Hinterlasse einen Kommentar

#NavyCIS: So traurig wird der Abschied von Tony heute Abend | #Spoiler

Heute Abend, um 20.15 Uhr auf SAT1, wird auch das deutsche Publikum endgültig Abschied von NCIS Special Agent Anthony DiNozzo, gespielt von Michael Weatherly, nehmen. In der Episode „Family first – Die Familie geht vor“, die zeitgleich auch das Ende der 13. Staffel ist, ist Tony zum letzten mal zu sehen.

+++Achtung! Ab hier folgen Hinweise auf die Handlung („Spoiler“): nicht weiterlesen, wenn Sie sich die Spannung erhalten möchten!+++NCIS

Die komplette Handlung der Folge ergibt (wieder einmal) gar keinen wirklichen Sinn. Das mag normalerweise vollkommen nervig sein, aber in diesem Fall dient es sowieso nur als Beiwerk für zwei familiäre Themen, weswegen wir einmal davon absehen wollen, Details zu sehr zu kritisieren.

Stichwort Familie. Zum einem hätten wir dort das NCIS-Team, welches für die Agenten zur Zweitfamilie geworden ist. Dies wird nicht nur Gibbs deutlich, der immer wieder nach seinem bruderähnlichen Freund Fornell im Krankenhaus sieht und sich um dessen Tochter sorgt, sondern auch durch viele Kleinigkeiten im Umgang des Teams miteinander.

Der zweite, ebenfalls familiäre, Themenstrang bezieht den Abschied von Tony mit ein.
Das NCIS-Team jagt den Übeltäter Trent Kort. Dessen Schneide der Verwüstung beinhaltet auch den Auftrag für ein Attentat auf ein Landhaus in Israel. Dem Team ist relativ schnell klar und es folgt kurz darauf auch die Bestätigung, dass Ziva David in diesem Landhaus ums Leben kam.
Obwohl das ganze Team um die, nun endgültig verlorene, Ziva trauert, leidet natürlich in erster Linie Tony unter dem Tod seiner heimlichen, großen Liebe. Michael Weatherly spielt die Schlüsselszenen überzeugend dramatisch und es sollte nicht die letzte Überraschung für Tony in dieser Folge bleiben.
Kurz darauf erfährt der Special Agent nämlich, dass es im Haus noch eine überlebende Person gab. Die Direktorin des israelischen Geheimdienstes übergibt Tony noch im NCIS-Büro seine Tochter Tali. Sie entsprang demnach der gemeinsamen Abschiedsnacht mit Ziva und hat nun in Tony und ihrem Großvater, Senior, die einzigen, noch lebenden, Verwandten.
Letztendlich ist Tali auch der Grund für Tonys Ausscheiden beim NCIS. Er möchte für das Kind da sein und sich nicht mehr in Gefahr begeben.

Viele Fans von NCIS kritisierten zu Recht, dass der Abschied viel zu hastig und innerhalb einer wirklich schlechten Storyline erzählt wurde. Auch das Vermächtnis von Ziva David, die einfach mal getötet und somit endgültig rausgeschrieben wurde, sah man als beschädigt an. Dies vor allem aber vor dem Hintergrund, dass man ihr quasi anhing, Tony jahrelang die Vaterschaft aus, sagen wir diskutablen Gründen, verschwiegen zu haben.
Das der Auftraggeber für Zivas Mord am Ende relativ kurz und schmerzlos vom kompletten Team förmlich zusammengeschossen wird, passte zum eher lieblos verfassten Drehbuch. Allerdings wäre ein finaler Endkampf auf Leben und Tod auch unheimlich vorhersehbar gewesen.
Alles in allem hätte man es sicherlich besser, aber auch schlechter machen können. Unterm Strich kann man sich nur an die wenigen, aber dafür sehr emotionalen Momente erfreuen, die Michael Weatherly in der Episode durchlebt und wirklich gut spielte. Sei es der Zusammenbruch im Büro, nachdem der Tod von Ziva traurige Gewissheit wurde, oder die rührenden Szenen, die er gemeinsam mit seiner Tochter spielen durfte.

Zu traurig müssen die Fans des Schauspielers übrigens nicht sein. Er kehrt schon bald im Rahmen der neuen Serie „Bull“ ins TV zurück.

Bild: CBS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s