Ein Kommentar

#Dschungelcamp Tag 8: David Ortega raus! Helena mit Taktik weiter dabei! #IBES

Dschungelcamp News

Der 8. Tag im Dschungelcamp.

  • Essenslieferung sorgt für schlechte Stimmung
    Karotten, Mini-Gurken, Sesamblätter, Sonnenblumensprossen, Zitronengras und zwei Stücke Känguruschwanz. Wer meint, die Kandidaten bekommen für ihre gewonnen Sterne was vernünftiges zu essen, liegt falsch. Auch Ex-Teilnehmer anderer Staffeln bestätigen es immer wieder: eigentlich gibt es für gewonnene Prüfungen Nahrungsmittel, die man auch öfter mal in der Prüfung selbst zu sich nehmen musste.
    Die Kandidaten wussten das scheinbar nicht und langsam reicht es ihnen: „Das schmeckt wie Scheiße.“, „Das ist doch Verarschung!“ und „Lasst uns im Dschungeltelefon beschweren  gehen.“. Brachte natürlich nichts, eine andere Lieferung gab es nicht. Die können einem schon leid tun. Es gab ja auch nur rund 100 Kollegen, bei denen man sich hätte im Vorfeld erkundigen können, wie das so im Dschungelcamp läuft.
  • Ricky Harris über seine Talkshow-Konkurrenten
    Ricky erzählte Jürgen, wie sehr seine Kollegen ihn damals bei SAT1 geschnitten hätten. Vera, Sonja und Jörg Pillawa: alle waren sie neidisch auf den jungen, aufstrebenden Kollegen. Und ja, auch Sonja Zietlow wäre dabei gewesen.
    Unabhängig vom Wahrheitsgehalt ist es einfach ein schlechter Stil, in dieser Form schmutzige Wäsche zu waschen. Dafür gibt es doch wohl Facebook!?
  • Nathalie und David – Die Unvollendete
    Nathalie und David wurden von RTL heute wieder ein romantisches Licht gerückt. Eindeutig flirtet die 19jährige auch tatsächlich mit dem spanischen Philosophen. Obwohl wir uns ziemlich sicher sind, am Rande der Berichterstattung aufgeschnappt zu haben, Nathalie hätte eigentlich einen Freund?
    Wie dem auch sei… Solange RTL weiterhin versucht, irgendwelche potentiellen Paare in einem Erdloch übernachten zu lassen, damit sie sich näher kommen – sie dann aber gleichzeitig mit Kakerlaken und Ratten überschüttet, wird das nie was mit der „Tarzan und Jane in Love“-Nummer. Da können sie sich ein Beispiel an „Big Brother“ nehmen. Da wird eine „Bums-Bude“ eingerichtet, die Leute bekommen Gratis-Alkohol und wissen dann, was zu tun ist.
  • Die Dschungelprüfung: „Ich brauche einen Friseur, holt mich hier raus!“
    Die beiden schlechtesten Frisuren seit Bestehen des Dschungelcamps in einer gemeinsamen Prüfung. Helena, von den Zuschauern gewählt, durfte sich einen Partner aussuchen. Die Wahl fiel auf Ricky.
    Die eigentliche Aufgabe sollte so funktionieren: Helena läuft, an einem dicken Seil gesichert, über eine schmale Brücke und sammelt Sterne ein, die Augen sind dabei verbunden. Ricky läuft, ebenfalls gesichert, parallel zu ihr und gibt die Kommandos.
    Bevor es überhaupt losgehen konnte, bekam Ricky erst einmal einen Anfall und heulte rum: er hat angeblich Höhenangst. Der überwand sich dann aber und es hätte losgehen können.
    Nur Helena spielte irgendwie nicht mehr mit. Sie machte einen Schritt, dabei blieb es dann. Ricky flippte auf seiner Brücke fast aus, bettelte, flehte und schrie rum. Fast die vollständigen 11 Minuten verschwendeten sie mit dieser Prozedur, ehe Helena dann aufgab und den Satz „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ sprach.
    Danach ließ Ricky es sich nicht nehmen, einmal die Brücke auf und ab zu laufen, um der Welt klar zu machen, dass er innerhalb von wenigen Minuten seine Phobie besiegt hätte.
    Es tut schon ein bisschen weh, wenn die „Promis“ denken, die Zuschauer könnte man so einfach verarschen.

