Hinterlasse einen Kommentar

#Newtopia: Produktion beendet Derks Protest

derk protest newtopiaWas wohl als satirische Kunstaktion begann, wurde für Derk irgendwie mehr. Relativ allein und ohne ein Zeichen von Gruppendynamik, vom Ideengeber Nils im Stich gelassen, gab Derk gegen zwei Uhr nachts nach Notcut und Anweisung der Produktion seinen Protest auf.

Derks Forderung war, dass die eine Kamera sich senken sollte. Offiziell als Zeichen gegen die totale Überwachung im Alltag. Warum es ihm wirklich so wichtig war, werden wir wohl erst später, wenn überhaupt, erfahren.
Gegen zwei Uhr nachts erfolgte ein kurzer Notcut, indem Nils die Anweisung der Produktion weitergab: “Sie werden die Kamera nicht senken.” Derk sollte seine Aktion beenden.

Die Produktionsfirma Talpa hat sich schon so manchen Fehltritt erlaubt. Da geht eine betrunkene Produzentin in die Scheune und gibt nächtliche Regieanweisungen, es gab den ominösen 33Stunden-Notcut, ein fragwürdiger Charakter wurde aus fadenscheinigen Gründen wieder auf die Kandidaten zugelassen und andere geopfert, sowie Telefonate mit Familienmitgliedern erpresst.
Aber in diesem Fall wollte man kein harmloses Machtspielchen verlieren und bestand lieber darauf, die Machtposition auszuleben und Derks Protest per Anweisung zu beenden. Auch wenn das wohl unter anderem zum eigenen Schutz des Kandidaten geschah, fragt man sich schon, warum es auf diesem Wege geschehen musste?
Das ist zumindest inkonsequent. Entweder man steht dazu, dass man es so anweist, zensiert diese Entscheidung nicht und strahlt es auch so auf SAT1 aus – oder aber man lässt es tatsächlich mit aller Konsequenz laufen. Kein Zuschauer ist verärgert, wenn man erklärt, dass Derks Position [Anmerkung: Kette war extrem eng, wäre er eingeschlafen und abgerutscht, hätte es brenzlig werden können] am Tor, im Zusammenspiel mit der Kette, zu gefährlich war und unterbunden werden musste. Das Talpa immer noch der Meinung ist, die Zuschauer könnten die “Reality” im “Reality TV” nicht vertragen, ist wirklich schade. Die Zensur war nicht notwendig.

Die anderen Pioniere zeigten sich wenig teamfähig. Anstatt sich zu fragen, warum Derk das macht und ihn zwar nicht in der Sache, aber wenigstens als Person zu unterstützen, zogen sie sich direkt zurück und feierten lieber mit Bier und Zigaretten am Lagerfeuer.
Lediglich Anne und Olli kann man hier weitestgehend rausnehmen, die Derk zumindest zeitweise unterstützten und zudem mit Schlafsack, Wärmflaschen und anderen Hilfsmitteln unterstützten.

Eine noch größere Enttäuschung war Nils. Er gab nach wenigen Minuten, noch bevor es zu Derks persönlichen Protest wurde, die Aktion auf, weil er auf die Toilette musste. Und kehrte nie wirklich zurück. Stattdessen gesellte sich zu den feiernden Pionieren, trank, rauchte und führte einen anderen, ebenfalls hoffnungslosen Kampf ….um Kate.
Mit den Worten “…lass uns mal morgen damit weitermachen…” lieferte er bei Derk einen “typischen Nils” ab. Wie sagten schon unsere Eltern so schön? “Wenn Du Dich auf so einen verlässt, bist verlassen.”.

Bilder: Newtopia.de Livestream

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s