Hinterlasse einen Kommentar

Sommerhaus der Stars: Michael Wendler droht RTL mit Polizei

1597977.jpg

Seit Monaten kommt keine Klatschspalte ohne sie aus. Und kein Paar polarisiert in dieser Kategorie mehr, als Michael Wendler und seine erst 19-jährige Freundin Laura.
Ihr Verpflichtung für das Sommerhaus der Stars ist als großer Schachzug für RTL anzusehen. Doch leider spielt das Konzept des Formates da nicht mit…

Michael Wendler schafft es in der heutigen Ausgabe des Sommerhauses auch die restlichen Teilnehmer gegen sich aufzubringen. Zuvor schaffte er das vor allem bei Roland Barsch, weil er dessen Ehefrau als eher unattraktiv betitelte. Nicht sehr charmant, aber auch ein Michael Wendler hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Missverständnisse führen auf der einen Seite zu neuen Fronten und Manipulator Willi Herren versteht sich bestens darin, solche Entwicklungen zu seinem Vorteil zu nutzen.
Die Folge: Michael und Laura landen auf die Auszugsliste und müssen das Sommerhaus der Stars vorzeitig verlassen.

Nachvollziehbar, dass der Produktion das nicht gefiel, aber ihm die hinterlegten Kreditkarten und Pässe nicht auszuhändigen, kann keine Lösung sein: der Wendler drohte auch umgehend damit, sich an die örtliche Polizei wenden zu wollen, wenn die Situation nicht umgehend geklärt werden würde.

In den letzten Szenen der dritten Folge sieht man, wie das Paar zu Fuß das Sommerhaus der Stars verlässt. Man kann davon ausgehen, dass es ein, von der Produktion gut inszenierter, Abgang des Paares war, die sicherlich nicht bis zum Flughafen laufen mussten.

Bild: RTL, TV Now

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.