Hinterlasse einen Kommentar

Amazon Original „Last One Laughing“: nicht zwangsläufig lustig…

„LOL“ ist bekanntermaßen eigentlich die Abkürzung für das englische „laut lachen“. Genau das ist aber im Format „LOL: Last One Laughing“ möglichst zu vermeiden.

Die Show in aller Kürze:
– Comedians (funktioniert wohl auch mit anderen…) werden in ein BigBrother-ähnliches Zimmer gesperrt.
– 6 Stunden lang darf niemand lachen
– Beim 1. Lacher gibt es noch eine Verwarnung, beim 2. Lacher ist man raus
– Der Gewinner/die Gewinnerin bekommt 50.000 Euro für einen wohltätigen Zweck

Bully Herbig hostet dieses Format als Amazon-Original und entsprechend ist „LOL: Last One Laughing“ auch einem eher kleineren Publikum vorbehalten.
Mit dabei sind im deutschen Auftakt dieser Show Anke Engelke, Wigald Boning, Teddy Teclebrhan, Torsten Sträter, Barbara Schöneberger, Carolin Kebekus, Max Giermann, Kurt Krömer, Rick Kavanian und Mirco Nontschew.

Nicht zwangsläufig zum lachen

Die ersten beiden Ausgaben, jeweils rund 30 Minuten lang, haben wir uns angesehen. Eine Situation, in der wir zwangsläufig hätten lachen müssen, erlebten wir dabei nicht.
Vielleicht ist es die Macht der Gewohnheit, dass der STERN die üblichen Größen der Comedy-Branche in Deutschland direkt mal in den Himmel lobt. Wir selbst fanden es nicht lustig, wenn Teddy Blockflöte mit der Nase spielt oder Carolin Kebekus Furzgeräusche imitiert.
Aber vielleicht steht man in der Redaktion auch einfach ein bisschen auf diesen sogenannten Pipi-Kacka-Humorund würde so ganz grundsätzlich auch noch gern mehr über die Freundin von Mario Barth hören; man weiß es nicht, man munkelt.

Am interessantesten sind allerdings auch nicht die Leute, die gerade versuchen lustig zu sein, sondern die Mitspieler*innen, die sich auf völlig unterschiedliche Art und Weise das Lachen verkneifen müssen. Oder gelegentlich auch nur so tun, als müssten sie es, weil man die geschätzten Kollegen*innen in Wirklichkeit nämlich gar nicht so lustig findet.

Würde man „Last One Laughing“ branchenintern beim „Comedypreis“ spielen, würden sie wahrscheinlich alle mit 50.000 Euro heimgehen. Dort findet sich die Branche untereinander nämlich nicht einmal halb so lustig, wie in diesem TV-Format. Seltsam, seltsam…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.