Hinterlasse einen Kommentar

Phillip & Danny: Vom Schwarzwald ins Team Sido gerappt | TVOG – 5. Blind Audition | Zusammenfassung

Am Donnerstagabend gab es auf ProSieben die 5. von insgesamt neun Blind Auditions der diesjährigen Staffel von „The Voice of Germany“. Ob wir quasi zur Halbzeit schon den Gewinner gesehen haben?

Screenshot_2019-09-26-20h33m20s783.png

Phillip & Danny (23/27, Birkendorf): „Deine Mutter“ – Kool Savas

Als der 23-jährige Phillip und der 27-jährige Danny aus Birkendorf im Schwarzwald sich als „Dorf-Rapper“ vorstellten, bekam man schon Angst, dass „The Voice of Germany“ auf das Niveau der RTL-Konkurrenz abrutschen könnte.
Angst war unter Umständen auch das Stichwort, nachdem sich neben Mark Forster auch Sido für das Duo umdrehte: ohne das sie auch nur ein Wort zur Entscheidung sagten, umarmte Sido sie und es war ein Fakt, dass sie in seinem Team waren. Mark Forster fragte später: „Zählt das überhaupt, wenn sie nichts sagen? Hatten die vielleicht nur Angst, dass es eine Schelle gibt?“.
Die Frage wird wohl unbeantwortet bleiben. Vielleicht werden wir schon bald sagen: „Man bekommt die Rapper aus dem Dorf, aber das Dorf nicht aus die Rapper!“…

tvog_.png

Jenny (33, Wermelskirchen): „Always“ – Bon Jovi

Die 33-jährige Jenny konnte nach ihrer emotionaleren Version des Bon Jovi Klassikers „Always“ nicht aussuchen, in welches Team sie geht: es drehte sich lediglich Mark Forster für sie um.
Ob das ein Zeichen für die nächste Runde sein könnte, werden wir dann im Verlauf von „The Voice of Germany“ weiter verfolgen.

tvog__.png

Alice Merton sorgte wieder einmal für Verwirrung

Als die Coaches einen Kandidaten hinterm Vorhang vorfanden, diskutierten sie, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handeln könnte. Sie einigten sich darauf, dass jeder von ihnen eine Frage stellen könnte und dann einen Tipp abgeben darf.
Alice Merton überlegte lange und fragte dann: „Hast Du schon mal bei The Voice mitgemacht?“.
Die anderen Coaches verstanden die Welt nicht mehr: wie sollte diese Frage dabei helfen herauszufinden, ob es ein Mann oder Frau sei?
Die „No Roots“-Sängerin redete sich damit heraus, dass es ja heutzutage egal sei, welches Geschlecht man habe.
Immerhin Ausreden hat sie drauf; schlaue Fragen sind eher nicht so ihr Ding.

SI-DAT des Tages:

„Also singen lassen wir mal schön sein…

Sido
…zum Rap-Duo Phillip & Danny aus dem Schwarzwald

Lesen Sie auch: „Die häufigsten Fragen zu TVOG!“

Und in diese Teams ging es für die Kandidaten der 4. Blind Audition:

Team Rea
Lea (20, Maxhütte-Haidhof): „Sunday Morning“ – Maroon 5
Anna (23, Stadtbergen): „Nothing Compares 2 U“ – Sinead O`Connor
Team Sido
Phillip & Danny (23/27, Birkendorf): „Deine Mutter“ – Kool Savas
Seyran (39, Köln): „Aya Benzer“ – Mustafa Sandal
Team Mark
Jenny (33, Wermelskirchen): „Always“ – Bon Jovi
Maciek (26, Hannover): „Hey Ja!“ – Outkast
Team Alice
Maria (28, Hamburg): „I`d do anything for love -but i won`t do that“ – Meat Loaf
Marie (24, Nossen): „Halt mich“ – Herbert Grönemeyer
Comeback-Team von Nicos Santos
Jan-Lucas (20, Lemberg): „Last Resort“ – Papa Roach

Und sie konnten die Coaches nicht überzeugen:
Can (17, Marburg): „Adel Tawil“ – Kartenhaus
Janina (22, Darmstadt): „Mother´s Heart“ – Stefanie Heinzmann
Tino (56, Schkeuditz): „The Needle and the Damage Done“ – Neil Young

Weiter geht es am Donnerstag mit der 6. Blind Audition von „The Voice of Germany“ um 20:15 Uhr – diesmal dann wieder auf SAT.1.

Bilder: SAT.1, ProSieben

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.