Hinterlasse einen Kommentar

#Newtopia: Ein TV-Format ist nicht tot zu kriegen

dondiego_port

Es ist etwa ein halbes Jahr her, da entschied sich der Sender SAT1 dazu, das TV-Format #Newtopia von heute auf morgen aus dem Programm zu nehmen.
Über die Gründe des Scheiterns haben wir im Rahmen unserer Artikel häufig genug berichtet. SAT1 wollte eine Soap, die Zuschauer ein Abenteuer. Fehler wurden gemacht, ein schlechtes Krisenmanagement, Korrekturen wurden nicht mehr angenommen. Das Ende vom Lied war das vorzeitige Aus, einige Monate später auch das vom damaligen SAT1 Geschäftsführer, der mit der Soap „Mila“ seine letzte Patrone verschoßen hatte.

In diesen Tagen würde die offizielle Laufzeit von Newtopia enden. Aber das oben genannte „Ende vom Lied“, das bezieht sich nur auf die TV-Produktion Newtopia…

Aus einer TV-Produktion ist längst ein Lebensgefühl für Menschen geworden. Ein Lebensgefühl, welches wohl vorher schon existent war, aber durch die Zusammenarbeit von SAT1 und Talpa einen Namen bekam. Und dieses Lebensgefühl ist einfach nicht tot zu kriegen!

In den ersten Wochen und Monaten nach der Absetzung trafen sich ehemalige Teilnehmer des Projektes, sie feierten gemeinsam, machten gemeinsam Urlaub oder unternahmen kurze Trips. Man lernte sich noch besser kennen, schmiedete Pläne.
Erinnerungen an Klassenfahrten werden wach, wenn man nach einer schönen Zeit mit einer coolen Truppe einfach nicht loslassen möchte und sich dieses unbeschwerte Gefühl bewahren will.
Doch dieses „Newtopia-Gefühl“ will scheinbar gar nicht mehr enden.

Wie sehr die Pioniere der zweiten Generation, wenn man die „Nachrücker“ so nennen mag, dieses Abenteuer gewollt haben, erkennt man an einigen neuen Entwicklungen.
Der Handwerker Patric lebt seinen Traum mittlerweile an einer, wohl stark renovierungsbedürftigen Immobilie aus, die er gemeinsam mit Anne, ebenfalls Ex-Pionierin und einer weiteren Freundin bewohnt.

Wie erst am Wochenende bekannt wurde, herrscht auch noch in der bekanntesten Scheune Brandenburgs wieder Leben. Die bezog der ehemalige Pionier Don Diego (s.Bild oben) mittlerweile und feierte am letzten Samstag vor Ort die erste, kleinere Feier.
Ohne Strom und Luxus, aber dafür mit Pferden, Hund und ziemlich viel Motivation geht der „Pferdeflüsterer“ dort sein neues Vorhaben an. Ob der Name „YouTopia“ Bestand haben wird, oder nur ein vorläufiger Arbeitstitel ist, werden wir noch sehen – wir bleiben auf jeden Fall dran.

Fakt ist aber, dass sich dort Menschen gefunden haben, die tatsächlich Lust auf das Abenteuer hatten, welches wir als Zuschauer so gern begleitet hätten. Das diese Menschen sich nicht vom TV-Aus haben entmutigen lassen und sich jetzt sogar selbstständig in das Abenteuer werfen, ist einmalig und verdient Respekt.
Newtopia mag verschiedene Namen tragen. Aber Newtopia ist – ganz offensichtlich – nicht tot.

Bild: SAT1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s