Hinterlasse einen Kommentar

Zum Vatertag alles Gute: Jason Bourne übernimmt SKY!

skycinemabournehd_jasonbourneRund um den Vatertag feiert Sky eine der erfolgreichsten Filmreihen unseres Jahrhunderts, das „Bourne“ Franchise, mit einem eigenen Pop-up Sender.

„Sky Cinema Bourne HD“ präsentiert ab 19. Mai alle fünf Filme des auf Robert Ludlums „Bourne“ Bestsellertrilogie basierenden Hit-Franchise ohne Werbeunterbrechung und in brillantem HD in Deutschland und Österreich.
Als Höhepunkt von „Sky Cinema Bourne HD“ geht am 21. Mai um 20:15 Uhr der neueste Film, „Jason Bourne“ in exklusiver Erstausstrahlung an den Start. Alle „Bourne“ Filme sind zudem auf Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket zeitlich und räumlich flexibel auf Abruf verfügbar.

„Wir sind begeistert das gesamte „Bourne“ Franchise in Form von Sky Cinema Bourne HD, unserem neuesten Pop-up Channels, präsentieren zu können. Matt Damon in seiner Kultrolle des Jason Bourne ist ein fantastisches Event für unsere Zuschauer. Zehn Tage Spionage-Action und Thrill – rund um die Uhr auf Sky Cinema Bourne HD und natürlich auch auf Abruf.“
Elke Walthelm, SKY Deutschland

 

Der Pop-up-Channel „Sky Cinema Bourne HD“ wird bis einschließlich 28. Mai den Sender Sky Hits ersetzen.

Programmhighlights „Sky Cinema Bourne HD“:

Freitag, 19. Mai um 20:15 Uhr:
„Die Bourne Identität“ (2002) und „Die Bourne Verschwörung“ (2004)
Samstag, 20. Mai um 20:15 Uhr:
„Das Bourne Ultimatum“ (2007) und „Das Bourne Vermächtnis“ (2012)
Sonntag, 21. Mai um 20:15 Uhr:
„Jason Bourne“ (2016) als TV-Premiere

Text und Bild: SKY Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

Andreas Kümmert: Recovery Case – Seit März auf Akustik-Tour

Einen Sänger kann man erst so richtig bewerten, wenn man ihn einmal live erlebt hat. Wer das nicht glauben kann, stand noch nie vor Andreas Kümmert, während er mit der einen Hand in der Hosentasche und der anderen am Mikrofon Töne rausgehauen hat, die einfach nur für Gänsehaut sorgen.
Nach seiner Geschichte mit dem ESC, die Kümmert wohl genauso ewig nachlaufen wird, wie der Titel des Gewinners von „The Voice of Germany„, brauchte er erst einmal Zeit für sich. Dann aber entstand mit „Recovery Case“ ein neues Album, welches wirklich zu beeindrucken verstand. Klar, der ganz große Charterfolg war es nicht. Aber diese Promo-Getingel und das Business an sich war ja auch genau das, was Kümmert eben nicht wollte und konnte.

Seit dem 31. März ist Andreas Kümmert mit seinem Freund und Keyboarder Sebastian Bach (was für ein fantastischer Name…!?) wieder auf Akustik-Tour. Wer Interesse daran hat, die beiden Herren gemeinsam live zu erleben, sollte sich aber direkt auf der offiziellen Webseite von Andreas Kümmert informieren, um wirklich up-to-date zu sein. Erfahrungsgemäß werden hier und dort schon einmal kleinere Termine mit eingeschoben, oder auch mal ein anderer verschoben oder gar abgesagt.

Das Album „Recovery Case“ kann man sich übrigens auch über Spotify anhören:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Broke Girls: Bitte kommt zum Ende…

2-broke-girlsWir wissen nicht, wie es Euch geht, aber wir lieben Sitcoms. Diese leichte und im Idealfall auch humorvolle Unterhaltung, verpackt in der Episodenlänge von etwa 20-25 Minuten, sie ist einfach ideal. Kurze Wartezeit überbrücken, einen kleinen Snack essen, Sitcoms haben die perfekte Länge um sie sich nebenbei anzuschauen.
Das Problem ist, dass die Sitcoms irgendwie immer schlechter werden. Oder sie waren früher auch schon schlecht, aber man war noch abgestumpfter? Wie auch immer…

