Hinterlasse einen Kommentar

Markus Majowski: Anzeige gegen Produktion, oder alles nur ein Spaß? | #IBES

C2ul5bFXAAA9Dn2

„Anzeige ist raus!“, scherzten gestern noch über den Vorfall bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“. Ganz so weit ist es offenbar auch (noch) nicht, aber es gibt tatsächlich unterschiedliche Darstellungen in den Medien, was den Vorfall von Markus Majowski in der letzten Dschungelcamp-Ausgabe betrifft.

Laut der WAZ habe ein Mitarbeiter der Produktion darum gebeten, dass sich Markus noch einmal für einige Aufnahmen fesseln lässt. Der stimmte wohl zu, soll aber auch darüber aufgeklärt haben, dass er bereits große Schmerzen habe. Nachdem ihm offenbar schwindelig wurde, die Schmerzen größer wurden oder er, wie Markus es in den Medien nannte, „Sternchen gesehen“ hatte, forderte er den Mitarbeiter auf, die Fesseln zu lösen. Da nichts passierte, soll er um Hilfe gerufen und mit Anzeige gedroht haben.

In der Sendung sah es so aus, als habe Markus wenige Sekunden nach dem Spiel sofort mit einer Anzeige gedroht, wenn man ihn nicht sofort die Fesseln lösen würde.
Hierfür fordert er wohl eine öffentliche Entschuldigung, weil es falsch dargestellt wurde.
Wir prophezeien schon einmal, dass es seitens RTL höchstens einen Gag darüber innerhalb der heutigen Ausgabe geben wird.

Der Sender selbst erklärt übrigens, Majowski hätte auf Nachfrage bestätigt, dass der Ausbruch gespielt gewesen und alles nur ein großer Spaß gewesen sein soll.

Ehrlich gesagt ist es völlig egal, welche Version nun korrekt ist. Viel schlimmer wiegt doch, dass die Kandidaten im Dschungel sitzen und die Zuschauer mit ihrer politischen Korrektheit und selbstauferlegten Scheinharmonie zu Tode langweilen.
Aber kaum draußen, schon können sie über Kollegen und Produktion den Mund aufmachen und machen eigentlich genau das, was man vorher von ihnen erwartet hätte. Genau genommen ist das wohl das tatsächliche Verbrechen. Zeitraub sollte unter Strafe gestellt und nicht unter 50 gegrillten Kakerlaken und einem Becher Krokodilsperma bestraft werden.

Bild: RTL

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s