Ein Kommentar

"Criminal Minds: Beyond Borders" Nicht mehr als ein Zeitvertreib

769full-criminal-minds--beyond-borders-posterIm Ableger der großen „Criminal Minds“-Serie geht es um ein FBI-Team, dass in Fällen im Ausland ermittelt, sofern US-Bürger dort involviert sind.
Criminal Minds: Beyond Borders bietet auch ein Wiedersehen mit dem CSI: New York Boss Gary Sinise, der die Rolle von Jack Garrett spielt. Das Team wird komplett mit einer sprachbegabten Anthropologin, einer Gerichtsmedizinerin und dem Mann fürs Grobe. Nur der Nerd muss zu Hause bleiben und darf von dort nicht nur Kontakt zum Team halten, sondern auch Angehörige in der Heimat betreuen.

Von einer amerikanischen Crime-Serie darf man keine realitätsnahen Inhalte erwarten. Sie dienen der Unterhaltung und haben keinerlei dokumentarischen Zweck. Es schadet aber nicht, wenn die Geschichten in einer Serie wenigstens im Ansatz nachvollziehbar sind.
Criminal Minds: Beyond Borders bot in den ersten zwei Folgen aber rein gar keine Handlungen, die man nachvollziehen kann. Beispiele gefällig?
Der Anfang wäre natürlich schon die eigentliche Existenz des Ermittler-Teams. FBI-Agents, die zu viert mit einem riesigen Jet um die Welt fliegen, nur weil zwei Teenager in Thailand vermisst werden? Geschenkt.
Das der Experte daheim Datenbanken durchsucht, in denen sogar Besitzer von abgelegenen Dschungel-Grundstücken und deren Lebensläufe  stehen? Geschenkt.
Das sie innerhalb von 24 Stunden die grundsätzliche Haltung der Polizei gegenüber von Frauen im Dienst ändern? Geschenkt.
Ein Vortrag über das Profil des gesuchten Täters wird dem gesamten Revier gehalten, obwohl sowieso nur ein Uniformierter für diesen Fall abgestellt wurde, da alle anderen mit der Evakuierung der Stadt beschäftigt waren. Eine Szene, mit der man ausschließlich Parallelen zum originalen Criminal Minds ziehen wollte. Eine Szene, die man sich hätte sparen können, weil sie so unglaublich sinnlos war.
In der zweiten Folge der neuen Serie verschlägt es das Team nach Indien. Was macht der Amerikaner, wenn er seinen Willen im Ausland nicht bekommt? Er droht einer einflussreichen Mafia-Patin mit tausenden von US-Soldaten, die ansonsten kommen würden.
Das mag vielleicht das Wunschdenken und das Weltbild eines durchschnittlichen Trump-Wählers sein, aber mit welchem Recht könnte die USA Truppen nach Indien entsenden, um dort den Tod eines einzelnen US-Bürgers aufzuklären?
So reihen sich dumme und völlig realitätsfremde Inhalte aneinander, die so dermaßen überzogen sind, dass man Criminal Minds: Beyond Border in der Serienwelt vielleicht als leichte Unterhaltung für Zwischendurch ansehen, aber eben auch nicht ernst nehmen kann. Positiv anrechnen kann man der Serie aber, dass nicht – wie beim großen Ableger – die Kompetenz von einem halben Dutzend identisch qualifizierter Profiler an nur einem Fall verschwendet wird, anstatt sie einzeln zur Unterstützung der ansässigen Polizei einzusetzen, was wohl deutlich effektiver wäre.
In den USA wurde zwar trotz einbrechender Einschaltquoten eine 2. Staffel bestellt, in Deutschland hingegen läuft die Serie bereits nur auf „SAT1 Emotions“. Das allein ist zwar nicht aussagekräftig, zeigt aber auf der anderen Seite eben auch, dass der Serie erst gar kein Erfolg im großen Programm zugetraut wird. Ein Ende nach der 2., eventuell auch nach einer verkürzten 3. Staffel, wäre jetzt wohl nicht größte Überraschung. Trotzdem ist es nach unseren ersten Eindrücken ein leichter Zeitvertreib für Serienjunkies, die damit gern die Zeit bis zum Start interessanterer Serien überbrücken können.

Advertisements

Ein Kommentar zu “"Criminal Minds: Beyond Borders" Nicht mehr als ein Zeitvertreib

  1. Ist ja cool dass es wieder eine neue Serie gibt. Ich werde sie mir mal kritisch anschauen. Obwohl die Schauspielerauswahl nicht gerade überzeugend ist….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s