3 Kommentare

#Newtopia Enrico: “Die Leute leben doch nicht hier…”

enrico

Zuschauer und Pioniere haben den Einzug von Enrico aus unterschiedlichen Gründen gefeiert. Einer der Gründe für die Zuschauer war, dass der fleißige Handwerker ganz bestimmt ihren größten Herzenswunsch unterstützen würde: den Erhalt der Kühe in Newtopia.

In der Nacht kam das Gesprächsthema “Kühe” wieder einmal am Lagerfeuer auf. Enrico sprach über verschiedene Szenarien und sprach dann auch von der grundsätzlichen Möglichkeit, die Tiere zu verkaufen. Auf den Wunsch der Zuschauer und die damit verbundenen Proteste angesprochen, antwortete Enrico: “Die Leute leben doch nicht hier. Wir müssen doch mit den Tieren leben.”.

Enrico hat Recht. In der Tat sollten solche Entscheidungen idealerweise von den Pionieren und unabhängig von den Zuschauern getroffen werden.
Idealerweise.
Idealerweise hätten die Pioniere sich aber auch schon längst eine unabhängige Einkommensquelle erschlossen und würden nicht mehr an der Nabelschnur des Zuschauers mit dem guten Willen und lockeren Euro hängen.
Idealerweise hätte man so eine Aussage auch nicht 24 Stunden nach einem “Ja” zu einer Vision getätigt, die beinhaltet, dass der Zuschauer bis zu 1 Million Euro an die Pioniere spenden soll.

Von vielen Pionieren hätte man diese “Rosinen-rauspicken”-Einstellung erwartet. Aber trifft das auch auf Publikumsliebling Enrico zu?

Bild: Newtopia.de Livestream

Advertisements

3 Kommentare zu “#Newtopia Enrico: “Die Leute leben doch nicht hier…”

  1. Die Tiere waren doch von Anfang an da. Nur weil die Pios keine Lust haben irgendwas zu tun, müssen die Tiere weg?
    Enrico hat sich der Gruppe gut angepasst, und Puplikumsliebling ist er nicht mehr.

    Jeden Abend wenn sie alle getrunken haben, spinnen die sich alle was zusammen, es nimmt Übermaß. Jetzt müssen wir Zuschauer reagieren, einfach keine Sendung mehr gucken. Die Pios lachen uns ja schon aus.

    Heute Abend hat Vicky eine ganze flasche Vodka getrunken, liegt im Bett volltrunken, und wir sollen diese Menschen weiter ertragen? Bei mir kommt die Wut hoch.

  2. was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?
    Auch Enrico ist nur ein populistischer Selbstdarsteller, der langsam sein „wahres Gesicht“ zeigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s