Hinterlasse einen Kommentar

Bösewichte in Serie: die "Bad Guys" aus der Serienwelt

Ohne echten Bösewicht kann kein Held glänzen. Und deswegen wollten wir uns mal einigen dieser bösen Buben widmen. Hier kommt unsere kleine, aber unvollständige Liste echter „Bad Guys“-Highlights….

THE VAMPIRE DIARIESKlaus war in „Vampire Diaries“ ein echter Bösewicht. Der Hybrid konnte seinen Mitmenschen, entschuldigt, Mitvampiren, Hexen, Werwölfen und was sonst noch so vertreten war, so richtig das Leben schwer machen.
Hinter der brutalen Tour steckte aber am Ende auch nur ein einsamer Kerl, der von seinem Vater nie akzeptiert wurde. Kein Wunder also, dass er sich trotz des Bad-Guy-Images zum absoluten Mädchenschwarm in der Serie entwickelte.

Russel Edginton hatte in True Blood sogar noch derbere Methoden. Um der Menschheit den Krieg zu erklären, stürmte er eine Nachrichtensendung, riss dem Moderatoren die Wirbelsäule raus und erklärte: wir wollen Euch essen…, nachdem wir Eure Kinder gegessen haben.
Wir denken, das qualifiziert durchaus für einen Platz in unserer Auflistung der Serien-Bösewichte.

Red John war über vier Staffeln lang der erbitterte Feind, aber auch die eigentliche Motivation, von „The Mentalist“ Patrick Jane.
Das Red John Menschen instrumentalisierte und auch nicht davor zurückschreckte, ganze Familien auszulöschen, nur um ein Spielchen zu spielen: böse!
Aber wenn man ihn dann am Ende so sah, ohne wirkliches Charisma und irgendwie so schrecklich normal… Vielleicht hatten die Serienschreiber am Ende nicht wirklich eine Idee, wer denn dann Red John wirklich sein sollte.

Sylar aus „Heroes“ hatte seine Mutter getötet, ehe er sich auf Jagd nach den Fähigkeiten der Anderen machte. Das qualifiziert für diese Reihe auf jeden Fall. Das er am Ende dann aber doch die Seiten wechselte, sollte aber eigentlich zu einer Disqualifikation führen. Sei es drum: Zachary Quinto hat schon eine verdammt starke Ausstrahlung und kann (nicht nur) den Bösen spielen.

„Trinity“ kam unserem liebsten Serienkiller „Dexter“ Morgan verdammt nah. Und am Ende der Staffel sogar ein wenig zu nah, nachdem er Dexters Frau tötete.
Als Zuschauer konnte man ihm das aber verzeihen, denn „Rita“ wurde zunehmend nerviger. Der Verlust der Serienfigur Dexter war für manch einem Zuschauer eher ein Segen. Außerdem ermöglichte es die geniale Staffeln mit Julian Stiles aka „Lumen“ an der Seite von Dexter.

Bis vor einigen Wochen hätten wir auf jeden Fall noch Negan von „The Walking Dead“ an dieser Stelle aufgezählt. Aber nachdem sich Jeffrey Dean Morgan in der Rolle den Bart abrasierte, kann man ihn nicht mehr so ernst nehmen.
Welcher Kosmetikfan hinter den Kulissen auf die dämliche Idee gekommen, aus dem ultimativen TWD-Bösewicht ein glattrasiertes Model für Haftcreme zu machen?
Fürchterliche Entscheidung…!

Natürlich können wir an dieser Stelle nicht einmal annähernd einer vollständigen Liste an Serien-Bösewichte gerecht werden. Das ermöglicht uns aber auch, Euch um Eure Lieblings-Bösewichter zu bitten: in den Kommentaren, auf Facebook, Twitter.. oder für die Exoten unter den sozialen Netzwerknutzern, auf Google+

Bild: CW

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s