Hinterlasse einen Kommentar

"Friends from College": Wie ist die neue Netflix-Serie?

friends from college staffel 2 netflix

3 Jahre nachdem die Clique von „How I met your mother“ aus New York zur TV-Geschichte wurde, schickt der Streamingdienst Netflix eine neue Truppe durch die Straßen von Big Apple. Mit dabei ist auch die ehemalige „Robin“-Darstellerin Cobie Smulder, die erneut eine Hauptrolle an Land ziehen konnte.

Die Freunde rund um Lisa und Ethan lernten sich auf der Harvard University kennen und pflegen ihre Freundschaft, samt kindliches Verhalten, auch noch Jahrzehnte später. Dabei haben manche ihr Leben besser auf die Reihe bekommen, als andere. Aber die gemeinsame Zeit an der Universität verbindet.

Vielleicht empfindet der amerikanische Zuschauer die Serie als lustig. Wir aber waren schon erstaunt darüber, dass sie unter der Rubrik „Comedy“ zu finden war.
„Friends from College“ ist vollkommen unlustig. Wir konnten nicht darüber lachen, wenn Ethan seine Stimme verstellt, weil er aufgeregt ist. Und auch der Klassiker im Fall eines toten Haustieres, nämlich ein neues, ähnlich aussehendes zu kaufen, war seit den 80ern kein Schenkelklopfer mehr wert.
Die Story war in den ersten Folgen schwach und inhaltslos. Die Dialoge nervten und machten die 30 Minuten pro Episode endlos lang.
Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass man das bei Netflix vielleicht genauso sieht. Zumindest hat die komplette erste Staffel mit 8 Episoden zu je 30 Minuten nun nicht unbedingt die längste Spieldauer.

Vielleicht sollten die Streamingdienste wie Netflix weniger auf Quantität und doch wieder mehr auf Qualität setzen. Natürlich werden die Eigenproduktionen gebraucht, um mit diesem exklusiven Material die zahlenden Kunden an einen Dienst zu binden. Aber  mit solchen Serien wird das wahrscheinlich eher nicht gelingen.
Fazit: „Friends from College“ wird über das Internet gestreamt und deswegen bietet sich die Bezeichnung „Datenmüll“ ja förmlich an. Macht Euch aber gern selbst ein Bild davon und lasst es uns in den Kommentaren wissen, wenn wir völlig daneben lagen.

Bild: Netflix

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s