Ein Kommentar

„PUNXXX“: Premiere von Circus Flic Flac in Osnabrück mit Standing Ovations gefeiert

F3_lbjXB.jpegSeit dem 4. bis zum 14. Juli 2019 gastiert Flic Flac mit „Punxxx“ an der Halle Gartlage in Osnabrück.

Filigrane Reifenspringer der China National Acrobatic Group, beim Circusfestival in Monte Carlo mit Gold ausgezeichnet, treffen auf die stahlharte Motorradkugel, in der neben sieben Männern auch erstmal eine Frau ihre waghalsigen Runden dreht.

Ein erfahrener Stuntman hangelt sich kopfüber unter der Zeltkuppel entlang, drei charmante Ladies betören mit brillanter Hand-auf-Hand-Akrobatik.
Ein junger Inder präsentiert eine außergewöhnliche Sportart seiner Heimat auf europäischem Boden. Dazu gibt es schräge Comedy vom Feinsten.
Keine Frage, dass wir zu der Premiere des Circus Flic Flac einfach vor Ort sein mussten, um über dieses Show zu berichten.

IMG_6813.JPG

Die Premiere in Osnabrück am Abend des 4. Juli begann mit einem starken Statement:
In diesem Circus ist kein Platz für Homophobie, Sexismus und Rassismus….“, tönte die Stimme auf dem Off. Prompt fiel das Scheinwerferlicht auf „Donald Trump“, der sich unter das Publikum gemischt hatte, aufstand und mit ausgestreckten Mittelfinger das Zelt verließ.
Lauter Applaus machte deutlich, dass der Circus Flic Flac und sein Publikum auf einer Wellenlänge lag.

IMG_6868.JPG

Spektakulärer Auftakt zur Show

Direkt im Anschluss eröffneten die waghalsigen Motorradfahrer der Mad Flying Bikes die Show, die mit waghalsigen Sprüngen über die Köpfe der Zuschauer hinweg durch das Zelt und wieder hinaus flogen.
Es dauerte nur wenige Sekunden, bis das Publikum Betriebstemperatur erreichte.

Es folgten der geschickte Jongleur Zdenek Polach mit seinen Bällen, die Artisten von 3G und Alex Michael, der den Zuschauern mehrmals einen gehörigen Schrecken einjagte, während er unter dem Zeltdach am Trapez schwang oder sich kopfüber von einer Schlaufe zur nächsten hangelte.

IMG_6898.JPG

Es muss nicht immer der klassische Clown sein
Aufgelockert wurde die Show immer wieder vom Comedy-Darsteller David Eriksson, der mit seinen Einlagen den Nerv der Zuschauer traf und für seine leicht skurrile Art und Weise gefeiert wurde.
Sollten in Osnabrück demnächst Männer pinke Gummistiefel zur gleichfarbigen Badehose tragen, wissen wir Bescheid, von wem sie sich inspirieren ließen.

Die Show von Eriksson zeigte aber auch auf, dass es nicht immer der klassische Clown in einem Circus sein muss, dessen Blume am Jacket Wasser spritzen kann.

Überhaupt rockt der Circus Flic Flac die Vorstellung und führt eine zeitgemäße, moderne Show auf, die von der ersten bis zur letzten Minute das Publikum in seinen Bann zieht.

IMG_6976.JPGNach einer etwa 15 minütigen Pause wurden die Zuschauer von einem überraschend gut inszenierten Drum Solo zurück erwartet, ehe unter tosendem Applaus die stählerne Käfig-Kugel für die Helldrivers in die Manege geschoben wurde.

8 Motorräder in Perfektion gesteuert

Mit bis zu 8 Motorrädern auf engsten Raum drehten sie ihre Runden, fuhren kreuz und quer, scheinbar chaotisch und doch mit einer unfassbar choreographierten Perfektion, durch den Globe of Speed.
Vereinzelte Zuschauer schienen am Ende dann doch überrascht, als eine Frau ihren Helm lüftete und sich den verdienten Applaus vom Publikum abholte.

Sandeep Kale, der seine landeseigene Form der Artistik präsentierte, wurde genauso gefeiert wie die Reifenspringer Holy Warriors.

Artistisches Können in filmreifer Inszenierung
Bezaubernde Bilder lieferten die Artisten des Duo Turkeiev mit ihrer Strapatenkunst im Regen und Feuer, genauso wie Olha, die ihre perfekte Körperkunst zu den Klängen von „Purple Rain“ an der Chinese Pole zeigte.

IMG_7117.JPG

Die Lachmuskeln der Zuschauer forderte auch Dustin Nicolodi mit seiner Comedy-Nummer noch einmal heraus, ehe es nach dem Finale noch einmal etwas ernster wurde:
Unsere Show wäre ohne Ausländer nach 5 Minuten beendet gewesen. Also haltet zusammen….“, sprach die Stimme aus dem Off noch einmal zum Publikum, ehe es sich nach minutenlangen Standing Ovations aus dem Zelt verabschiedete und im Vorzelt noch einmal die Gelegenheit bekam, mit allen Artisten zu sprechen und natürlich auch Selfies zu machen.
So viel Nähe zum Publikum ist nicht selbstverständlich.

WGutgaIs.jpeg

Termine für weitere Vorstellungen in Osnabrück
5. Juli 2019 – 20 Uhr
6. Juli 2019 –  16 Uhr und 20 Uhr
7. Juli 2019 –  15 Uhr und 20 Uhr
8. Juli 2019 – 20 Uhr
9. Juli 2019 – 20 Uhr
10. Juli 2019 – 16 Uhr und 20 Uhr
11. Juli 2019 – 20 Uhr
12. Juli 2019 – 20 Uhr
13. Juli 2019 – 16 Uhr und 20 Uhr
14. Juli 2019 – 15 Uhr und 20 Uhr

Tickets für die Vorstellungen gibt es vor Ort und unter www.flicflac.de

IMG_7070.JPG

Bilder: 9:35, Circus Flic Flac

Ein Kommentar zu “„PUNXXX“: Premiere von Circus Flic Flac in Osnabrück mit Standing Ovations gefeiert

  1. […] Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf unserer Seite „9:35 Uhr„. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.