Hinterlasse einen Kommentar

Ben Teewag vs Prinz Marcus – Wer musste #PromiBB verlassen?

promibb auf 9 35 logo news header livestream

Die Einschaltquoten von #PromiBB schwächelten zuletzt. Kein Wunder, denn wirkliche Storylines gibt es keine. Wer das Format im Livestream verfolgt, kann auch keine wesentlichen Bemühungen erkennen, durch äußeres Einwirken wieder Fahrt aufnehmen zu wollen.
Sollte man sich für die Strategie entschieden haben, die letzten Tage einfach auszusitzen? Sie würden sich zumindest damit selbst treu bleiben, denn durch Kreativität ist man da noch nie aufgefallen. Warum auch, wenn man einfach die Wiederholungen vom Vortag wiederholen kann, um die Sendezeit zu füllen?

Darum ging es in der Tageszusammenfassung:

  • Das „Partyvolk“ vom Luxus-Bereich wurde noch einmal beleuchtet. In der Hauptrolle natürlich Jessica und ihre Jungs. Interessant war die Ansage von Jessica (Haarverlängerung, falsche Wimpern, falsche Nägel, Silikonbrüste, Fett abgesaugt, Hintern aufgespritzt etc.), sie brauche RICHTIGE Männer. Klingt nachvollziehbar.
  • Cathy musste im Hausmädchen-Dress für die Luxus-Bewohner tanzen. Zur Belohnung gab es 3x Milchreis, für vier Bewohner des Kanals. Allerdings verzichtete Robin, der zu dieser Zeit noch im Haus war, freiwillig.
  • Es folgte eine weitere Ausgabe der Jessi-Show: diesmal machte sie mit Hilfe der Jungs Handstand und Mario Basler durfte ihr auf den Hintern hauen. Feinstes Entertainment.
  • Aus Mangel an neuen Entwicklungen gab es noch einmal einen kleinen Überblick über die Entwicklung von Isa.
  • Der nächste Zusammenschnitt handelte von…. Richtig, Jessica. War ja auch der erst der 3. von 5 Aufzeichnungen. Diesmal: die „Boy-Toys“ aus dem Luxus-Bereich hauen mal wieder auf Jessicas Po und schmeissen sie in den Pool.
  • Ben wollte von seinen Mitbewohnern nominiert und rausgewählt werden. Darüber hatten wir gestern schon auf unserer Facebook-Seite live berichtet. Im Rahmen dessen gab es auch einen neuen Tiefpunkt: Mario Basler mit nackten Hintern auf der Toilette sitzend. Das wünscht man eigentlich keinem.
  • Video-Einspieler Nummer 7 und die 4. Runde von Jessica. Diesmal redet sie aber angezogen über ihre inneren Werte und ihre Intelligenz. Comedy-Content quasi.

Im Duell traten Ben, Jessica und Frank gegen Cathy, Natascha und Prinz Marcus an. Zwei Minuten hatten die Teams Zeit, sich Eiswürfel von Mund zu Mund zu reichen. Das „Luxus-Team“ kennt sich ja bereits aus mit dem ganz engen Körperkontakt und konnte sich deswegen wohl auch den Sieg sichern. Zur Belohnung bekamen sie Videobotschaften von zu Hause. Immerhin sind sie ja auch schon seit 10 Tagen von denen getrennt.
Für Jessica gab es einen kurzen Gruß von Z-Promi-Kollegin Sarah Nowak und einen noch kürzeren Gruß von einer Freundin. Die Eiswürfel waren wahrscheinlich wärmer.
Frank bekam von seiner Verlobten und deren Familie einen Gruß. Noch befremdlicher war wohl nur das Video für Ben, in dem die Hundesitterin „Hallo“ sagt und danach nur noch die spielenden Hunde zu sehen waren.

Für die offene Nominierung mussten die Bewohner schon am Nachmittag ihre Stimmen in einem Umschlag abgeben. Diese wurde für die Liveshow wieder aus dem Sprechzimmer geholt und wurden öffentlich vorgelesen.
Joachim nominierte Prinz Marcus, Natascha nominierte Cathy, Mario nominierte Isa, Isa nominierte Ben, Ben nominierte Frank, Prinz Marcus nominierte Joachim, Jessica nominierte Prinz Marcus, Cathy nominierte Prinz Marcus und Frank nominierte Ben.

Nominiert waren somit Ben und Prinz Marcus. Während der Prinz es im Kanal mit einer spielerischen Spannung nahm, wirkte Ben doch ein wenig überrascht, dass er nun doch nominiert wurde. Nach der obligatorischen Ansprache von Big Brother musste Prinz Marcus das Haus verlassen. Nach der Entscheidung jubelte er, verabschiedete sich innerhalb weniger Sekunden und schon war er verschwunden.
Im Studio erhielt er eine zuckersüße Videobotschaft von seiner Tochter, die ursprünglich als Belohnung für das gewonnene Match aufgezeichnet wurde, bevor er sich dann von dort auf dem Weg zur Late-Night Show auf Sixx machte.

Um das Team in der Kanalisation aufzufüllen, musste ein Mann freiwillig nach unten wechseln. Niemand wollten aus freien Stücken diesen Weg antreten, aber Big Brother war überraschend gut vorbereitet. Innerhalb eines 30 Sekunden Telefonvotings wurde entschieden, dass Joachim zu den drei Frauen in die Kanalisation wechseln musste.
Die bessere Entscheidung wäre wohl gewesen, einem Mann durch die Zuschauer schützen zu lassen, um später das restliche Team mit den Damen unten tauschen zu lassen.

Die heutige Ausgabe konnte inhaltlich kaum flacher sein. Einzig beim Nominierungsduell kam ein wenig Spannung auf. Aber wenn man mal ehrlich ist: wen interessiert es schon, ob etwa 3-4 Tage vor Schluss Prinz Marcus oder Ben Tewaag das Haus verlässt? Spätestens ab Samstag werden beide Männer, zumindest in unserem Alltag, keine Rolle mehr spielen.

Bild: SAT1, Endemol, Bearbeitung durch 9:35

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s