Ein Kommentar

#Dschungelcamp: Der Finalisten-Check! Wer holt sich die Dschungelkrone? | #IBES

ibes finalisten check

Nach 14 Tagen befinden sich bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ noch vier Kandidaten im Rennen um den Titel des Dschungelkönigs, respektive der Dschungelkönigin.
Der passende Augenblick, um einen rein subjektiven Kandidaten-Check zu starten.

Aus 12 Namen, von denen man nur die Wenigsten kannte, bleiben diese vier übrig:
Hanka Rackwitz, Thomas Hässler, Florian Wess und Marc Terenzi.
Drei werden im Finale einziehen. Und nur eine/r wird die Dschungelkrone tragen dürfen. Aber …wer?

Das Thomas „Icke“ Hässler überhaupt noch im Dschungelcamp ist, könnte man eigentlich einen Skandal nennen, wäre es nicht unterhaltsames, aber auch total unwichtiges, TV-Format. Nach 5 Tagen hat man ihn überhaupt erst einmal sprechen hören. In der zweiten Woche wurde er mal ansatzweise relevant, als er sich über fehlende Zigaretten beschwerte und dümmliche Machosprüche am Lagerfeuer von sich gab.
Im Fußball sagt man, die besten Schiedsrichter wären diejenigen, die während eines Spiels gar nicht großartig auffallen. Hässler war aber Mittelfeldspieler und kein Schiedsrichter. Mittelfeldspieler sollen das Spiel an sich reißen, es bestimmen, den Takt vorgeben. Das Dschungelcamp ist kein Fußballspiel. Aber trotzdem hat Thomas Hässler im Finale dieser Staffel rein gar nichts zu suchen. Es wäre nur dann verständlich, wenn er auch noch nächste Woche da sitzen würde, weil man ihn schlichtweg vergessen hat.

Das Hanka Rackwitz den dritten Platz im Finale verdient hat, kann man mit verschiedenen Punkten begründen.
Als erstes möchte man dem Hotel-Personal nicht zumuten, dass sie mit ihrer Tupperdose am Springbrunnen steht und dort Wasser lässt. Also lasst sie nicht zu früh aus dem Busch. Und dann darf man ihr natürlich auch noch anrechnen, dass sie mit ihren persönlichen Macken das komplette TV-Format und wohl auch die Gruppe beherrscht hat.
Was davon tatsächlich echt ist und was sie zu einem Imagekonzept gemacht hat, darüber streiten sich nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Fachleute. Der alternative Fakt des Tages ist, dass sie laut eigenen Angaben diese Macken auch schon zu Zeiten von Big Brother hätte haben müssen, sie dort aber niemanden aufgefallen sind. Also sind Zweifel zumindest einmal berechtigt.
Vor allem Hanka selbst ist davon überzeugt, dass sie aufgrund ihrer kämpferischen Leistung den Sieg verdient hätte. Damit liegt sie aber völlig falsch.
Tatsächlich ist es doch so, dass die Gruppe seit 14 Tagen sehr stark Rücksicht auf ihre Persönlichkeit und deren Störungen nimmt, sie es aber mit puren Egoismus zurückzahlt.
Während man z.B. darauf verzichtet, das Essen mit einem Messer zu schneiden, welches Hanka als „verseucht“ ansieht, betont die ehemalige TV-Maklerin immer wieder, dass ihr die Regeln des TV-Spektakels ziemlich egal sind. Das Problem ist nur, dass RTL in diesem Falle eine Kollektivstrafe vorsieht und ihre Kollegen die Luxusartikel (z.B. Kissen, Glücksbringer oder Pflegeprodukte) abgeben mussten, während ausgerechnet Hanka ihr Luxusartikel, die Toiletten-Tupperdose, für sich behielt.
So einen Fehler macht man einmal, aber danach reißt man sich der Gruppe zuliebe zusammen. Immerhin sind das ja die Personen, denen sie schon seit 2 Wochen ihre eigenen Psychosen aufzwingt. Aber falsch gedacht. Nach der Bestrafung wurde es noch häufiger von Hanka betont, dass sie die Regeln eher als „ein Angebot“ ansieht.
Das ist purer Egoismus, aber vor allem eine katastrophale Selbsteinschätzung, die man nicht belohnt sehen möchte.

Das Florian Wess zu diesem Zeitpunkt noch ein Kandidat im Camp sein würde, damit konnte man im Vorfeld wohl auch nicht rechnen. Machte es doch eher den Anschein, er wäre als Zivi von Gina-Lisa mit ins Format gerutscht, hatte er verhältnismäßig wenig mit der Person zu tun.
Stattdessen verstand er es relativ gut, sich innerhalb Gruppe mit größtenteils bekannteren Namen selbst zu etablieren.
Obwohl man seine Taktik durchaus schon aus dem Big Brother Haus kannte und er mindestens zwei Versuche startete, sie im Dschungelcamp gegen „Honey“ und Sarah Joelle anzuwenden, wirkte der Mann irgendwie authentisch. Vielleicht ein Einäugiger unter den Blinden?
Von den verbliebenen Kandidaten kann man ihm den „Highclass“-Prinzen Titel wohl gönnen. Dumm nur, dass er dann seinen „Ich habe noch nie was gewonnen“-Spruch wohl tatsächlich patentieren lassen könnte. Notfalls könnte man ihn aber auch mal zu „Schlag den Star“ einladen und ihn gegen Me-No-Win antreten lassen. Quasi das Duell der Zweitplatzierten.

Nach diesem Ausschlussverfahren dürfte auch klar sein, dass Marc Terenzi damit der Anwärter Nummer 1 auf die Dschungelkrone sein sollte. Auch wenn es zwischenzeitlich den Anschein machte, als würde er irgendwelche Positionen beziehen, war der Ex-Mann von Sarah Connor eher bemüht, den Laden zusammen zu halten. Zudem zeigte er sich in den Prüfungen als ehrgeiziger Kandidat, der sich aber nicht um jeden Preis (z.B.: diverse Tierhoden) als Marionette des TV-Formats sah.
Zwischen den Bemühungen um das Allgemeinwohl gab es aber auch durchaus immer wieder mal ein paar ernste und direkte Words from den Mann, who has einige Problems with die german Sprache.
Auch menschlich gesehen muss man sagen, dass Marc Terenzi von oben bis ganz unten schon verdammt viel gesehen hat. Und das ist ja auch irgendwie das Dschungelcamp: sich 2 Wochen lang über Leute lustig machen, aber dann irgendwie ein versöhnliches Ende finden.
Und Terenzis zweite Chance in der Medienwelt, das wäre doch ein ganz versöhnliches Ende.

Bilder: RTL

Advertisements

Ein Kommentar zu “#Dschungelcamp: Der Finalisten-Check! Wer holt sich die Dschungelkrone? | #IBES

  1. […] Quelle: #Dschungelcamp: Der Finalisten-Check! Wer holt sich die Dschungelkrone? | #IBES […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s