Hinterlasse einen Kommentar

Keine Party-Meile in Berlin: Wie könnte Silvester im TV aussehen?

In den letzten Jahren sah das TV-Programm an Silvester immer ziemlich genau so aus:
in Berlin stellte man eine große Bühne auf, davor standen dicht gedrängt stundenlang Menschen in der Kälte und hörten sich abwechselnd die schlechten Witze der Moderatoren und die Playback-Auftritte von (maximal) zweitklassigen Music-Acts an.
Kurz vor Mitternacht wurde dann der Countdown gestartet und zum Jahreswechsel ein großes Feuerwerk abgebrannt.

Das kann in diesem Jahr so nicht stattfinden. Es gibt halt auch wenige positive Seiten an der Corona-Pandemie.

Aber wie könnte das Silvester-Programm in diesem Jahr aussehen?

Wenn die Gesellschaft in diesen Zeiten dazu angehalten werden soll, an Silvester nicht auf die Party-Welle zu reiten, könnten die TV-Sender das Publikum auch ein wenig entschleunigen. Am besten würde das vielleicht aus einer heimisch wirkenden Wohnzimmer-Kulisse gelingen. Promis die Brettspiele spielen, Gespräche über das vergangene Jahr, eine Show-Küche, Stand-Up Comedians und akustische Musik.
Um den interaktiven Austausch über Social Media zu fördern sollten Insta-Stories, Tweets und Postings, oder Videobotschaften der Zuschauer in die Show mit eingebunden werden. Ganz getreu dem Motto, dass man die Helden der neuen Normalität vom heimischen Sofa auch zu Wort kommen lässt.

Klingt langweilig? Kann sein. Aber dann gehen die Menschen auch hoffentlich um kurz nach Mitternacht ins Bett und versuchen nicht noch aufgepeitscht von einer Pseudo-Party im TV auf irgendeine illegale Hausparty zu gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.