Hinterlasse einen Kommentar

Sookie Stackhouse & Bill Compton: Wie endete die Serie „True Blood“?

cq5dam.web.1200.675

Wie endete eigentlich die Serie „True Blood“?
Bild: HBO.com

Als die Serie „True Blood“ 2008 mitten in einer Vampir-Welle startete, war sie nicht nur cool und besonders angesagt, sondern tatsächlich auch inhaltlich interessant.
Im Laufe der Zeit fing die Serie um die Fee Sookie Stackhouse und dem Vampir Bill Campton aber immer stärker an zu nerven: immer mehr Phantasiewesen, immer kompliziertere Beziehungskisten und irgendwann hatte man das Gefühl, „True Blood“ könne man nur noch auf Droge weiterhin verfolgen.
Wir entschlossen uns clean zu bleiben und schalteten ab. Für alle die es bis zum Ende durchgehalten haben, hoffen wir, dass sie sich davon erholt haben.
Für alle anderen, die nun wissen wollen, wie die Serie „True Blood“ nach der insgesamt 80. Episode in der 7. Staffel endete, versuchen wir uns an einen kleinen Überblick, der die wichtigsten Punkte anspricht.

Ab hier beginnen die Spoiler zum Serien-Finale!

Die Vampire müssen sich mit einem für sie tödlichen Virus namens Hep-V herumschlagen, den sie über „True Blood“ bekommen haben. Eric Northman und Pam sorgen zum Ende der Serie für die Lösung, indem sie Blut von Sarah Newlin verkaufen, welches die Vampire vor diesen Virus impft und heilt.

Nachdem Bill zwischenzeitlich auch erkrankte, bittet er Sookie, ihn mit Hilfe ihrer Feen-Kräfte zu töten, um ihr ein normales Leben zu bescheren. Sie entschloss sich aber im letzten Moment lieber weiterhin mit ihren Kräften zu leben und nahm stattdessen einen Holzpfahl, um Bills Wunsch nachzukommen und sich von ihm zu befreien.
Bevor es zu diesem Akt kam, wollte Bill aber noch der Trauung von Jessica und Hoyt beiwohnen, da er die Hochzeit seiner leiblichen Tochter seinerzeit aus „Vampir-Gründen“ verpasste.

Zum Ende der Serie gibt es einen Zeitsprung von vier Jahren. Eric und Pam verkaufen, wie erwähnt, das Blut von Sarah Newlin als „New Blood“ und werden reich damit. Sookie ist mittlerweile mit einem unbekannten Mann verheiratet und erwartet ein Kind. Ihr Bruder Jason ist mit Brigette verheiratet und hat drei Kinder. Die Szenen zeigen die Familie bei einem Thanksgiving-Treffen.
Sam, Nicole und deren Tochter kommen vorbei. Am Abend sind auch Jessica und Hoyt, Arlene und Keith, Lafayette und James, Andy und Holly, Adilyn und Wade, Lattie Mae und Reverend Daniels und Willa dabei, um zu feiern.

Ende gut, alles gut? Sahen die wenigen verbliebenden Fans der Serie „True Blood“ eher nicht so und ärgerten sich über das Ende, welches die Autoren ihrer Meinung nach eher lieblos gestalteten.

Wie sehr uns die Serie zwischenzeitlich verloren hat, erkennt man wohl am besten daran, dass wir rund 5 Jahre später überhaupt erst Interesse daran gefunden haben, deren Ende zu recherchieren und aufzuschreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.