Hinterlasse einen Kommentar

Prinz Harry & Meghan Markle: Nacktbilder, Bodyguard und Hochzeit

Meghan Markle nackt nude

Eigentlich wollte der englische Prinz Harry die Medien beruhigen, indem er seine Beziehung zur Schauspielerin Meghan Markle offiziell machte.
Bei der Gelegenheit wollte er auch auf deren Vernunft setzen und sie darum bitten, seiner neuen Freundin das Leben nicht noch schwerer zu machen.
Wie man anhand des News-Screenshots links sehen kann, hat das eher nicht so optimal geklappt. Die Schlagzeilen um die Beziehung des Prinzen mit der Suits-Darstellerin reißen einfach nicht ab.

Während nicht wenige Fans der Serie „Suits“ darauf hoffen, dass dies auch das Ende von „Rachel Zane“ sein könnte, überschlagen sich die Schlagzeilen über ihr Privatleben.
Und ja, es gibt tatsächlich ausreichend Serien-Fans, die auf das Ausscheiden setzen und damit auch die Hoffnung verbinden, dass „Mike Ross“ dadurch mehr an Tiefe gewinnen möge. Auch wir interessieren uns eher weniger für die Geschichte dieser Beziehung, als für die episodenabhängigen Fälle und den Intrigen innerhalb der Kanzlei. Ein Abschied von Meghan Markle von „Suits“ wäre also auch für uns durchaus verkraftbar.

Wie es nun um das Privatleben der 35jährigen bestellt ist, erfahren wir aus der Yellow Press. Während ihr Bruder offenbar schon die Hochzeitsglocken klingeln hört, macht sich Prinz Harry weiterhin Sorgen um die Frau an seiner Seite: auf eigene Kosten möchte er einen Bodyguard für sie engagieren.
Mindestens genauso schnell wie die ursprüngliche Pressemitteilung von Prinz Harry verbreitete sich auch das Gerücht, es würden Nacktbilder von Meghan Markle im Internet kursieren. Aufgetaucht sind sie bisher scheinbar nicht, denn man kann stark davon ausgehen, dass die Klatschspalten diese schon längst gefunden und – wenn auch zensiert, aber… – an die Öffentlichkeit gebracht hätten.
Oder sollte es die Bilder wirklich geben und die Presse sich in Zurückhaltung üben? Es wäre mindestens überraschend, wenn nicht sogar eine kleine Sensation, sollte man innerhalb dieser Branche so zurückhaltend verhalten.

Bei allem innerlichen Augenverdrehen muss man aber auch mal sagen, dass es für die Beteiligten alles andere als leicht ist, ein normales Leben zu führen. Genauer gesagt, sie kennen eigentlich gar kein normales Leben. Und da ist, bei allem „dafür haben die aber auch ordentlich Kohle“, auch Mitleid angebracht. Im Vergleich zu diversen Z-Promis, die immer wieder absichtlich den Weg in die Klatschpresse suchen, konnte sich Prinz Harry beispielsweise nie selbst aussuchen, ob er so in der Öffentlichkeit stehen will. Nicht nur das. Die Kameras begleiten ihn schon seit seiner Geburt und hatte noch nicht einmal die Chance, ein anderes Leben kennen zu lernen. Wenn man es so sieht, schon ein wenig traurig, oder?

Bild: Screenshot BILD.de, am 1. 12. 2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s