Hinterlasse einen Kommentar

#TVOG: Das ist #TeamSteffi

Team Steffi

Bevor es in die Battle Round der diesjährigen The Voice Of Germany Staffel geht, wird es Zeit, einen kleinen Blick auf die Teams zu werfen.

Im Team von Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß befinden sich…

… die 48jährige Natascha Herrmann aus Frankfurt, die mit dem Song „Whole Lotta Love“ von Led Zeppelin besonders Rea Garvey überraschte: „Mir war nicht bewusst, dass da eine Frau steht, als ich mich umgedreht habe.“

…Linus Bruhn, den wir seit der Blind Audition, er sang „A Thousand Miles“ von Vanessa Carlton, als eventuellen Favoriten im Team von Stefanie ausgemacht haben. Der Hamburger könnte mit seinen 17 Jahren die Herzen der anrufwilligen Zuschauer erobern. Hierfür müsste er aber erst einmal diese Voting-Phase innerhalb der Show erreichen.

…innerhalb von Sekunden buzzerte Stefanie für Mishka Mackova. Die 22jährige aus Pünderhausen, ja, der Ort heißt wirklich so, sang in der Blind Audition „Salvation“ von Gabrielle Aplin.

…die 24jährige Cheryl Vorstermann van Oijen stammt aus einer Musikerfamilie und lebt in Pfalzgrafenweiler. Rea Garvey war sich sicher: „Egal in welches Team Du einsteigst, Du hast diese Staffel zu einer besseren gemacht.“. Offenbar konnte die Sängerin mit ihrer Version von „Get Away“ von Jessie J ordentlich punkten.

…Dimi Rompos bescheinigte Steffi „wahnsinnig viel Soul, aber auch ganz schön viel Wildes“, nachdem sie für die 25jährige aus Aschaffenburg, die in der Blind Audition mit „Cry me a River“ von Justin Timberlake auftrat, buzzerte.

… Milos Malesevic ist 47 Jahre und stammt aus München. Obwohl Smudo meinte, er singe den Song „I wonder Why“ von Curtis Stinger besser, als das Original, sind wir uns relativ sicher, dass er einer der typischen „Auffüllkandidaten“ ist und nach der Battle Round nicht weiter geht.

…auch Anny & Lissy Klein, beide 19 Jahre alt, haben nach ihrer Version von „Blank Space“ von Taylor Swift ein großes Lob von Smudo bekommen und gingen dann ins Team Stefanie. Ähnlich wie beim vorherigen Kandidaten rechnen wir den beiden Mädels aus Hamburg wahrscheinliche keine größeren Chancen aus. Hat das Smudo-Lob etwa System?

…Cihan Morsünbül wirkte zum damaligen Zeitpunkt im Trailer sehr sympathisch. „Dann bin ich Zuhaus“ von Gregor Meyle brachte ihm eine neue Heimat im Team Stefanie, aber ob der 32jährige Berliner darüber hinaus bei „The Voice“ ein Zuhause hat?

…“Blaue Augen“ von Ideal sang die 18jährige Mimi Elsässer aus Riedlingen bei Ulm. Rea Garvey schätzte sie mal gepflegt auf 42 und es sollte kein Wunder sein, dass sie so im Team von Stefanie landete.

… Mitchy & Andre Katawazi sind mit ihren 20 und 24 Jahren nicht nur zwei ungleiche Brüder, sondern auch zwei starke Sänger. „Shut up and dance“ von Walk the Moon brachte sie ins Team von Stefanie und unter Umständen in die Battle Round gegen das andere Duo. Hier gehen wir davon aus, dass die Brüder sich durchsetzen könnten, wenn es denn so kommen wird.

…Andreas Bourani war von ihrem Timbre begeistert, aber die 20jährige Berlinerin Isabel Ment landete nach ihrem Auftritt mit „We built this City“ von Starship bei der Konkurrenz. Flughafen können sie nicht, die Berliner, aber mit dem Bau einer ganzen Stadt in die Battle Round von #TVOG einziehen. Flacher Witz, aber muss auch mal sein.

…völlig überzeugt von Marlene Wieser buzzerte ihre Jurorin, nachdem sie „Never Forget you“ von Noisette sang. Die 26jährige aus Schönau am Königssee ist uns persönlich gar nicht mehr so in Erinnerung, aber das kann sich in der Battle Round ja alles wieder ändern.

… mit 54 Jahren ist der Dresdner Norman Strauss der Senior im Team von Stefanie. „Into the wide open“ von Tom Petty and the Heartbreakers brachte ihn in die nächste Runde, wo aber unter Umständen Endstation sein könnte: die älteren Semester tun sich in der Regel auch bei The Voice sehr schwer.

…mit Jaqueline Stürmer verstand sich Stefanie auf Anhieb gut. Ob sich das bei der weiteren Zusammenarbeit auszahlen wird? Die 25jährige Düsseldorferin punktete in der Blind Audition mit „Best Thing I never had“ von Beyonce.

… Markus Bremm sang in der Blind Audition „Herz über Kopf“ von Joris. Getreut dem Motto hat der 28jährige Düsseldorfer auch seinen Job gekündigt, um sich voll auf The Voice und seine Gesangskarriere zu konzentrieren. Hoffentlich wird er diesen Schritt nicht genauso schnell bereuen…

… Daniela Hertje sang eine gewöhnungsbedürftige „Jazz-Version“ von „Can`t get you out of my Head“ von Kylie Minogue. Zu speziell für unsere Ohren, weswegen wir der 24jährigen aus Bamberg auch keinerlei größeren Chancen ausrechnen.

…mit „California Dreaming“ von Sia überzeugte Nastassja Andrearczyk aus Berlin in der Blind Audition. Die 20jährige bekam von Michi Beck eine „ältere Seele“ bestätigt. Solange es nur die Seele und nicht die Haut ist, sollte die Blondine es wohl auch als Kompliment verstanden haben.

Wer ist Euer Favorit im Team von Stefanie Kloß? Auf unserer Facebook-Seite warten wir auf Eure Kommentare!

Bilder: Pro7

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s