Hinterlasse einen Kommentar

Unterhaltsame Weihnacht! Das Feiertagsprogramm im TV

testbildMorgen ist Heiligabend. Für viele Menschen kommt Weihnachten immer ganz plötzlich, aber … es ist tatsächlich schon wieder soweit.
Wir haben für Euch ein paar Höhepunkte des Feiertagsprogramms rausgesucht. Und dabei haben wir vor allem Rücksicht auf Tradition und Klassik genommen. Alle anderen schalten sowieso Netflix und Konsorten ein, oder etwa nicht? Lasst es uns auf unsere Facebook-Seite wissen, was IHR schaut! Vielleicht schalten wir ja auch um…

Heiligabend, 24.12.
Um 20.15 Uhr gibt es auf VOX den Klassiker „Das Wunder von Manhattan“. Oder Ihr schaltet auf RBB und gönnt Euch ein Stück Geschichte: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ aus dem Jahr 1973.

Wer danach noch nicht schlafen kann, weil der Magen vom Festessen drückt: RTL hat auch noch einen alten Schinken auf Lager und zeigt „Sleepers“ ab 22.45 Uhr.

1. Feiertag
Wer diesen Klassiker nicht mag, muss einfach noch grün hinter den Ohren sein: „Dirty Dancing“ geht immer! Um 20.15 Uhr auf RTL2 – ….endlich zeigen die mal was anderes, als zugehackte Assis, dann muss man auch einschalten.
Es gibt nur eine Entschuldigung, es nicht zu tun: „Die Helene-Fischer Show“ im ZDF um 20.15 Uhr. Auch wenn man „Atemlos“ nicht mehr hören kann, man muss objektiv anerkennen, dass Helene Fischer die No.1 am deutschen Entertainer-Himmel ist.

2. Feiertag
Wer die Schwiegereltern über die Feiertage zu Besuch hat, kann denen wahrscheinlich um 20.15 auf ZDF eine Freude mit dem „Traumschiff“ machen. Ansonsten macht Euch bitte nicht älter, als Ihr seid. Bei „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ kann man hervorragend einschlafen, ohne zwischendurch wach zu werden und zu denken, man sei schon im Altersheim. Dafür müsst Ihr nur um 20.15 Uhr auf Pro7 schalten. Tipp: nicht über die allerbesten Soundquellen hören, sonst holt Euch die Werbung halbstündlich aus dem Schlummermodus.

Natürlich bietet das Feiertagsprogramm noch mehr Möglichkeiten. Aber als wir durch das TV-Programm klickten, mussten wir feststellen: früher war mehr Lametta!?
Warum werden eigentlich keine guten Weihnachtsfilme mehr gedreht? Oder sind die nur an uns vorbeigegangen?

In diesem Sinne, schaltet ein – oder schaltet ab. Letzteres kann auch mal ganz gut tun. Und gutgehen lassen, dass sollten wir uns doch an den Feiertagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s