Hinterlasse einen Kommentar

Sextape: Hulk Hogan schickt Online-Portal in den Ruin

fadenkreuz transparentDas Online-Portal „Gawker“ veröffentlichte 2012 Teile eines heimlich aufgenommen Sex-Videos von Hulk Hogan. Für den Wrestler und Schauspieler hatte diese Veröffentlichung private und berufliche Folgen, die das Gericht nun mit 140 Millionen Dollar Schadensersatz auszugleichen gedenkt.

Für das Online-Portal eine Summe, die es nicht stemmen kann. In den Medien war nun zu lesen, dass „Gawker“ offenbar Gläubigerschutz beantragte und zum Verkauf steht. Dabei sollte man aber vielleicht nicht unerwähnt lassen, dass „Gawker“ kein kleiner Internetblog ist, sondern ein Multi-Millionen-Dollar Portal.

Unabhängig von den milliardenschweren Unternehmern, die beide Parteien im Gerichtsstreit unterstützten, sehen viele Internet-User hierbei auch einen Angriff auf die Pressefreiheit. Eine Ansicht, die wir so überhaupt nicht teilen können.
Hulk Hogan hatte einvernehmlichen Sex mit der Frau eines guten Freundes, der ebenfalls anwesend war. Natürlich kein faires Verhalten gegenüber seiner Ehefrau, mit der er sich wohl gerade zerstritten hatte, aber alles in allem überhaupt kein Grund, dieses Videomaterial an die Öffentlichkeit zu bringen.
Wenn dem Menschen Hulk Hogan dadurch privaten und beruflichen Schaden entstand, ist es nur gerechtfertigt, wenn hierfür Ersatz geleistet werden muss.
Und das es in den USA immer ein wenig teurer wird, wenn es vor Gericht geht, ist bekannt. Generell sollte man vielleicht bei den Klatschportalen nicht zu sehr auf „Pressefreiheit“ pochen, denn dieser Standard ist ja auch keine Einbahnstraße.

Wie es genau mit „Gawker“ weitergeht, steht noch nicht fest. Unter Umständen wird man noch einmal in Berufung gehen. Ein „Rückmatch“, wie es die Medien hierzulande nannten, dürfte den Pressekollegen freuen, denn neue Schlagzeilen wären garantiert….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s