Anhand der 2 Broke Girls wird es aber ziemlich deutlich.
Ja, Max hatte eine scheiß Kindheit und verarbeitet sie mit ironischen Kommentaren. Und ja, Caroline hat den Absturz aus dem Jetset ins unterklassige Arbeiterleben noch immer nicht verkraftet.
Earl ist eher tot als lebendig, Oleg ständig geil, Sophie nervt mit ihrem Gesichtsfasching und Han ist klein.
Punkt. Mit diesem Absatz hat man das komplette Konzept der Serie zusammengefasst. Es gibt keine Überraschungen, es keine Entwicklungen der Charaktere. Stattdessen ständig die gleichen Witze, flach und minimal abgeändert, um sie in jeder verdammten Folge wieder zu verwenden.

Zwischenzeitlich hatte man mal das Gefühl, die Macher würden etwas an 2 Broke Girls verändern wollen. Als die beiden Frauen in Hollywood waren und Max sogar einen vermögenden Mann fand, an dem sie ihr Herz verlor.
Aber noch bevor man sich versah, war es auch schon wieder vorbei. Genauso verhielt es sich mit dem Geld, welches Max und Caroline für einen
Film über das Leben der Blondine erhielten: es musste schnell wieder weg, damit es nicht das Konzept der 2 Broke Girls stört. Auf die Schnelle wurde Han spielsüchtig und man musste mit dem Geld das „Williamsburg Diner“ zu retten.
Die Rückkehr zur lieblosen Gestaltung war wieder perfekt. Und wenn die Macher der Serie schon keinen Bock mehr haben, wie soll es dann nur dem Zuschauer ergehen?

Als Serienjunkie will man wissen, wie es ausgeht. Und deswegen bleibt einem bei 2 Broke Girls momentan gar nichts anderes übrig, als auf die erlösende Nachricht zu warten, dass dieser Unsinn endlich eingestellt wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Helene Fischer: Neues Album erscheint Mitte Mai

Helene-Fischer-2016Ob man wollte oder nicht, an Helene Fischer kam man in den letzten Monaten und Jahren gar nicht vorbei. Die Sängerin mit der ausgezeichneten Stimme war nicht nur in aller Munde, so sprichwörtlich gesehen, sondern vor allem auch im Ohr. „Atemlos“, das Wort kann man schon gar nicht mehr lesen, ohne diese einschlägige Melodie im Ohr zu haben.

Nach dem sensationellen Erfolg des Albums „Farbenspiel“ kündigte Universal Music nun für Mitte Mai 2017 das neue Album von Helene Fischer an. Man glaubt es kaum, aber das wird das erste neue Material nach 3.5 Jahren werden.
Das insgesamt 8. Album wird in der offiziellen Mitteilung natürlich gelobt, auch wenn die ersten Hörproben in der Silbereisen-Show zum Teil von den Fans ziemlich kritisch gesehen wurden. Das Problem dürfte aber nicht vermeidbar sein: wer sich auf so einem hohen Level bewegte, kann das unmöglich mit dem nächsten Album noch toppen und wird zwangsläufig einige Fans enttäuschen.
Qualitativ, so heißt es seitens Universal Music, sei das Album aber auf einem absoluten Top-Niveau produziert worden.

Die Erfolge der Helene Fischer lesen sich fast schon utopisch. 30x Gold, 90x Platin und Diamant-Awards. 12 Millionen verkaufte Tonträger. 16fache ECHO-Gewinnerin. Und mehr als 850.000 Besucher haben sie auf ihre „Farbenspiel“ Stadion-Tournee live gesehen.
Man muss wohl keine hellseherischen Fähigkeiten besitzen, um davon auszugehen, dass auch das Album „Helene Fischer“ in den Charts wieder steil gehen wird.
Veröffentlicht wird es übrigens als Standard-Album mit 16 Songs, als Deluxe-Version mit 24 Titeln und als limitierte Fanbox: 24 Titel auf Doppel-CD, Bonus-CD mit den schönsten deutschen Duetten aus der Helene Fischer Show, sowie mit Notizbuch und fünf signierten Fotoprints. Also im Prinzip ist für jeden Fan wohl etwas dabei. Wenn die dann mal nicht völlig atemlos werden…

