Hinterlasse einen Kommentar

#Newtopia: Der Kate-Check

Kate Newtopia Pionier Sat1Im Laufe der Zeit ist Kate in der Beliebtheitsliste der Zuschauer stetig gestiegen. Die liebe, nette Kate. Aber ist das vielleicht nur eine Masche? Immerhin muss sie Newtopia nutzen, um ihre Schmach im VOX-Format “Das perfekte Dinner” vergessen zu machen.

Kate isoliert sich selbst zunehmend von der Gruppe. Sie arbeitet allein im Garten oder zieht sich mit der Anfertigung ihrer Schilder in stillen Ecken oder sogar im Bett zurück. An Gruppen-Aktivitäten nimmt sie kaum teil. Lediglich einzelne Bezugspersonen nimmt sie regelmäßig für sich ein und bindet sie an sich. Mal war es Adrian, seit neustem auch Pia, zwischendurch Melanie und immer wieder Nils, den sie am leichtesten und am direktesten um den Finger wickeln kann.

Aber warum isoliert sich Kate von der Gruppe? Zum einem kann Kate dadurch natürlich den lieben, langen Tag in ihrer eigenen Welt verbringen. Produktiv arbeiten muss sie nicht. Sie bekommt laufend Komplimente für ihre Gartenarbeit, aber ohne zu berücksichtigen, dass dieser lediglich frei von Unkraut ist und dafür eine komplette Arbeitskraft dauerhaft bindet. Die Wässerung der Pflanzen wurde vom Gärtner Leo als extrem mangelhaft bezeichnet und die Organisation der Ernte wird von anderen Pionieren übernommen.
Kate gefällt sich in der Rolle der ständig leidenden kleinen Maus, die laufend irgendwas neues findet, um ein persönliches Tief zu haben. Der Vorteil liegt auf der Hand. Sie steht außerhalb jeglicher Kritik, ständig wird versucht sie mit Komplimenten aufzubauen, ein ruhiges Leben für Kate in Newtopia.

Das ist doch alles an den Haaren herbeigezogen? Kate weiß ganz genau, dass sie sich in einem TV-Format befindet. Das erkennt man am besten daran, wie häufig sie ihr Mikrofon ausschaltete oder sich bei privateren Gesprächen absichtlich auf das Mikrofon legte. Sie weiß, dass derartige Gespräche polarisieren könnten und vermeidet mit der “Tonstörung” die Ausstrahlung solcher Szenen. Ihr Ziel, mit der lieben-Mädchen-Masche ein ruhiges Leben in Newtopia zu haben, klappt hervorragend.
Verstellt sich Kate? Jein. Nachdem Vicky einige Details privater Gespräche außerhalb des Newtopia-Geländes ausplauderte, bekam man den Eindruck, diese Masche lebt sie auch im wahren Leben aus.
Das ist also kein Schauspiel, sondern ein geschickter Schachzug. Im Prinzip ist es also authentisch, nur nicht mehr ganz so liebenswert, wenn man es durchschaut hat.

Bild: SAT1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s