Hinterlasse einen Kommentar

„Loredana – Jetzt rufst Du an“: Sind wir zu alt für den Scheiß?

In den aktuellen Charts von Media Control steht der Song „Jetzt rufst Du an“ von Loredana. Da es 9Live nicht mehr gibt und für gewöhnlich auch keine Jingles in die Charts einsteigen, mussten wir uns den Song einfach mal anhören.

Spätestens nach dem Video haben wir Redebedarf verspürt….

Loredana Zefi, das haben wir auch erst einmal googeln müssen, ist kosovarische Rapperin und Influencerin aus der Schweiz.
Obwohl sie verheiratet ist und 2018 ein Kind zur Welt brachte, scheint sie kein gut-bürgerliches Leben zu bevorzugen. Im Raum stehen, laut Internet-Recherche, Betrugsvorwürfe: so soll unter Umständen ein Ehepaar um eine sehr große Summe Geld gebracht und sich mehrfach als Tochter eines bekannten Rechtsanwaltes ausgegeben haben, um finanzielle Vorteile zu erlangen.
Diese Vorwürfe sollen zur Absage sämtlicher Festival Auftritte in diesem Jahr geführt haben. Außerdem habe die Staatsanwaltschaft im Juni 2019 all ihre Konten sperren lassen.

Nun, das sind Vorwürfe, die ein Gericht klären muss. Deswegen möge man uns auch die vielen Konjunktive verzeihen: es ist halt noch nichts bewiesen.
Wir möchten aber auch viel lieber über diesen Song und dieses Video sprechen.
Diese typischen Sprüche a la „…ich habe jetzt Kohle, ich bin jetzt jemand….“, aus dem Rap-Business sind ja schon bei den männlichen Kollegen langweilig genug. Sie werden auch nicht besser, wenn eine Frau sie bringt.
Es ist völlig egal wie alt die Interpreten auf dem Papier sind, es klingt einfach immer so, als wären sie gefangen in einer endlosen Schleife der Pubertät.
Was aber noch viel gravierender ins Auge springt: Loredana rappt davon, ihr Handy sei auf „Stumm“ geschaltet oder habe keinen Empfang. Im Video sieht man aber ausschließlich Festnetz-Telefone.
Für jüngere Leser/innen: das sind diese Hör-Sprech-Geräte, die nur zu Hause funktionieren, kein WhatsApp können und manchen Fällen sogar noch einen Kabel haben.
Und das bringt uns unfreiwillig zu der Frage, ob sich die Menschen, die solche Videos planen, sich auch vorher einmal dem Song oder speziell dem Text widmen?

Aber was verstehen wir schon davon. Wir verstehen ja noch nicht einmal, wie ihre Songs regelmäßig Top-Platzierungen in den deutschsprachigen Charts erreichen konnten. Vielleicht sind wir, frei nach „Roger Murtaugh“ aus Lethal Weapon….einfach zu alt für den Scheiß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.