Hinterlasse einen Kommentar

#Ibes: Was wurde aus den Gewinnern vom Dschungelcamp?

alle dschungelkönige

Bevor es heute Abend mit der Jubiläumsstaffel von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ los geht, möchten wir an dieser Stelle einmal auf die bisherigen Gewinner schauen.

Costa Cordalis war der erste Dschungelkönig und gehörte somit zu den „Pionieren“, die sich auf das Format einließen, ohne zu wissen, was genau auf sie zukommt. Nachhaltig positiv beeinflusst hat es seine Karriere allerdings nicht. Es sei denn, man sieht gelegentliche Auftritte als Schwiegervater im „Katzenberger-Universum“ als Karriere an.

Deutlich erfolgreicher läuft es bei der „Dschungelnatter“ Desiree Nick. Dazu zählt nun nicht unbedingt ihre Teilnahme an „Promi Big Brother 2015“ auf Sat1, sondern ihre Engagements beim Theater und die Tätigkeit als Autorin.
Als 2. Gewinnerin des Formates hätten die Macher sie gern in der Sommerausgabe gesehen, doch die Nick hatte keinerlei Interesse am Gewinn einer „Wildcard“ für die 10. Staffel.

Ross Antony hat wohl länger durchgehalten, als man den flippigen Spaßvogel zugetraut hätte. Neben seinem „Bed & Breakfast“ in England nahm er an verschiedenen Musikprojekten teil, nahm u.a. eine CD mit seinem Mann auf. Außerdem ist er immer noch als Schlagersänger und Moderator gefragt.

Ingrid van Bergen gewann die vierte Staffel von „IBES“. Die 77jährige ist noch immer nicht in Rente gegangen, konnte 2015 sogar eine Nebenrolle im Tatort bekommen, was in Deutschland ja immer noch einen großen Stellenwert hat. Viel mehr als Auftritte in „Promi-TV-Dokus“ dürfte die Dschungelkönigin wohl auch nicht erwartet haben.

Um Peer Kusmagk ist es seit seinem Gewinn im Jahr 2011 öffentlich ziemlich ruhig geworden. Neben gelegentlichen Auftritten als Moderator konzentriert sich der Berliner hauptsächlich auf sein Restaurant „La Raclette“ in Kreuzberg. Wer gute, französische Küche probieren möchte, sollte sich einen Tisch reservieren.

Brigitte Nielsen könnte tatsächlich die erste Dschungelkönigin werden, die sich den Titel zum zweiten mal sichert. Sie gewann die Wildcard in der Sommerausgabe 2015 und wird auch in diesem Jahr im Dschungel ziehen. Nielsen, die sich ihren Lebensunterhalt mehr oder weniger durch Teilnahmen an „Promi-Formaten“ verdient, lässt sich auch diesmal fürstlich entlohnen. Von Gagen im sechsstelligen Bereich, Luxus-Suiten und anderen Privilegien ist die Rede.

Joey Heindle war mit 19 Jahren der jüngste Dschungelkönig, konnte seinen Sieg aber nicht wirklich genießen. Seine Ex-Manager hatten enorme, finanzielle Forderungen. Aber der Sender ließ Joey Heindle nicht hängen. Sie stellten ihm einen Anwalt zur Seite und versorgten ihn mit kleineren Jobs in RTL-Formaten wie „Punkt 12“ . Musikalisch kam allerdings nichts mehr nach.

Melanie Müller gewann das Camp 2014. Es folgte eine Ballermann-Karriere, Doku-Soaps, Promi-Boxen und ein Onlinehandel für Sexspielzeug.
Sie fährt zwar die „Trash-Schiene“, aber das zumindest so erfolgreich, dass sie offenbar damit ihren Lebensunterhalt verdienen kann.

Erfolg, den Maren Gilzer, als bisher letzte Gewinnerin, wohl auch gern hätte. Die Glücksrad-Fee spricht aber nur von einer „schwierigen Medienbranche“ und „guten Kontakten“, die sich als Dschungelkönigin knüpfen konnte. Im Klartext heißt das, dass sie noch genauso erfolglos ist, wie vor ihrer Teilnahme. Ihren eigenen (…auch nicht besonders erfolgreichen) YouTube-Channel hätte sich auch ohne den Australien-Trip eröffnen können.

Wer wird sich in dieser illustren Runde einreihen? Heute Abend geht es los! Wenn Ihr keine wichtigen News verpassen möchtet, abonniert unsere Facebook-Seite!

Bilder: RTL/Stefan Menne

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s