Hinterlasse einen Kommentar

#TVOG: Lena blass, Kandidaten weinen und wer flog raus, wer ist weiter?

the voice of germany newsIn der zweiten Battle-Show von The Voice of Germany fielen einige Dinge mehr, andere weniger auf. Unter weniger muss man wohl erneut Lena Gercke aufführen. Sie wirkt phasenweise teilnahmslos, abgelenkt und abwesend. Nur einmal, als die Tränen bei Kandidatin Anna kullerten und auch Sammy das Wasser in den Augen stand, schien sie sich so richtig auf ihr Gegenüber eingestellt zu haben.
Wir sind gespannt darauf, wie Lena Gercke in den Liveshows auftreten wird, denn vermutlich wird ihr das etwas besser liegen.
Gesungen wurde aber auch…. Und deswegen nun direkt zu den Gesangsduellen des heutigen Abends.

 

  • Cheryl setzte sich in der ersten Battle Round des Abends mit dem Song „Don´t let got“ gegen Jaqueline durch. Den größten Unterhaltungswert hatte die, erneut seltsam hoch gezogene, Hose von Jaqueline. Man konnte herrlich darüber diskutieren, warum die etwas füllige Sängerin ständig ihre Hose direkt unter der Brust trägt.
    Wir werden sehen, wie das Outfit in der nächsten Runde aussehen wird, denn die Fantas und Andreas zogen ihren „Steal Deal“. Jaqueline wechselte zu Michi und Smudo, weil sie „verstanden werden“ möchte.
  • Auch das Duell zwischen Michael und Markus im Team von Andreas Bourani blieb hinter den Erwartungen zurück. „You get what you give“ brachte den Fliesenleger Michael in die nächste Runde.
  • Im 3er-Duell zwischen Clara, Jonny-Lee und Gella gab es nur eine Siegerin: Clara zog mit dem Song „Hold my Hand“ in die nächste Runde ein. Bereits in den Proben ging Coach Rea dazwischen und kritisierte die Kandidaten für ihre grottenschlechte Leistung. Es wurde dann in der eigentlichen Battle besser. Aber eben auch nicht zu etwas Besonderem.
  • Im Kampf der Generationen sang die 16jährige Elly erfolgreich den Song „Glory Box“ gegen Konkurrentin Ute. Auch bei The Voice ziehen die älteren Kandidaten regelmäßig bei erster Gelegenheit den Kürzeren und müssen den massentauglichen, jungen Leuten Platz machen.
  • Das „jung“ sich gegen „alt“ durchsetzen wird, war in der nächsten Runde kein Thema. Mit Natascha und Milos standen zwei erfahrenere Kandidaten auf der Bühne und sangen, oder schreiten, von Aerosmith „Cryin“. Backround-Billy „Milos“ setzte sich durch, Natascha fuhr heim, viel mehr kann man darüber eigentlich auch nicht sagen.
  • In der emotionalen Battle zwischen Anna und Samuel, die so rein von der Erscheinung auch ein tolles Paar abgeben würden, setzte sich Samuel durch. Eine gute Interpretation von Ed Sheerans „Photograph“, die selbst die Interpreten zu Tränen rührte. Wie süß.
    Gar nicht süß war, dass keiner der anderen Coaches für Anna buzzerte. Ihre Stimme hätte durchaus noch eine weitere Chance verdient.
  • Nastassja bekam es im Team Stefanie mit den beiden ungleichen Brüdern Michty & Andre zu tun. Das Trio verstand sich nicht nur hervorragend, sondern weckte auch irgendwie den Eindruck, man schaue einer klassischen Teenager-Komödie zu.
    Die Brüder konnten sich mit dem Song „Uptown Funk“ relativ eindeutig durchsetzen und befinden sich in der Knockout-Runde.
  • In der letzten Battle des Abends wurde es zwischen Tiffany und Konstantin im Team von Rea ziemlich soulig. Nach einer soliden bis guten Leistung holten sie sich erst die Komplimente der Coaches ab, bevor Rea Garvey sich für Konstantin entschied. Für Tiffany aber kein Grund zur Traurigkeit. Per Steal Deal sicherte sich Andreas Bourani die Dienste der Sängerin für sein Team.

Bilder: Pro7/SAT1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s