Hinterlasse einen Kommentar

#Brangelina: Eine Trennung wird zur weltweiten "Breaking News"

❤️❤️❤️ #bradpitt#angelinajoliepitt#angelinajolie#brangelina#inlove#mrandmrspitt#mrandmrssmith#love#truelove#hot#beautiful#kiss#couple#perfect

A post shared by Brad Pitt & Angelina JoliePitt (@brangelinaofficial) on

Ehen werden geschieden. Ständig. Überall auf der Welt. Natürlich sind nicht alle eine Schlagzeile wert, denn wer kennt schon Erna und Max aus Hintermmond? Es ist also völlig natürlich, dass die Trennung eines prominenten Paares Berichte in den Boulevard-Medien zur Folge haben. Was wir aber heute erlebt haben, sprengt wohl alles, was wir in diesem Bereich bisher erlebt haben.

Angelina Jolie und Brad Pitt wollen sich laut Medienberichten scheiden lassen. Zu viel Alkohol und zu häufig Gras geraucht. Oder wie man es diplomatisch in den Scheidungspapieren genannt haben soll: unüberbrückbare Differenzen.
Was folgte, war eine ziemlich kranke Flut an Nachrichtenmeldungen:

  • Breaking News bei diversen Online-Medien
  • Top-Thema auf Twitter und anderen sozialen Medien
  • Dauerthema im Radio und sogar während der Nachrichten im TV
  • Sondersendung auf BILD.de, live gesendet vom Münchener Oktoberfest.

Vom Münchener Oktoberfest? Keine Ahnung, wie man darauf kam, aber wahrscheinlich waren die Klatsch- und Tratsch-Experten gerade dort vor Ort um zu berichten, welche Prominente im welchen Dirndl über das Volksfest schlenderten, als sie von der Entwicklung aus den USA überrascht wurden.

brangelinaIrgendwann am Abend kippte dann die Stimmung. Journalisten, die sonst über Schwäne auf der Autobahn oder anderen elementaren Ereignissen berichten, twitterten plötzlich „#Brangelina können wir zwar nicht bieten, dafür aber diese Geschichte…“. Klar, wenn man schon nicht selbst mit dem liebsten Spielzeug der Branche spielen darf, dann wenigstens irgendwie einen künstlichen Bezug schaffen und ein paar Klicks abgreifen.
Und während sich auf Twitter mehr und mehr mit Hilfe von Jennifer Aniston „Memes“ über die Trennung lustig gemacht wird, knüppelt wahrscheinlich schon irgendein Drehbuchschreiber nervös auf seine Tastatur ein, um der Erste zu sein, der den Produzenten die ganze Story als filmbares Material auf den Tisch knallt.

Das alles fühlt sich befremdlich an. Natürlich braucht es nicht immer einen Terroranschlag, um eine Sondersendung oder Breaking-News Laufbänder irgendwo zu installieren. Es wäre ja auch mal schön, eine positive Nachricht auf diesem Wege zu verbreiten. Nur ist es ja auch nicht sonderlich positiv, wenn die Eltern von sechs Kindern sich – wie ironisch – am Weltkindertag (zumindest öffentlich) trennen. Gut, das können sich die Journalisten sich nicht aussuchen. Aber so schockierend, dass man daraus eine weltweite Breaking-News macht, ist es nun auch wieder nicht.
Also was ist nur los mit dieser Welt? Brauchen wir wirklich Sondersendungen, wenn sich ein Schauspieler-Paar trennt? Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns Eure Meinungen unter diesem Artikel oder auf unserer Facebook-Seite mitteilt.

Bilder: Instagram, Screenshot BILD.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s