2 Kommentare

#TVOG: Diese Kandidaten überzeugten die Coaches

Ayke Witt The voice of germany kolabirieren

Als erster Kandidat der diesjährigen Staffel von The Voice of Germany zog Ayke Witt mit seiner Interpretation von „Flash mich“ in die nächste Runde ein.
Die Coaches bemühten sich mit humorvollen Einlagen um den Kandidaten, der aber vor Nervosität fast „kollabilierierte“. Oder so ähnlich.
Versprecher hin oder her. Ayke hatte die freie Auswahl und entschied sich für das #ATeam von Andreas Bourani.
„Der hat doch gar nichts gesagt?“, stellte Rea Garvey direkt fest. Der Coach-Neuling konterte: „Kann ich doch nichts für, dass Ihr hier so einen dicken Wind macht…!?“.
Der Sänger konnte mit Sameday Records gleich noch einmal Verstärkung für sein Team finden. Das erste Trio von The Voice war Andreas allerdings auch schon bekannt. Sie traten bereits als Vorgruppe bei einem seiner Konzerte auf. Das war auch das unschlagbare Argument des Coaches, der Sameday Records direkt als Vorgruppe für seine Tour im Januar haben wollte, wenn sie sich seinem Team anschließen würden.Natascha Herrmann the voice of germany

Zwei Kandidaten gab es auch für das Team von Stefanie. Zwei Kandidaten, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Natascha Herrmann ist eine Frau im besten Alter, wild, laut und mit „Whole Lotta Love“ im V-Gang wie Vollgas unterwegs.
Den zweiten Platz hat Linus Bruhn mit dem Song „Thousand Miles“ erobert. Der junge Mann hat bereits den „kleinen Tarzan“ im berühmten Musical gespielt und erinnert ein wenig an Justin Bieber während seiner braven Zeit – nur eben mit guter Gesangsstimme.

Im Team „Fanta“ besetzten Matthias Nzola Zanquila und Jamie-Lee Kriewitz die ersten beiden Plätze. Matthias, der große Ähnlichkeit mit dem „Prinz of Bel Air“ Will Smith hat, konnte mit „Jealous“ überzeugen. Nicht minder gut hörte sich die „Hanging Tree“ Version von der 17jährigen Jamie-Lee an, die wohl besonders aufgrund ihres extravaganten Outfits in Erinnerung bleiben könnte.

team fanta the voice of germany

Auch der vierte Coach ging in der ersten Blind Audition nicht leer aus. Rea Garvey konnte mit der klassischen Sängerin Sabrina Gerard aus Luxemburg („Flower Duett“) eine starke Stimme in sein Team holen, die allerdings noch beweisen muss, dass sie auch mit etwas populäreren Songs glänzen kann.
Der zweite Neuzugang wurde zum Abschluss der heutigen Show präsentiert. Diesen Platz bekommen regelmäßig nur die „gesanglichen Höhepunkte“ zugesprochen. Denise Beiler, die wir bereits im Vorfeld auf unserer Facebook-Seite vorstellten, hat unserer Meinung nach auch das Potential, in dieser Staffel weit zu kommen. Man darf also gespannt darauf sein, ob sie der frühen „Favoriten-Rolle“ auch gerecht werden kann.

Für einige Kandidaten war allerdings auch schon in der ersten Runde, der Blind Audition, Endstation.
Ronas Alp brachte es kein Glück, dass sein Idol, Xavier Naidoo, per Videobotschaft viel Glück wünschte. Marco Alt schaffte es nicht und Helin Ag wäre wahrscheinlich bei „Deutschland sucht den Superstar“ erfolgreicher – für „The Voice“ reichte es aber tatsächlich nicht.
Etwas überraschend kam auch das Aus für Anna Oberbauer, die vor ihrem guten Auftritt auf die Bühne stolperte und spontan die Schuhe wegließ.

Wir sind bereits jetzt gespannt, welche Kandidaten am Freitag um 20.15 Uhr (SAT1) auf uns warten…

Bilder: SAT1/Pro7/ Talpa Deutschland und Richard Huebner

Advertisements

2 Kommentare zu “#TVOG: Diese Kandidaten überzeugten die Coaches

  1. Ich schau jede Staffel und die erste Blind Audition war ja schon mal sehr gut ;) mal sehen ob es noch besser wird, aber das denke ich schon !

  2. einen Favoriten zu benennen, bevor die Blind-Audition beendet sind, halte ich für verfrüht, zumal diesmal aus meiner Sicht sicher auch ein männlicher Teilnehmer gewinnen wird.

    Eine gute Einschätzung zur 5. Staffel habe ich hier gefunden: http://j.mp/1MtoLJU
    „Buhlen statt Bohlen“ :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s