellt werden.
  • Da ein Lagerfeuer im Sommer kaum möglich ist (Brandstufe), dürften die Pioniere auf Grillkohle und romantische Glut zurückgreifen. Jegliches offenes Feuer ist nicht erlaubt. Löschmittel muss bereit gehalten werden. Die Feuerstelle muss immer beaufsichtigt werden und darf nie verlassen werden, ohne sie vorher abgelöscht zu haben. Das verbrennen von Kiefernholz ist frühestens wieder im November möglich.
  • Schweißen, Flexen und andere Arbeiten mit Funkenflug ist nur noch auf der gepflasterten Fläche möglich, auf der die zukünftige Werkstatt entstehen soll. Der Funkenflug muss entsprechend abgesichert werden.
  • Die Pioniere müssen in den nächsten Tagen noch zwei “Brandschutz-Beauftragte” bestimmen, die sich für diesen Bereich verantwortlich zeigen, entsprechend daran erinnern und auch ggf. die Rügen dafür bekommen, wenn etwas nicht eingehalten wurde.

Das Rauchen in Newtopia ist übrigens derzeit nicht das größte Problem. Sie haben nämlich ihren Vorrat, der bis Freitag halten sollte, bereits am Dienstag aufgebraucht. Auch Notreserven wurden schon verbraucht. Wieder einmal wurde der Pizza-Service angerufen, damit man an Tabak kommt. Besonders dreist, dass man bereits mit dem Gedanken spielte, die Ackermanns (Rentner-Ehepaar, die bei der Stallarbeit freiwillig mithelfen, weil sie die Fachkenntnisse haben) anzurufen und sie damit zu beauftragen, Tabak mitzubringen.

Bilder: Newtopia Livestream

Advertisements

Ein Kommentar zu “#Newtopia: Die Feuerwehr war da…

  1. Einfach unglaublich was sich dieser Dreckssack und seine ****** leisten, widerlich das ganze, KEINER SOLLTE DENEN NOCH HELFEN ODER ETWAS BRINGEN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s