Hinterlasse einen Kommentar

Volksverdummung "Blaulicht-Dokus"

In der deutschen TV-Landschaft gibt es immer wieder richtige Wellen an Formaten, mit denen vor allem die privaten Sender von mittags bis am frühen Abend auf die Jagd nach Zuschauer gehen. Angefangen hat das wahrscheinlich mit den Talkshows, die man mittlerweile fast nur noch aus lustig bis peinliche YouTube Clips kennt. Die waren am Ende, als auch wirklich jeder Vollhorst mal auf einem Sender einen Vaterschaftstest hinter sich bringen musste und die auch letzte Empfängerin von Sozialleistungen sich hat öffentlich beschimpfen lassen.
Es wurde mit den inszenierten Gerichtsverhandlungen und zerstörten Familien nicht besser, bis wir zur aktuellen Welle, den ganzen „Blaulicht-Dokus“ angelangt sind.

Die Sender zeigen Rettungskräfte und Polizisten im Einsatz. Nachgestellt, aber angeblich doch relativ authentisch. Wenn man dort einmal reinschaut und dann wirklich davon ausgeht, dass dies die Realität ist, wundert man sich besser nicht mehr über die Nachwuchssorgen unserer Ordnungshüter. Oder wahlweise verschließt man die Türen und Fenster und hofft darauf, dass dieser Spuk irgendwann ein Ende hat.
Aber ernsthaft, wie sehr darf man ein Volk weiter in die totale Verdummung stürzen?

der-blaulicht-reportNehmen wir eine Szene aus der Reihe „Der Blaulicht-Report“. Eine Frau benachrichtigt die Polizei, weil ihr Mann am Vorabend nicht von der Arbeit kam. Sie befindet sich direkt vor einem Geschäft, dem Arbeitsplatz des Mannes, und dort findet auch der erste Kontakt mit den gerufenen Polizisten statt. Nachdem sie die Beamten über ihr Anliegen aufklärte, schaut sie durch das Schaufenster in den Laden und sieht dort ihren Mann: gefesselt und mit einem Klebestreifen über den Mund.
Nachdem sie also relativ ruhig die Sachlage erklärte, schaut sie noch einmal auf ihren gefesselten Mann, trommelt an der Scheibe und schreit hysterisch, er solle doch mal was sagen.
Warum? Warum zum Teufel?

Gern wird auch der Eindruck vermittelt, die gerufenen Polizisten würden die ganze Familie, Freunde, Nachbarn usw. verhören, bis ein kleiner Streit unter den Beteiligten völlig aufgeklärt ist.
Die Einbrecherin ist gar keine Einbrecherin, sondern nur die Geliebte des Mannes? Dann mal schnell den Notizblock gezückt und gefragt: „Was läuft denn falsch bei Ihnen in der Ehe?“.
Nein, Polizisten werden keine Familientherapie durchführen, wenn sie eigentlich zu einem Einbruch gerufen werden, der sich als Fehlalarm herausstellt. Das geschieht so nur auf SAT1, RTL und den anderen Sendern, die Euch mit billig produzierter Unterhaltung vor dem TV locken und Euch zwischendurch mit Werbespots berieseln wollen.

Deswegen verwundert es auch nicht, wenn die Polizei über Notrufe unter 110 berichtet, die wahnwitziger nicht sein könnten. Die Bevölkerung bekommt es ja auch so vermittelt. Und leider Gottes fehlt es offenbar an der differenzierten Betrachtungsweise unter den TV-Konsumenten: das eine ist Trash-TV und dient der leichten Unterhaltung, das andere ist die Realität.
Man könnte es aber auch so sehen: die Volksverdummung als Nebenwirkung von billigen TV-Produktionen greift schon so weit um sich, dass diese differenziert Betrachtungsweise schon in der Theorie gar nicht mehr möglich ist, weil eben die dafür notwendige Intelligenz abhanden gekommen ist.
Den TV-Sendern kann man nur bedingt einen Vorwurf machen. Der Hauptverantwortliche sitzt noch immer auf der anderen Seite und hält die Fernbedienung in der Hand. Allein das Angebot von leichter Unterhaltung ist unbedenklich, solange der Zuschauer weiterhin seinen Verstand benutzen würde. Nur trifft das halt immer seltener zu.

Ein Teufelskreis ohne Notausgang. Und irgendwie sind wir schon auf einer ängstlichen Art und Weise gespannt, mit welcher Welle wir es als nächstes zu tun bekommen, wenn die „Blaulicht-Welle“ abgeklungen ist.

Wer sich selbst ein Bild über die Fälle der TV-Polizei machen möchte:
„Der Blaulichtreport“, immer werktags um 14 Uhr auf RTL

Bild: RTL

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s