Hinterlasse einen Kommentar

Warum denn immer nur die Bayern!?

91-header

91. Minute | Facebook | Twitter

Heute Abend spielt der FC Bayern München im DFB Pokal gegen Schalke04. Das Spiel ist im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen.
Das ist zum jetzigen Zeitpunkt des Turnieres zwar keine Seltenheit, aber zu einem früheren Zeitpunkt fragen sich die Fussball-Fans häufig: warum werden immer wieder die Bayern-Spiele gezeigt?

Dabei kann man sich die Frage, wenn man mal ehrlich ist, selbst beantworten. Als der Rekordmeister vor einiger Zeit gegen Hertha BSC in der Bundesliga spielte, war das Berliner Olympiastadion zum ersten mal in der Saison ausverkauft.
Der Verein polarisiert Deutschland: entweder er wird geliebt, oder man wünscht ihm eine Niederlage. Aber auf jeden Fall beschert er Aufmerksamkeit und es wird am häufigsten eingeschaltet, wenn der FC Bayern spielt.

Natürlich muss der öffentlich-rechtliche Rundfunk auch die Randgruppen bedienen. Aber wir Zuschauer beschweren uns so oft, dass die Sender ihre Einnahmen durch die Zwangsgebühren so häufig für Programminhalte ausgeben, die kaum jemand sehen will: hier bedient man so häufig wie möglich die große, breite Masse. Und wieder wird sich beschwert.

Diese Haltung kennt man allerdings auch aus den sozialen Medien. Dort sind die sogenannten GEZ-Gebühren extrem verhasst. Aber genauso schimpft und beschwert man sich ständig über Werbeunterbrechungen bei privaten Sendern. Da stellt man sich schon die Frage, wie die Finanzierung eines TV-Programms denn in den Köpfen der Menschen aussehen könnte? Lauter Firmen, die ihre Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen? Und ausschließlich Redaktionen und direkte Mitarbeiter der TV-Sender, die für die Dankbarkeit der sozialen Medien, anstelle von Gehaltszahlungen, arbeiten? Pay-TV wäre auf jeden Fall nicht die Lösung: ist nämlich laut deren Meinung auch zu teuer und reine Abzocke.

Wie man sieht, gibt es keine Patentlösung. Und deswegen lehnen wir uns heute Abend am besten zurück und hoffen auf ein spannendes Fussballspiel, anstatt uns über solche Themen Gedanken zu machen. Und dafür ist der Fussball doch letztendlich da: abschalten, mitfiebern und uns über die schönste Nebensache der Welt Gedanken zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s