Hinterlasse einen Kommentar

#IBES: Gina Lisa vom Gerichtssaal ins Dschungelcamp

 

Die gut informierte BILD-Redaktion veröffentlichte bereits in der letzten Woche die (wahrscheinliche) Teilnahme von Gina Lisa am Dschungelcamp 2017.

Die „Trash TV“ Prominente war in den letzten Wochen und Monaten überwiegend aufgrund ihres Gerichtsstreites in den Schlagzeilen. Sie beschuldigte zwei Männer der Vergewaltigung, nachdem diese den sexuellen Kontakt filmten und die Aufnahmen später verschiedenen Redaktionen zum Kauf angeboten wurden. Die beiden Beschuldigten leiteten selbst rechtliche Schritte ein. Das abschließende Gerichtsurteil stand zu Zeitpunkt, an dem dieser Artikel entstand, noch nicht fest.
Gina Lisa hatte man zuvor sicherlich aufgrund ihres Auftretens und der Einfachheit ihrer Person nicht als aktive Feministin auf dem Zettel. Durch die Schlagzeilen ist sie jedoch zur Hauptfigur einer „Nein heißt Nein“-Bewegung geworden.

Die Teilnahme von Gina Lisa am Dschungelcamp darf man durchaus differenziert betrachten. Für Deutschlands „Trash-TV`ler“ bietet das RTL-Format eine echte Premium-Bühne. Nicht nur in Sachen Gage wird vernünftig gezahlt, die damit verbundene Medien-Präsenz dürfte noch höher einzuschätzen sein. Natürlich kann Gina Lisa so ein Angebot kaum ablehnen, wenn sie auch nach dieser Zeit irgendwas mit Medien machen will.
Auf der anderen Seite ist es vermutlich den aktuellen Ereignissen geschuldet, dass sie überhaupt ein Angebot erhielt. Das dürfte dann wohl denjenigen in die Karten spielen, die behaupten, Gina Lisa schlachte die ganze Geschichte nur aus, um Schlagzeilen zu generieren.

Fragwürdig ist auch das Gerücht, wonach Florian Wess ebenfalls mit ins Dschungelcamp gehen soll. Sollte dem so sein, könnte er sich bald den Künstlernamen „Freund von…“ sichern lassen. Bei Big Brother nahm er als Freund von Valencia Vintage teil, beim Dschungel-Special vom Promi Dinner hat man ihn als Freund von Helena Fürst gesehen und nun eben der Freund von Gina Lisa.
Eigentlich ist es ungewöhnlich, dass Florian mit seiner „Trash-TV Erfahrung“ immer nur als, nennen wir es „Nebendarsteller“, gebucht wird. Eigentlich versteht er es sehr gut, mit seiner ganzen Erfahrung direkt als polarisierender Teilnehmer den Zuschauer zu unterhalten.

Sollte Gina Lisa nicht das typische „Prüfungsopfer“ im Dschungelcamp werden, wird man von ihr bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ wahrscheinlich nicht viel erwarten dürfen. Spätestens wenn sie auf RTL ihre Version dieser Geschichte, vielleicht am nächtlichen Lagerfeuer, zum Besten gegeben hat, wird ihr Unterhaltungswert für das Dschungelcamp wohl stark absinken. Damit es so nicht kommt, könnte eine Verpflichtung von Florian Wess durchaus Sinn machen. Er wäre durchaus in der Lage, das Geschehen im Camp genau zu dosieren.

Der große Reiz des Formates bestand aber immer darin, dass man einst sehr erfolgreiche, prominente Menschen nun gemeinsam mit den Kakerlaken im Dschungel sehen konnte. Zwar wird der Cast schon länger mit den sogenannten „Z-Promis“ oder „Trash-Promis“ aufgefüllt, aber auch hier kommt es auf die Mischung an. RTL wäre gut beraten, das Format und die Besetzung pfleglich zu behandeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s