Bild: Universal Music

Ein Kommentar

#WrestleMania: Der letzte Kampf des Undertakers

In der letzten Nacht fand das wichtigste Wrestling-Großereignis im Jahr 2017 statt. In Orlando, Florida lud die WWE zur 33. Ausgabe von WrestleMania ein.
Obwohl man wohl kaum von einer Einladung sprechen darf, wenn man die Ticketpreise von weit über 10.000 Dollar auf dem Schwarzmarkt so berücksichtigt.
Wer so viel Geld bezahlte, hatte danach scheinbar nichts mehr zu jubeln. Zumindest herrschte zwischenzeitlich immer wieder eine Totenstille im Publikum, die nur für gelegentliche Jubelrufe, bevorzugt für die „Bösewichte“, unterbrochen wurde.
Zumindest in den beiden Hauptkämpfen der langen Wrestlingnacht wurde es dann lauter.

Der letzte Kampf des Undertaker

Mindestens einmal im Jahr quält Marc Callaway, besser als „The Undertaker“ bekannt, sich noch dazu, im Ring eine möglichst gute Leistung zu zeigen. Dies fiel der Wrestling-Legende zunehmend schwerer und man hatte von Jahr zu Jahr den Gedanken, er solle es besser gut sein lassen, bevor man ihn irgendwann raustragen muss. Entsprechend quälte die Wrestlingwelt im Vorfeld auch hauptsächlich diese eine Frage: wird dies der letzte Kampf des legendären Undertaker?

Nachdem der Liebling von Vince McMahon und von großen Teilen des Publikums so verhasste Roman Reigns unter massiven Buh-Rufen im Ring ankam, folgte der wohl letzte Einmarsch des Undertakers.
Den kompletten Weg über die 73 Meter lange Rampe wollte man ihm wohl schon nicht mehr zutrauen, nachdem in den sozialen Medien schon Witze darüber gemacht wurden.
Besonders in der Anfangsphase des Matches hatte man den Eindruck, Reigns würde sich besondere Mühe geben, die Aktionen des Undertaker gut zu verkaufen und sich selbst zurücknehmen.
Als Roman Reigns am Ende dann den Sieg gegen den, bisher erst einmal von Brock Lesnar bei einer WrestleMania besiegten, Undertaker einfahren konnte, wurde es emotional.

Während die Rückblicke auf den Kampf liefen, zog der „Deadman“ noch einmal seinen Mantel an und setzte seinen Hut auf. Nur um seine Utensilien Sekunden später gemeinsam mit den Handschuhen wieder abzustreifen und sie im Ring niederzulegen.
Er verließ den Ring und die Wrestlingwelt realisierte das Ende einer über drei Jahrzehnte andauernden Ära. Der Undertaker beendete heute Nacht seine aktive Karriere!

Undertaker letzter Kamp

Die Höhepunkte von WrestleMania 33


 

  • Schon am Freitagabend wurden unter anderem Diamond Dallas Page und Kurt Angle in die „Hall of Fame“ eingeführt. Leider verpasste die WWE die Möglichkeit, dem todkranken Leon „Vader“ White noch zu Lebzeiten diese Ehre zu erweisen.
  • Schon seit längerer Zeit versucht man, das Wrestling der Frauen auf ein neues Level zu heben. Qualitativ ist man da sicherlich auch auf einen guten Weg. Aber solange das Publikum im Stadion die Frauen-Titelkämpfe immer noch dazu nutzt, auf die Toilette zu gehen, hat diese Entwicklung wohl noch Luft nach oben.
    BILD-Reporter Enrico Ahlig berichtete zumindest von langen Schlangen vor der Toilette. Und ihm gelang dabei auch dieser Schnappschuss:

 

 

