3 Kommentare

#Newtopia: Pioniere mit “Hartz4” und Geschenke in die neue Welt?

newtopia grundeinkommen

Mitten im Besuch von Rainer Langhans erreichte Talpa die Nachricht, dass Newtopia am Freitag – trotz Candy – erstmals unter eine Million Zuschauer im Gesamtpublikum hatte.
War das der Anstoß dafür, Rainer Langhans damit zu beauftragen, den Pionieren von Newtopia eine Konzeptänderung ins Ohr zu setzen?

Angeblich soll es mit der Produktion abgesprochen sein, dass der “Freigeist” völlig neue Ideen im 9 Uhr Meeting ansprach. Ganz grob zusammengefasst sollen die Pioniere von der Produktion ein Grundeinkommen verlangen, eigene Laptops und möglicherweise eine eigene Hütte oder Bauwagen gestellt bekommen.
Durch das Grundeinkommen von beispielsweise 350 Euro pro Person im Monat und der uneingeschränkten Möglichkeit des freien Internets (derzeit wird es von der Produktion gefiltert) sollen die Pioniere sich auf einen freien Geist konzentrieren können.
Etwas ändern müsse sich, sagte Langhans, denn das Konzept ist gescheitert und die Einschaltquoten sind im Keller.

Die ersten Reaktionen waren vergleichbar mit Kindern, die man in ein Spielwarengeschäft loslässt. Steffen war direkt begeistert vom Grundeinkommen, eigenen Bauwagen und möchte mit für Firmen PC-Spiele testen. Ohne dem Publikumsliebling zu nahe treten zu wollen, entspricht das genau dem Außenleben des Hartz4-Empfängers.
”Mr. World Germany”`s erster Gedanke: “…geil, wir wollen Playstation 4 und Call of Duty!”.
Nils war auch begeistert von der Idee: “…wir beschäftigen uns ja nur damit, wie wir an die nächsten Kippen kommen. Das wäre dann weg.”.

Während Derk sich erst einmal noch nicht festlegen wollte, war ausschließlich Sebastian gegen diese Neuerungen: “Ich will hier nichts geschenkt bekommen! Ich möchte mir das selbst erarbeiten und stolz darauf sein, was ich geschafft habe.”.

Aktuell sitzt die Gruppe immer noch zusammen und diskutiert verschiedene Möglichkeiten. Sebastian erklärte, wenn man das Internet öffne, könnte man es doch gleich richtig machen: “Dann lasst es uns doch gleich richtig machen? Dann dürfen wir einmal die Woche raus um Besorgungen zu machen. Ich würde gern mal selbst im Baumarkt schauen, was ich brauche. Lasst uns ein Auto für 600 Euro kaufen, ich repariere den und wir fahren selbst einkaufen.”
Sebastians Wunsch wäre, Sponsoren für die Projekte zu finden, wenn man es nicht ganz ohne Hilfe schaffen würde. Aber “Zucker in den Hintern” möchte er nicht geblasen bekommen.
Auch Martin kritisierte: “Für mich war der Besuch von Rainer jetzt eher eine Bremse. Wir waren auf einen guten Weg. Und ich lasse mich nicht bremsen.” Auch Anne war niedergeschlagen: “Es lief doch gerade…?”.

Wäre Newtopia interessanter, wenn die Pioniere sich mit einem Grundeinkommen auf die wesentlichen Dinge im Leben konzentrieren könnten? Und was könnten diese wesentlichen Dinge überhaupt sein?
Oder werden die Pioniere dann NOCH MEHR in der Sonne rumliegen und “die Basis chillen”?

Während diese Zeilen geschrieben wurden, stürmte “Mr.World Germany” in den Technikraum und bat um Gespräch. Steffen: “Die sollen Internet-Stopp machen und reinkommen.”
Derk: “Warum? Wir können das auch ausstrahlen…”
Im Technikraum wies man darauf hin, die Pioniere sollen eine Email an die Produktion schreiben. Ein Meeting zwischen Pioniere und Produktion wird also sehr wahrscheinlich kommen…

Die Ereignisse überschlagen sich wieder einmal. Und das nicht zwingend im positiven Sinne.

Wir würden gern Eure Meinung erfahren. Teilt bitte die Umfrage, damit wir mit möglichst vielen Stimmen ein aussagekräftiges Meinungsbild einfangen können.

Bild: Newtopia Livestream

Advertisements

3 Kommentare zu “#Newtopia: Pioniere mit “Hartz4” und Geschenke in die neue Welt?

  1. Bei dem Thema“Grundeinkommen“kann ich nicht abstimmen,weil beide Optionen Vor-Nachteile haben,die man nicht absehen kann!!!

  2. Was kann man von einem arbeitsscheuen Alt-68er denn schon erwarten außer hohlen Sprüchen und Flöhe in die Ohren.

    Das dürften nun bald die letzten Zuckungen des auf allen Gebieten gescheiterten „Projekts“ gewesen sein.

  3. Ich verstehe das nicht Newtopia ist gescheitert, Einschaltquoten im Keller .

    Warum machen die auf biegen und brechen weiter ,warum tut man sich die Peinlichkeiten weiter an.

    Das alles ist total aus dem Ruder gelaufen man sollte wissen wann Schluss ist .Das alles hat doch nichts mehr mir dem Ursprung der Sendung zu tun.

    Hört auf und Schalter ab.
    Gebt das Geld für sinnvolle Dinge aus so wie den Kindern Deutschlands die an der Armuts Grenze liegen und das ist fakt.

    Helft den deutschen Familien die an der Armuts Grenze liegen.

    Oder Schaft mit dem Geld Arbeitsraum und wohnungsraum für deutsche familien .
    Man kann auch mit dem Geld allein stehende Frauen und Männer die mit ihren Kindern zusammen leben und erziehen unterstützen

    Es gibt so viele Sachen die man damit machen kann. Und helfen aber kein Geld mehr in eine zum Tode verurteilte Sendung mehr stecken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s