2 Kommentare

Kultfilm am Freitag: The Crow mit Brandon Lee

Heute wollen wir uns einem ganz besonderen Kultfilm widmen, da es scheinbar immer noch Menschen gibt, die ihn nie gesehen haben: The Crow.
Und so wie der Leibniz Butterkeks nur mit 52 Zähnen echt ist, kann man vom einzig wahren „The Crow“ auch nur den Film meinen, in dem Brandon Lee die Rolle des Eric Draven spielt.

„The Crow“ ist eine Fantasy-Comicverfilmung von 1994. Nach einer Legende werden die Seelen Verstorbener von einer Krähe in das Reich der Toten geführt. Nur…, wenn die Seelen keine Ruhe finden, kann die Krähe sie auch wieder in ihre Welt zurückbringen…

So geschieht es mit dem Gitarristen Eric Draven, der in sogenannten „Teufelsnacht“, der Nacht vor Halloween, ermordet wird. Von einer Gang, die bereits die ganze Stadt terrorisiert, wird er mit dem Messer verletzt, erschossen und aus dem Fenster geschmissen, ehe seine große Liebe Shelly vergewaltigt wird und später im Krankenhaus nach langem Todeskampf ebenfalls verstirbt.

Eric kehrt zurück und nimmt Rache an den Peinigern von Shelly, ihren und seinen Mördern…
Die Geschichte von Eric wird auf eine so emotional-packende Art und Weise erzählt, dass man sie als Zuschauer förmlich ebenfalls durchlebt. Selten zuvor war Selbstjustiz im Kino so gerechtfertigt…

Hinter dem Kultfilm „The Crow“ steckt aber auch eine traurige Geschichte. Brandon Lee, Sohn des legendären Bruce Lee, wurde während der Dreharbeiten erschossen. In einer Szene sollte „Fun-Boy“ auf seinen Schauspielerkollegen schießen. Doch in der Requisite waren keine Platzpatronen…
Obwohl die Szene für den Film umgeschrieben und neu gedreht wurde, war es lange Zeit nicht klar, ob er trotzdem in die Kinos kommen würde.
Lange Zeit nachdem der Unfall genau untersucht worden war, es einen Rechtsstreit mit der Versicherung und man einige Szenen mit revolutionärer Technik (in Anbetracht des niedrigen Budgets und dem damaligen Stand der Technik) nachproduzierte, kam „The Crow“ doch auf die große Leinwand.
Der Regisseur Alex Proyas fiel danach in ein kreatives Loch und es dauerte lang, bis er sich von den Geschehnissen erholen konnte.

Gewidmet wurde „The Crow“ Brandon Lee und seiner Verlobten Eliza Hutton, die er unmittelbar nach Beendigung des Filmes heiraten wollte.

Advertisements

2 Kommentare zu “Kultfilm am Freitag: The Crow mit Brandon Lee

  1. wenn schon eine TV-Programm-Empfehlung, dann aber doch bitte mit Zeit und Ort…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s