    Später eskalierte die Situation dann in zwei Stufen. Erst stritten die Beiden sich auf dem Heimweg, woraufhin Helena sich umdrehte, auf ihren Rücken mit der Rufnummer zeigte und die Zuschauer aufforderte, sie könnten sie ja rauswählen.
    Im Camp angekommen machten sie dann ein großes Prozedere darum, wie die Geschichte nun erzählt wird. Es kam dabei heraus, dass Helena Ricky vorwarf, er hätte die Zuschauer aufgefordert, die falsche Anwältin [entgegen der Bezeichnungen ihrer Sendungen ist sie natürlich keine Juristin] nun ständig in Dschungelprüfungen zu wählen.
    Ein klassisches Missverständnis, denn Ricky ging wohl davon aus, dass die Zuschauer unter der Rufnummer noch immer die Kandidaten für die Prüfungen auswählen.
    Im Camp hinterfragt man aber nichts, was immer die anderen Selbstdarsteller auch so erzählen, sie geben sich sofort empört und verurteilen alles aufs Schärfste.

    Für Helena Fürst ein tolles Taktik-Spielchen. Innerhalb weniger Minuten steht sie als Opfer da, spricht davon, man könne sie ruhig rauswählen, sendet eine Botschaft an ihre Tochter [„Mama ist bald wieder zurück…“], heult ein bisschen rum und könnte so das Ruder beim Publikum noch einmal rumreißen. Immerhin will die gute Frau in die Unterhaltungsbranche wechseln. Ehrlich gesagt könnten wir sie uns nur als Peitschen-Domina im Nachtprogramm von SIXX vorstellen: „Shades of Fürst – Unterdrückung endet nicht an der Bettkante“. Aber das sind ja auch nur subjektive Gedankenspiele. Sie selbst sähe sich auch sicherlich imstande, dem ZDF beim „Wetten, dass…“-Problem zu helfen.

Für mehr Informationen bitte hier klicken:
Dschungelcamp Tag 8: Rolf Zacher raus! Das Herz…

David Ortega Arenas Big Brother Jordan Kane Dschungelcamp 2016 Ich bin ein Star holt mich hier raus Kandidaten Teilnehmer RTLAm Ende der Show betraten Sonja und Daniel das Camp und hatten gleich zwei wichtige Mitteilungen im Gepäck. Zum einen kündigten sie an, dass Rolf Zacher aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht ins Format zurückkehren wird.
Und die zweite Mitteilung war die Verkündung der Zuschauerentscheidung: Jenny Elvers oder David Ortega – wer hatte die wenigsten Anrufe bekommen?

Es traf den spanischen Wortakrobaten. David Ortega musste das Dschungelcamp verlassen. Für einige Zuschauer dann doch ziemlich überraschend. Immerhin hatte er doch zuverlässig dafür gesorgt, dass man sich vor dem TV regelmäßig mit der Hand vor dem Kopf klatschte, wenn er eine seiner neuen Weisheiten zum besten gab.
Aber man muss es auch mal positiv sehen. In der einen Woche konnten wir Zuschauer so viel von David lernen, wir wollen doch auch nicht, dass das Dschungelcamp zum „Bildungsfernsehen“ verkommt.

Mit diesem kleinen Trost entlassen wir Euch in die Nacht und schalten am Samstag wieder pünktlich um 22.15 Uhr ein. Ihr auch?

Bild: RTL

Advertisements

Ein Kommentar zu “#Dschungelcamp Tag 8: David Ortega raus! Helena mit Taktik weiter dabei! #IBES

  1. Offenbar hat sich das Niveau der anrufenden Zuseher dem prekären Format angepasst. Clevere oder taktische Nominierungen für die Prüfungen sind wohl Vergangenheit.

    Vielmehr sind die Nominierungen genauso vorhersehbar wie die Prüfungen selbst.
    Langeweile auf der der ganzen Linie und billig im „Aufwand“ noch dazu.
    Für mich sind diese Sparmaßnahmen ein sicheres Zeichen für dieses Auslaufmodell.

    Die Quote sagt ja nichts über die Quote der Anrufer aus, und die hat für den Unterschichtensender eine nicht zu unterschätzende Relevanz.
    Kein Wunder, dass die absoluten Zahlen geheim bleiben.

    Natürlich hätte die asoziale „Juristin“ als erste gehen müssen, David werte ich daher als Bauernopfer, König wäre er ohnehin nicht geworden, so hat er es wenigstens „hinter sich“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s