3 Kommentare

The Voice-Kids: Enttäuschendes Finale der Nachwuchs-Show auf SAT1

Tanzverbot und stiller Feiertag? Für SAT1 spielte das heute gar keine Rolle. Stattdessen schickte man die Talente von The Voice-Kids auf die Bühne, denn es stand das Finale der diesjährigen Ausgabe an.

Eröffnet wurde die Show von Birdy, die gemeinsam mit den Finalisten den Song „Keep your Head up“ sang. Aber dann sollte es auch schon um den Gewinn der Show, inklusive 15.000 Euro Ausbildungsvergütung und einen Plattenvertragen, gehen.

Team Sasha
Team-Song: „Love never felt so good“
Noel: „Love runs out“
Shanice: „Sorry“
Coach Sasha hatte kein glückliches Händchen bei der Auswahl der Songs. Aber auch Noel und Shanice lieferten keine so einwandfreie Leistung ab, wie in den letzten Sendungen. Trotzdem war es überraschend, dass Sasha den großen Favoriten Noel aus der Sendung warf und mit Shanice in die „Votingphase“ einzog.

Team Mark
Team-Song: „Keinen Zentimeter“
Lukas: „If I ain`t got you“
Lara: „Blank Space“
Die Leistung der Talente wurde in der zweiten Team-Runde schon besser, was man von der Songauswahl nicht zwingend behaupten konnte. Letztendlich entschied sich Mark verständlicherweise für Lukas, der in die Runde der letzten 3 einzog.

Team Lena
Team-Song: „Show me Love“
Matteo: „Caruso“
Ridon: „Man in the Mirror“
Nach einem eher schlechten Team-Auftritt brachte Matteo die Herzen seiner kleinen Fans vor dem TV zum schmelzen. Nachdem sein Konkurrent Ridon dann auf der Suche nach dem richtigen Ton völlig vom Weg abkam, war es eigentlich eine todsichere Sache. Aber mit Lena kam es dann ganz anders. Sie entschied sich zum Entsetzen der Zuschauer tatsächlich für Ridon.

twitterBerücksichtigt man die Beteiligung der Zuschauer auf Twitter, dann fand das Finale offenbar unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Besonders das starke Feiertagsprogramm der konkurrierenden Sender war in den Trends deutlich stärker vertreten.
Dabei waren die Einschaltquoten der bisherigen Ausgaben nicht schlecht, wenn auch tendeziell abfallend. So hatte der Auftakt von The Voice Kids in diesem Jahr noch 14.3% Marktanteil, das Halbfinale nur noch 11.1%. Im Laufe der Staffel verlor man rund 600.000 Zuschauer. Fraglich, ob man im Finale erneut die 2-Millionen-Grenze überschreiten konnte.
► Info: Wir werden morgen auf unserer Facebook-Seite die Quoten veröffentlichen.

Die Moderation von Thore und Chantal war im Grunde eine Zumutung für den Zuschauer. Natürlich ist so ein Finale traditionell ein Marathon an Voting-Aufrufen und die Grammatik-Fehler von niederländischen Moderatoren sind im deutschen TV auch schon legendär. Es ändert aber nichts daran, dass der Zuschauer den ganzen Abend über einen Dauerschwall an Sinnlosigkeiten und Peinlichkeiten über sich ergehen lassen musste.
Übertrumpft wurde es wohl nur von den Kurzauftritten des „Backstage-Moderators“ und Vorjahressieger, der dümmlich lachend Bilderrahmen auf die Bühne tragen und Promotion für seine Single machen durfte. Musste. Oder wie auch immer. Aber immerhin ist der kein Moderatoren-Profi und zudem noch sehr jung.

//platform.twitter.com/widgets.js

Im Durchgang der letzten drei Talente konnte Shanice mit „Impossible“ erneut eine ordentliche Leistung zeigen. Lukas versuchte sich erfolgreich an Adeles „When we were young“, stolperte aber gelegentlich über die korrekte Aussprache. Zum Abschluss lieferte Ridon mit „Wenn ein Lied..“ noch einmal einen weiteren Grund dafür, Matteo im Finale zu vermissen. Wahrscheinlich lag es an der Nervosität des Jungen, aber seine Auftritte waren schlichtweg nicht gut genug, für diese Finalshow.

profile-ezone-teaser620x348Am Ende wählten die Zuschauer Lukas zum Sieger dieser Staffel The Voice-Kids. Nach diesem Finale ist das aber eigentlich auch nur noch eine Randnotiz.

 

Advertisements

3 Kommentare zu “The Voice-Kids: Enttäuschendes Finale der Nachwuchs-Show auf SAT1

  1. Manchmal denke ich wirklich, ob die Coachs überhaupt was von Musik verstehen.
    Fehlentscheidung bei Sascha und Lena, da war entschieden, Lukas gewinnt ganz klar.

    Er war auch der Einzige, der live abgeliefert hat.
    Ich vermute mal, die Blinds und Battles sind alle „gephotoshopt“ warum sonst singen die Talente so grottenschlecht live?
    Alles nur gefaket, wundern würde es mich nicht,…..

  2. ich habe gerade mal nachgeblättert:

    ForenBoy
    8. Februar 2016 um 21:50 Antwort
    “also, ich mag Dich Lena, Du bist schön….. aber,……. ich gehe zu Sascha” war für mich neben meinem Favoriten Lukas der coolste Spruch des Abends von Kid-Rocker Ilan mit Another One Bites The Dust. http://j.mp/1W7RKcp

    das nenne ich dann doch mal Volltreffer.

  3. Das ist doch Betrug! Als der Sieger verkündet wurde,war der ganze Bericht hier schon online!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s