Hinterlasse einen Kommentar

TVOG: Paula Dalla Corte ist „THE VOICE“!

Am Sonntagabend ging SAT.1 zur besten Sendezeit live mit dem Finale von The Voice of Germany auf Sendung. Die letzten 5 Music-Acts Paula Dalla Corte, Oliver Henrich, Alessandro Pola, Tosari Udayana, sowie das Duo Mael & Jonas standen in den Startlöchern, um den Titel „The Voice 2020“ unter sich auszusingen.

Bevor es damit losging, plauderten die Moderatoren Thore Schölerman und Lena Gercke aber fast 15 Minuten mit Talenten und Coaches über ihre Pläne zu Weihnachten, über Mützen die nicht getragen wurden und weitere Belanglosigkeiten.
Als dann nach dem ersten Song noch Weihnachtspullis und kitschige Weihnachtsverkleidungen unter den Coaches verteilt wurden, fühlte man sich als Zuschauer schon ein wenig wie im falschen Film.

Die Talente mussten im Laufe des Finales jeweils drei Auftritte absolvieren:
– Cover-Song
– eigenen Song im Duett mit dem Coach
– Song mit einem etablierten Star
(Sarah Connor, Zoe Wees, Michael Patrick Kelly, Duncan Laurence und Joy Denalane)

Besonders beim Auftritt mit dem etablierten Star wurde wenig Rücksicht darauf genommen, wo die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Talente liegen. Es ging ausschließlich darum, den aktuellen Song des Stars zu promoten.

Immerhin gab es nach einigen Jahren wieder die Möglichkeit der Finalisten, eine eigene Single aufzunehmen;
auch wenn sie jeweils im Duett mit dem Coach waren. Die Erwartungen sollte man bei diesen Produktionen aber besser nicht zu hoch ansetzen. Nimmt man einmal Oliver Henrich als Beispiel, der eher aus der Rockmusik kommt, dann aber eine Plastik-Pop Nummer aufnehmen musste, kann man unseren Einwand wohl besser verstehen. Besonders das Duett zwischen Mark Forster und seinem Talent Tosi hätte wohl eher den Comedy Preis 2020 verdient, als eine goldene Schallplatte.

Am Ende ging es aber darum, die Jubiläumsstaffel von The Voice of Germany in diesem Jahr mit einem würdigen Sieger, respektive einer würdigen Siegerin, abzuschließen. Und das dauerte mit etwa vier Stunden einfach mal wieder viel zu lang. Deswegen machen wir es nun zumindest kürzer: wirklich knapp wurde es nur zwischen den Plätzen 4-2

Platz 5: Tosari
Platz 4: Alessandro
Platz 3: Mael & Jonas
Wie erwartet setzte sich Paula Dalla Corte im Finale durch, womit Oliver Henrich nur noch der 2. Platz blieb. Der Abstand zwischen den beiden: 18.06% zu 43.79% – also ein echter Erdrutschsieg, auch für das Team von Samu & Rea.

Bilder: ProSieben, SAT.1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.