  • Nachdem John Cena und Nikki Bella das „Duell der Paare“ gegen The Miz und Maryse für sich entscheiden konnten, hätte es romantisch werden sollen. Der Heiratsantrag von John Cena wurde aber wenig stilvoll zelebriert. Schwamm drüber: Nikki hat „Ja“ gesagt und spätestens bei der Hochzeit hat man ja eine neue Chance, die ganze Geschichte etwas romantischer aufzuziehen. Hierbei sollte man die Handykameras aber nicht zu lange laufen lassen, sonst gibt es nur irgendwann wieder ähnliche Schlagzeilen, wie zuletzt die über Paige.
  • Im Kampf um die RAW Team-Gürtel wurde plötzlich ein 4. Team angekündigt. Die, schon etwas in die Jahre geratenen, Hardys kehrten – wie zuvor schon von fast allen Seiten erwartet, in die WWE zurück. Als Bonus zum neuen Vertrag gab es dann auch direkt die Tag Team Gürtel dazu: sie besiegten im Leiter-Match ihre Gegner „The Club“ [©], Enzo Amore/Big Cass und Cesaro/Sheamus.
  • Zu seinem Einzug bei WrestleMania lässt sich der „Junior Chef“ der Company immer etwas besonderes einfallen. Triple H lebt scheinbar seine Kindheitsträume aus, wenn er anstelle von Anzug und Krawatte als Rocker oder in bester „Mad Max“ Manier auftritt. Zum „Best for Business“-Gimmick passt das zwar nicht, aber es sei ihm gegönnt.
    Unter dem Schweigen des Publikums gewann aber der, auch real angeschlagene, Seth Rollins: zuletzt stand neben einer Knieverletzung auch noch eine Lungenentzündung im Raum.In Anbetracht dessen war der Kampf eine wirklich reife Leistung.
  • Im Universal Championship zwischen Bray Wyatt und Randy Orton gab es ganz neue technische Spielereien: man projizierte Bilder in bester Dschungelcamp-Manier auf den Ringboden. In Sachen Titelgewinner war man da aber weniger modern. Anstatt Bray Wyatt auch weiterhin den verdienten Push zu geben, darf mal wieder Randy Orton mit einem ziemlich seltsamen Kampfende den Titel aus dem Stadion tragen.
  • Überraschend lang dauerte der Kampf zwischen Bill Goldberg und Brock Lesnar. Da hatte man ja zwischenzeitlich schon mit einem weiteren Sekunden-Match gerechnet, nachdem Goldberg auch gar nicht den Eindruck machte, er könne noch mehr zeigen.
    Der Kampf endete übrigens mit dem Titelwechsel: mit Brock Lesnar trägt den wichtigsten RAW-Titel nun ein anderer Teilzeit-Angestellter.

Die Matches von WrestleMania 33 in der Übersicht

  • WWE Cruiserweight: Neville verteidigt seinen Titel gegen Austrien Aries
  • Andre the Giant Memorial Battle Royal: Mojo Rawley gewinnt mit Hilfe von NFL-Superstar Rob Gronkowski
  • WWE Intercontinental: Dean Ambrose verteidigt seinen Titel gegen Baron Corbin

Danach folgte die Main-Show mit folgenden Ergebnissen:

  • AJ Styles besiegt Shane McMahon
  • WWE US-Title: Kevin Owens gewinnt den Titel von Chris Jericho
  • RAW Womens-Title: Bayley verteidigt ihren Titel gegen Charlotte Flair, Sasha Banks und Nia Jax
  • RAW Tag Team-Title (Leiter-Match): der Kampf stand ganz im Zeichen der zurückkehrenden Hardys. Sie gewinnen den Titel auch gegen Titelverteidiger „The Club“, Cesaro & Sheamus, sowie Enzo Amore & Big Cass
  • Mixed Tag Team: John Cena & Nikki Bella gewinnen gegen the Miz & Maryse, es folgte im Anschluss der besagte Heiratsantrag
  • Unsanctioned Match: Seth Rollins siegt über Triple H
  • WWE Championship: Randy Orton holt sich den Titel von Bray Wyatt
  • WWE Universal-Title: Brock Lesnar besiegt den Champion Goldberg
  • Smackdown Womens-Title: Naomi gewinnt den Titel gegen Alexa Bliss, Natalya, Becky Lynch, Mickie James und Carmella
  • No Holds Barred: Roman Reigns besiegte im letzten Kampf des Abend den Undertaker, der daraufhin sein „Wrestling-Outfit“ samt Handschuhe im Ring niederlegte und sich offenbar vom aktiven Wrestling verabschiedete.

Bilder: WWE Network Livescreens