Hinterlasse einen Kommentar

#TVOG Blind Audition 1: 12 Points go to switzerland

Der Auftakt zur 6. Staffel von The Voice of Germany liegt hinter uns. Es gab Licht, aber auch den gewohnten Schatten. Und 12 Punkte für die Schweiz. Aber das heben wir uns für den Schluss auf…

Natürlich ist die neue Staffel mit den gewohnten Sprüchen und einem gemeinsamen, musikalischen Auftritt der Coaches gestartet. „Walk this way“ war ein netter Auftakt für die Juroren, die in diesem Jahr aus Samu Haber, Andreas Bourani, Yvonne Catterfeld, sowie Michi und Smudo bestehen.

The Voice of Germany Motiv: Talent Michael Foto: © ProSieben/Richard Hübner Dieses Bild darf bis Ende Oktober 2016 honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Fragen: 089/9507-1182. Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.

Der Schatten in dieser Show wurde von Minute zu Minute länger. Da hätten wir zum Beispiel immer noch die furchtbaren „Überraschungs-Einspieler“, bei denen Kandidaten ein komplettes TV-Team vor ihrer Nase übersehen, um sich dann ganz spontan über die Moderatoren Thore Schölermann oder Lena Gercke zu freuen, die eine Einladung zu den Blind Auditions überbringen.
Selbst die Werbepausen mit den zahlreichen Programmhinweisen sind leichter zu ertragen, als diese Unsitte. In den sozialen Netzwerken gibt es kaum jemanden, der sich nicht darüber lustig macht, trotzdem behält die Produktion diesen gescripteten Müll bei. Das ist wirklich äußerst schade.

Erste Zweifel bekamen wir, nachdem Vera Tavares von insgesamt drei Coaches in die nächste Runde gebuzzert wurde. Weder der Einspieler noch der Auftritt konnte das irgendwie rechtfertigen. Zuvor war schon der, stimmlich austauschbare, Danyal Demir in die nächste Runde eingezogen und die Vorfreude schien langsam der Ernüchterung zu weichen.

The Voice of Germany Motiv: Talent Marina Foto: © ProSieben/Richard Hübner Dieses Bild darf bis Ende Oktober 2016 honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Fragen: 089/9507-1182. Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.

Ein erster Lichtblick war dann Bünyamin – das ist kein Schreibfehler – Yazici mit dem Song „Das ist Dein Leben“. Es folgte aus der Kategorie „endlich mal was anderes“ Michael Wansch und eine überraschend interessante Stimme von Marina Mast („Ghost“).
Der Höhepunkt des Abends gehörte aber wohl dem Schweizer Marc Amacher („For what it´s worth“), der eigentlich die Eigenschaften der zuvor genannten Kandidaten vereinigte: er war genauso schwer verständlich für Samu, wie zuvor der bayerische Kandidat Bünyamin, überraschte wie Marina und war anders wie Michael…
Mit seiner selbstgebauten, oder restaurierten, Gitarre und seinem, für Casting-Shows untypischen, Gesang und Auftritt überzeugte er alle Coaches und entschied sich nach einigen Zugaben für das Team der Fanta 2. In diesem Sinne gingen die 12 Punkte wohl diesmal in die Schweiz.

The Voice of Germany Motiv: Talent Marc Foto: © ProSieben/Richard Hübner Dieses Bild darf bis Ende Oktober 2016 honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Fragen: 089/9507-1182. Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.

Während der Show sorgte eine Neuerung für Diskussionen auf Twitter. Wieso drehen die Coaches sich nicht mehr um, wenn für einen Kandidaten nicht gebuzzert wurde? Pro7 klärte bereits im Laufe der Sendung auf, es würde sich um eine weltweite Neuerung im Show-Konzept handeln und man wolle so die Zeit für die erfolgreichen Talente aufsparen.
Im Prinzip passt diese Neuerung sehr gut in das Konzept und erspart uns auch das diplomatische „Eigentlich hast Du ja sehr gut gesungen…“ von den Coaches. Wenn im gleichen Atemzug aber „Fan-Girls“ mit ihrem Lieblingsstar eine Zugabe singen dürfen, verdiente Ex-Kandidaten wie Max Giesinger ihre Auftritte haben und diese unsäglichen, unnötigen Einspieler und kurzen Schicksalsstories ihre Sendezeit bekommen, dann kann man das wirklich nicht mit eingesparter Zeit begründen.
In diesem Sinne vielleicht die richtige Entscheidung aus falschen Gründen.

Weiter geht es mit #TVOG am Sonntag (!!) um 20.15 Uhr auf SAT1. Dort findet dann die nächste Blind Audition statt, die laut Vorschau auch einige interessante Kandidaten bieten wird.

Bilder: SAT1/Pro7 Pressemitteilung

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s